-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Elektronisches Metronom (Taktell) im Selbstbau

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802

    Elektronisches Metronom (Taktell) im Selbstbau

    Anzeige

    Nun, da ich jetzt endlich eine Idee für mein erstes richtiges Projekt gefunden habe, möchte ich es hier mal ein bisschen Vorstellen, habe aber auch ein paar Fragen dazu. Da ich ja selber seit Anfang dieses Jahres Schlagzeug spiele und mein Lehrer gestern zu mir gesagt hat, es wäre sinnvoll, wenn ich mir ein Metronom besorge, hab ich mir doch gleich gedacht, warum nicht selber bauen.
    • Als Plattform möchte ich einen Atmel AVR verwenden, der das ganze steuert
    • zum Anzeigen der bpm und der Taktart wahrscheinlich ein LC-Display
    • zum Einstellen der bpm einen Drehencoder und für die Taktart eine Matrix-Tastatur.
    • Ausgabe des Zähltones soll über einen integrierten 3W/8Ohm Lautsprecher oder über Klinke/XLR erfolgen
    • der erste Ton eines Taktes soll sich hörbar von den anderen unterscheiden und auch optisch mit einer anderen Led angezeigt werden.


    Und schon auch meine erste Frage. Wie kann ich mit einem AVR zwei unterschiedliche Töne die auf einem normalen Lautsprecher, bzw. an Köpfhörern oder sogar an einem Mischpult (über symetrisches XLR) verarbeitet werden kann? Es würde auch keinen unterschied machen wenn ich nur mit dem AVR einen kleinen analogen Schaltkreis ansteuere der mir den Ton erzeugt oder das mit dem AVR selber mache.
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Weiß den keiner einen Denkansatz wie ich mit einem AVR zwei verschiedene Töne erzeugen könnte?
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Ich würd mal die Suchfunktion bemühen: töne AVR lautsprecher.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Wie waere es mit dem Hardware PWM auf 50% Duty und 2 verschiedenen Frequenzen.
    Wird durch die Rechteckspannung vllt. kein Ohrenschmaus aber sollte seinen Dienst tun.
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von BastelWastel
    Wie waere es mit dem Hardware PWM auf 50% Duty ... vllt. kein Ohrenschmaus ...
    Bei einem vorläufigen Test hatte ich vor einiger Zeit einen kleinen Lautsprecher drangehabt - die Membran macht sowieso keine 20 kHz oder so mit
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hallo,

    hier findest Du eine interessante Diskussion zur Erzeugung von Metronom-Tönen -- allerdings liegt das Schwergewicht auf Analogschaltungen.

    Viele Grüße

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Zitat Zitat von oberallgeier
    Ich würd mal die Suchfunktion bemühen: töne AVR lautsprecher.
    jup bei den ganzen stress (firma, privat und band) hab ich die sufu komplett vergessen
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Hei, TheDarkRose,

    mal ein kostenloser Tip:
    Zitat Zitat von TheDarkRose
    ... bei den ganzen stress ...
    Entweder Du schaffst es, oder es schafft Dich.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Ach, ich bekomm es schon wieder in den Griff

    Dann werd ich mich wieder melden wenn ich ne Lösung dazu gefunden habe, wie ich es realisiren werde
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    Zitat Zitat von oberallgeier
    Hei, TheDarkRose,

    mal ein kostenloser Tip:
    Zitat Zitat von TheDarkRose
    ... bei den ganzen stress ...
    Entweder Du schaffst es, oder es schafft Dich.
    "mach es fertig, bevor es dich fertig macht" SCNR

    also ich kann ein 10KHz signal mittels eines PWM und nem bytemuster (array mit samplewerten) erzeugen, die auflösung ist zwar nur 5bit in der höhe, 25 samples länge, aber das reicht für meine zwecke, wenn du ein komplizierteres muster (geräusch) eingeben willst, kann man die anzahl der samples ja beliebig( < 2kbte) vergrößern und so ein echten ton wiedergeben

    also den tiefpass müsste man sicher noch anpassen, aber ich kann z.B. ein 3eck-muster mit 50kHz (5 samples pro periode) noch ganz passabel darstellen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •