-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Variabler GP2D120

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    19

    Variabler GP2D120

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo!

    Erst mal ein Lob an das Forum! Es ist so umfangreich das fast keine Frage offen bleibt. Eine Frage habe ich aber doch. Ich habe einen PIC 16F872, einen Sharp GP2D120 und mehrere 7 Segmentanzeigen. Mit diesen Formeln: A = (X'-X) D'D/(D-D'), B = (D'X' - DX)/(D' - D), D =A/(X-B) habe ich mir eine Kennlinie erstellt. Diese Kennlinie gilt allerdings immer nur für die selben Bedingungen. Sollte sich jetzt z.b. Die Raumtemperatur ändern oder der Winkel des Sensors im Betrieb nicht mehr genau so sein wie im Versuch mit dem die blaue Kennlinie erstellt wurde so ändert sich der maximale und minimale A/D-Wert(0-1023). Die Kurve könnte möglicherweise so aussehen wie die rote. Ich gehe davon aus das die Form der Kurve gleich bleibt und sich nur komplett verschiebt. Eine Gegenmaßnahme währe das neue einstellen der Referenzspannungen. Ich möchte den Sensor jedoch einlernen. Ich möchte den Sensor auf 4 cm Abstand einstellen, eine Taste drücken und dann weiß der Kontroller was der max. A/D-Wert ist. Das selbe für den min.-Wert bei 30cm. Vielleicht hat jemand eine Idee wie ich das anstellen könnte.

    Danke
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Willkommen im Forum.

    Hübsche Formel - wenn man Mathe mag! Ich hab das etwas simpler gemacht. Wieweit das bei den von Dir genannten unterschiedlichen Betriebsbedingungen variiert, weiß ich nicht. Ich kenne nur die starke Abhängigkeit von der Referenzspannung des ADC.

    Zu Deiner Frage: machste eben mehrere Messungen unter verschiedenen Bedingungen und dann schaust Du, was sich da tut. Wolln wir mal so sagen: das ist meine Arbeitsweise. Da Du keine Genauigkeitsforderungen definiert hast, kann ich sowieso nicht viel gründlicher raten.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    19
    Hallo

    Für jede Anwendung eine neue Messreihe aufnehmen ist (finde ich) nur so eine halbe Lösung. Dieses Einlernen wäre daher ganz nett. Mit dieser Möglichkeit könnte man das stellen a Poti´s für die Referenzspannung vermeiden. Die Genauigkeit sollte auf jeden fall nicht schlechter +-5mm betragen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von Daniel2412
    ... das stellen a Poti´s für die Referenzspannung ...
    Ohhh - uuups. Dieses Verfahren kenne ich nicht.

    Zitat Zitat von Daniel2412
    ... Für jede Anwendung eine neue Messreihe aufnehmen ist (finde ich) nur so eine halbe Lösung ...
    Eindeutig nein. Erstens: nicht für jede Anwendung, ich sprach nur von mehreren. Mehrere im Bereich und an den Grenzen Deiner Betriebszustände. Dann hast Du eine Ahnung von Deinem System, und sparst Dir möglicherweise allerlei Arbeit. Aber es ist ja Dein Projekt.

    Zitat Zitat von Daniel2412
    ... Messreihe aufnehmen ist ... halbe Lösung ... Einlernen wäre ... nett. ... Die Genauigkeit sollte auf jeden fall nicht schlechter +-5mm betragen.
    Hoffentlich kannst Du das dann Deinem Controller beibringen und irgendwie auch erfahren, dass Du Dein Ziel erreichst. Viel Erfolg.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    19
    Ich glaube wir sprechen beide aneinander vorbei. Vielleicht habe ich mein Ziel (das einlernen des Sensors) auch nicht richtig geschildert. Ich gehe davon aus das die Form der Kurve erhalten bleibt, sie sich aber unter anderen Bedingungen auf der Y-Achse verschieben kann. Der maximale A/D-Wert wird bei mir, bei einem Abstand von 4cm erreicht. Nur der maximale A/D-Wert ergibt 4cm als Ergebnis! Sollte sich jetzt meine Kurve verschieben stimmt die Rechnung nicht mehr. Genau das ist mein Problem.
    Das Poti war bis jetzt meine Lösung: Damit habe ich die Referenzspannungen eingestellt. Durch das einstellen habe ich die Verschiebung der Kurve korrigiert. Sozusagen den aufzulösenden Bereich wieder eingestellt. Das einlernen bei 4cm und bei 30cm ist mein Ziel. Die Genauigkeit von 1cm denke ich kann man im größten Teil der Kennlinie halten. Ich werde es weiter versuchen und dir dann mein Ergebnis zeigen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von Daniel2412
    Ich glaube wir sprechen beide aneinander vorbei ...
    Tut mir leid - aber das ist ja heilbar .

    Zitat Zitat von Daniel2412
    ... Ich gehe davon aus das die Form der Kurve erhalten bleibt ...
    Dies ist eine Ausgangsannahme, möglicherweise aber keine sicherbare Voraussetzung. Daher würde ich jetzt gerne wieder mit den typischen Tests ... Betriebsgrenzen ... aber das hatten wir ja schon.

    Zitat Zitat von Daniel2412
    ... Das einlernen bei 4cm und bei 30cm ist mein Ziel ...
    Das hatte ich schon so verstanden. Ich mache etwas Ähnliches mit (m)einem GP2D120 - siehe Video "Strohhalmsensorindikator". Dabei bin ich in der glücklichen Lage, dass ich für fast alle Betriebsbedingungen als gesichert ansehen kann (also ein Hauch mehr als eine Annahme *gggg* - und ich meine das ernst, keinesfalls spöttisch), dass die Distanz beim Kalibrieren meines Sensors zur Auflagefläche stets gleich ist. Woher sollte der arme Sensor sonst wissen, wie groß die Entfernung beim Justiervorgang ist! Allerdings hatte ich bei meinen Testphasen keine deutliche Unterschiede bei den Messwerten des Sharp´s festgestellt und daher das Kalibrieren auf die ziemlich stark schwankenden irDME´s beschränkt, von denen mir drei die Arbeit des Sharp ergänzen. Die werden übrigens bei Messwertauffälligkeiten durch den Sharp überwacht und bei Bedarf mit seinen Messwerten nachjustiert (wolln mal so sagen: das ist eine meiner derzeitigen Arbeiten - der erste Erfolg ist schon da, es sind Feinarbeiten offen).
    Ciao sagt der JoeamBerg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •