-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Mindstorms als Slave?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    214

    Mindstorms als Slave?

    Hallo,
    ich habe im Moment nicht genung Zeit für meine Roboter-Erfahrungssammlung jedes mal eine komplizierte Mechanik zu bauen. Meine Idee ist nun mir Mindstorms zuzulegen um die Mechanik (zumindstest das Grundgerüst mit Lego schnell zu bauen) und dann das Lego-Board als Motortreiber zu nehmen und mit meinen rn-controll als Master zu steuern.
    Leider finde ich nichts darüber ob das Lego-Board einen Bus (seriel oder I2C) hat. Wisst ihr das? Oder wisst ihr einen anderen Weg meine Idee mit Mindstorms umzusetzen?
    Danke Gruß Stefan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    214
    Hallo,
    nach weiterem Suchen glaube ich gefunden zu haben, dass die Mindstorms nur über eine IR-Schnittstelle verfügen. Damit müsste doch eine Kommunikation mit dem RN-Controlerboard möglich sein!? Hat schon jemand sowas gebaut? Wie? Meine Vorstellung ist, Steuerkommandos zu versenden (z.B. 20 => Beide Motoren vorwärts, 21 => beide Rückwärts 255 => Stopp)
    Dazu müsste man auch die Sendefrequenz und das Protokoll kennen.
    Kann mir jemand helfen?
    Gruß
    Stefan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    31.01.2004
    Ort
    36399
    Alter
    42
    Beiträge
    1.517
    ich kann zwar nicht mit dem AVR und dem RXC komunizieren aber per RS232 mit dem rcx und pc.

    ist zwar vom aufbaue ein bisschen blöde aber tut echt gut. den irtower am pc und dann per RS232 an den pc wenn dir das was nutzt kannst du dich ja melden.

    Gruß
    Home
    P: Meine Tochter (06.11.07) und Link
    M: Träumen hat nix mit Dummheit zu tun es ist die Möglichkeit neues zu erdenken

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    27
    Beiträge
    704
    ich hab son Mindstorms... Von wegen seriell oder I2C kann ich nur sagen, dass er seine Verbindung zum rechner über nen Mitgelieferten Tranciefer aufbaut, mit dem er ne Infrarotverbindung aufbeaut. dieser Transiever ist dann am seriellen Prot angeschlossen. Aufmachen ist nicht. sobald du versuchst, das Gehäuse des Mindstorms zu öffnen, ist es kaputt.

    Es gäbe allerdings ne Möglichkeit, die Motoren mit Hilfe der Sensoreingänge zu steuern. Er hat 3. Ich kann ja mal versuchen rauszubekommen, was die "originalsensoren" für Signale benutzen, aber soweit ich weis sind das eh fast nur Taster. Ich gehe davon aus, dass du logischerweise einfach mit dem eigentlichen Controller nen Opto ansteuern kannst, an dessen "andere Seite" du dann den Mindstorms und seine 3 Ausgänge legst, mit deren Hilfe du 6 verschiedene Aktionen (für 3 Motoren) Proggen kanst.

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

    MichiE

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365
    warum lässt du den rcx nicht einfach weg und steuerst die motoren direkt mit deinem board an?
    wäre doch einfacher als die ganze kommunikation mit dem rcx,oda?

    gruß FaVorit

  6. #6
    Gast
    Über den RCX und das IR-Protokoll gibt's massenweise Info im Internet.
    Auch alternativ-Firmware (free), da kann er dann einiges mehr. Ich stell' dir am Montag die Link's hier rein, wenn's interessiert.
    Wie auch immer, für's Prototyping ist das Zeugs gut genug.
    Aber extra kaufen würd' ich abraten.

  7. #7
    Gast
    Hilft dir das weiter?
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=5331
    Wenn du noch Fragen hast, melde dich.

    Peter

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    56
    Also ich würd mir das nicht zum umständlich machen und entweder der RCX gleich mit NQC programmieren, oder die Lego Motoren gleich mit einem AVR und Relais, oder Transistoren bauen.
    Ich hab auch mal ein Roboter mit RCX gebaut, aber als mit die nur 3 I/O pins zu wenig wurden bin ich umgestiegen auf atmel. Ich benutze aber immernoch das LEGO gerüst, da das super praktisch ist, zum bauen der Plattform.
    Aber die teuren LEGO Motoren habe ich inzwischen auch durch andere ersetzt.
    Ich glaube auch, dass es sehr schwer ist, dieses IR-System von LEGO zu umgehen, und wenn, ist es bestimmt schwieriger als gleich mit nem AVR zu proggen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    hallo, es gibt für den rcx ein p-forth-sprache. mit der kann man über den computer (pc) den rcx steuern ( über die ir-box). die entfernung geht ca über 9 m von der ir-box zum robby.
    mfg pebisoft

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •