-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Hilfe!!! Mein Programm läuft nicht so wie ich will

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Münchener Osten
    Alter
    43
    Beiträge
    297

    Hilfe!!! Mein Programm läuft nicht so wie ich will

    Anzeige

    Hallo und Guten Abend an Euch!!! *lol*

    Ich habe ein Problem, mein Programm läuft nicht so wie ich will!!!

    Hier das Listing:

    Mein Problem ist:
    Die IF-THEN Anweisungen starten automatisch! d. h. Sie warten nicht auf die Tasteneingabe sondern laufen einfach im normalen Programmablauf der LOOP-Schleife mit ab.

    Komisch


    Hilfe - Gruß Manuel
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.246
    Hallo MrQu,
    Die IF-THEN Anweisungen starten automatisch
    Ja wenn sie automatisch starten, dann ist die Bedingung erfüllt.
    Deine Taster schalten auf Vcc?
    Gruß, Michael

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Münchener Osten
    Alter
    43
    Beiträge
    297
    Morgen,

    kann aber eigendlich nicht sein. Dachte ich auch als erstes

    Da ist ein KippTaster drinn (ein)-aus-(ein) mit fester mittelstellung.

    habe ohne cpu mit einem durchgans- und Spannungsprüfer bis zum Pin gemessen - alles OK

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    190
    Schmeiß erst mal die ganzen Portkonfigurationen aus dem Programm!
    Da kriegt man ja eckige Augen.
    So lange Du die Ports während des Betriebs nur als Ein- oder als Ausgänge benutzt reicht es ganz am Anfang zu sagen Config Portx = Input/Output oder wenn Du beides auf einem Port brauchst Config Portx = &B00001111
    Die "0" defintiert Eingänge und die "1" Ausgänge in der Reihenfolge MSB....LSB.
    Man muss die Ports nicht immer wieder neu Konfigurieren. Macht man's doch, wird lediglich der Flash zugemüllt und das Programm wird laaaaaaaaaaannnngsaaaaaaaaaam.
    Vielleicht behebt sich ja damit auch schon Dein Problem.
    Ansonsten Teste mal den Befehl "Debounce" um die Eingänge Softwaremäßig zu entprellen.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    83
    Hallo,

    eventuell interpretiert Dein Prozessor einen nicht beschalteten Eingang mit H.
    Abhilfe schafft ein pull-down-widerstand.
    Ein Anschluß des Widerstandes an den entsprechenden Pin des Prozessors (parallel zum Schalter) und den anderen Anschluß des Widerstandes auf Minus bzw Masse legen.

    Ciao
    Patrick

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Münchener Osten
    Alter
    43
    Beiträge
    297
    Na mein Problem ist, daß ich den PortB einmal komplett als Ausgang benötige, und eine Weile Später zur hälfte als ein-/ und ausgang.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.246
    Hallo MrQu,
    Hast du die Frage in meinem Posting gelesen?
    Am besten, du liest dir Bombermans Posting nochmal durch. Besser könnt ichs auch nicht beschreiben.
    @ E-Fan:
    Macht man's doch, wird lediglich der Flash zugemüllt
    das stimmt nicht.
    Gruß, Michael

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Münchener Osten
    Alter
    43
    Beiträge
    297

    JuHu

    Abend,

    JuHu jetzt klappt´s


    Danke und Gruß Manuel
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •