-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Tischkicker -> Ball- und Spielerposition erkennen

  1. #1

    Tischkicker -> Ball- und Spielerposition erkennen

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich würde gerne einen computergesteuerten Tischkicker bauen. Ich habe im Netz dazu ein paar Berichte von Universitätsprojekten gefunden. Die Mechanik für dieses Projekt ist mir größtenteils klar. Ich habe allerdings im Moment Probleme mit der Positionserkennung. Alle Projekte auf die ich gestoßen bin haben eine Webcam als Sensor für die Erkennung von Ball- und Spielerpositionen verwendet. In der Projektzusammenfassung wurde immer wieder darauf hingewiesen, dass die Webcams sehr langsam sind, nicht genügend fps liefern etc. und somit der "Computergegner" nicht schnell genug sein kann. Eine schnellere Kamera würde da Abhilfe schaffen, allerdings den Geldbeutel erheblich verschlanken.

    Ich stelle mir jetzt die Frage, mit welchen Methoden man noch die Positionserkennung durchführen könnte. Eine Idee: Die Erkennung der Ballposition könnte man wohl über Lichtschranken lösen, die sehr nahe am Boden angebracht sind (unter den Füßen der Spieler durchleuchten). Die Position der gegnerischen Spieler könnte vielleicht ähnlich erkannt werden (um die Stangen im Halbkreis angeordnete Lichtschranken, um zu erkennen wo die Füße sind und irgendeine Art Abstandsmessung).

    Mich würde interessieren, ob Ihr noch andere Lösungsansätze habt.

    Ich freue mich auf Eure Antworten!

    Viele Grüße,

    Jumpingjack

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.07.2004
    Ort
    bei Stuttgart
    Alter
    35
    Beiträge
    760
    hoi,
    die spieler positon sollte sich doch über potis bestimmen lassen. und die stangen position über irgendweinen weg aufnehmer. ball wäre auch über lichtsensoren möglich. also spielfläche von oben mit ir oder so ausleuchten, un den schattenwurf des balles verfolgen.
    mfg jeffrey
    edit: ich denke das haptproblem wird sein die ball- und spielerbewegung vorher zu sagen und die stangen entsprecvhend anzusteuern.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540
    man könnte laserstrahlen in nem gitter anordnen, allerdings wär das auch net grad billig, da die sehr nah aneinanderliegen müssen und man entsprechend viele nehmen muss. allerdings wäre die auswertung viel leichter, da es pro laserschrenke nur zwei zustände gibt.

    mfg roboman
    ...and always remember...
    ...AVR RULES...

  4. #4
    Danke für Eure Antworten!

    Ich werde es wohl erstmal mit einer IR-Kamera machen. Das mit den Dioden dürfte wohl wirklich zu teuer werden.

    Viele Grüße!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •