-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hexabotbein Hüftgelenk?!?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Köln
    Alter
    32
    Beiträge
    67

    Hexabotbein Hüftgelenk?!?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Nabend!

    Habe da ein kleines Problem und hoffe das ihr mir da weiterhelfen könnt....

    Habe nun das erste Bein meines Hexas gebaut.Die Gelenke für die auf/ab Bewegung des Unterschenkel und des Oberschenkels waren kein Problem,nun fehlt mir aber die Lösung für das Hüftgelen für vor/zurück....

    Hat jemand ne Idee? Anbei die Bilder vom Bein bisjetzt...

    http://img512.imageshack.us/my.php?i...endingsrt3.jpg

    http://img261.imageshack.us/my.php?i...ufdingsjy3.jpg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540
    ich würde gegenüber von der achse, die aus dem servo herauskommt, eine zweite achse ankleben. dann die servoachse fest auf dem chassis verkleben und die andere beweglich lagern. so sitzt er stabil und du kannst dein bein vor und zurück bewegen.

    mfg roboman
    ...and always remember...
    ...AVR RULES...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi easyprivate,

    hast Du schon mal im Forum geschaut, wie andere das gelöst haben?

    Einfach mal die Sufu nutzen und dort unter "Hexa" suchen.

    Viele, viele Fotos und Beschreibungen warten auf Dich.


    Ansonsten ist es besser erst zu zeichnen und dann zu bauen.
    Das schützt davor, daß man sich irgendwann "verzettelt".

    Ansonsten sieht es doch schon gar nicht mal schlecht aus:
    Servo doppelt gelagert.
    Saubere Verarbeitung der Teile

    Zwischen den beiden gegenüberliegenden Streben würde ich noch eine "Stütze" einziehen.
    z.B: ein Rundalu mit stirnseitigem Gewinde.
    Das stabilisiert diesen Teil des Beines nochmals und benötigt nicht viel Gewicht.

    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    Ich habs so gemacht

    [/url]

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.08.2008
    Ort
    Köln
    Alter
    32
    Beiträge
    67
    hatte mir vorher natürlich schon gedanken drüber gemacht... anbei ne zeichnung der draufsicht... der plan war den servo für die vor/zurückbewegung (im bild das rote dingen ganz rechts) auf der grundplatte des hexas getrennt von dem anderen bein unterzubringen und das ganze dann über 2 streben zu verbinden. dachte mir das so das gewicht dann nicht auf der servoachse liegt. denke der gedanke an sich ist auch nciht verkehrt nur mit der halterung dafür bin ich momentan noch überfordert weil sich herausgestellt hat das so eine kleine halterung aus 3mm alu sehr schwer zu biegen ist^^

    was haltet ihr von der idee?


  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    bei dieser Konstruktion hast Du, ähnlich wie ich, einen recht langen Hebelarm.

    So löste ich das Problem (ist aber nicht die beste Variante)



    http://klingon77.roboterbastler.de/H.../Seite-03.html

    http://klingon77.roboterbastler.de/H.../Seite-05.html

    http://klingon77.roboterbastler.de/H...ebersicht.html


    Hast Du denn schon mal im Forum gesucht?

    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •