-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Servoboard Layout

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    162

    Servoboard Layout

    Anzeige

    Hi,
    Im Anhang ist mein Servoboard + Schaltplan.
    Würde mich über Tipps und Hinweise auf etwaige Fehler freuen

    MFG XBert
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltplan_v05.png   layout_v1_2.png   layout_v1_1.png   layout_v1_0.png  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.10.2004
    Ort
    Aschbach
    Alter
    29
    Beiträge
    223
    Hi XBert,

    du könntest vllt noch zwischen dem Controller und den Servos kleien 220 Ohm Widerstände machen, damit du Beschädigungen am Controller durch Ströme der Servos vermeidest.


    Gruß,
    Sven

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ich kann da nur einen Entkoppelkondesator finden. Es sollte aber jedes GNG /VCC paar einen eigenen kriegen. Auch für die Servos sollte man eventuell etwas entstörung vorsehen. Servos geben oft Störungen auf die Versorgung. da wäre eventuell eine trennung der Versorgung des Controllers durch ein LC oder RC Glied angebracht, vor allem wenn der Controller nicht viel Strom braucht. Widerstände zu den Servos sind sicher einge gute Idee. Die LEDs in serie zu den Pins am max232 werden nicht gehen. Die LEDs sollte eher prallel geschaltet werden.
    Die 2 ungenutzten treiber sollte man auch verbinden, z.B. mit Rx1,TX1.


    Der ISP Stecker schein mir auch falsch ! der Mega128 ist da anders als die meisten, ISP ist nicht an der SPI Schnittstelle sondern an extra pins, das könnten die noch freien pins sein, bin mir aber nicht sicher. PEN muß auch irgendwei beschaltet werden

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    162
    Zitat Zitat von Sven04
    du könntest vllt noch zwischen dem Controller und den Servos kleien 220 Ohm Widerstände machen
    Laut Datenblatt hat der µC bereits integrierte PullUp-Widerstände

    @Besserwessi:

    Das mit den Entkoppelkondensatoren werde ich noch machen. Danke.

    An was für eine Art Entstörung bei den Servos hast du gedacht?

    RX1 und TX1 sind für ISP verwendet falls dir das entgangen ist.

    Und ich sehe gerade das du Recht hast. ISP und USART sind vertauscht.
    Ich werde das bald ändern

    MFG XBert

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Moin, sieht ja fesch aus. Aber wenn ich das richtig sehe, hast du nur eine relativ kleine Leiterbahn um die Servos mit Vcc zu versorgen (bzw ihren 5V).
    Da bei der Menge Servos im WorstCase (alle blockieren) aber ne Menge Strom fließen kann, würde ich dir raten die Leiterbahnen noch etwas zu verstärken, z.B. durch führen der +5V auf der Oberseite mit gleich 75% der Padgröße, oder Verdopplung der Leiterbahnbreite unten. Stecker von oben Löten geht ja nur sauber, wenn du auch Durchkontaktierungen hast, also professionell gefertigt oder mit den Nieten von Bungard.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von XBert
    Zitat Zitat von Sven04
    du könntest vllt noch zwischen dem Controller und den Servos kleien 220 Ohm Widerstände machen
    Laut Datenblatt hat der µC bereits integrierte PullUp-Widerstände
    Er meint aber keine Pullups, sondern Rs zwischen µC und Servo. Also so:

    Code:
    Servo---Widerstand---Controller

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    162
    Zitat Zitat von Bauteiltöter
    Zitat Zitat von XBert
    Zitat Zitat von Sven04
    du könntest vllt noch zwischen dem Controller und den Servos kleien 220 Ohm Widerstände machen
    Laut Datenblatt hat der µC bereits integrierte PullUp-Widerstände
    Er meint aber keine Pullups, sondern Rs zwischen µC und Servo. Also so:

    Code:
    Servo---Widerstand---Controller
    Aha und was bringt das (sorry für diese naive frage)

    @the_Ghost666:
    Danke, ich werde die Leiterbahnen noch verbreitern, bzw doppelt ausführen

    MFG XBert

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Wenn du einen Widerstand zwischen Servo und Controllerpin in Reihe einlötest, kann das deinem Controller oder zumindest dem Pin das Leben retten, wenn der Servo beschädigt wurd und z.b. die Leitung direkt mit Masse verbindet. Dann würde der Controller versuchen die Leitung High zu ziehen und es würden leicht mehr als die erlaubten 20mA pro Pin fließen. Das kann dann zur Erwärmung und Zerstörung des Controllers führen.
    Mit dem 220Ohm Widerstand begrenzt du den maximalen Strom auf etwa 22mA. Stört den Servo kaum, (Highpegel-Spannungsabfall am Widerstand ist immernoch TTL-High-Pegel), rettet aber den Controller. Und SMD Umlöten ist immer so fummelarbeit ohne Heißluft.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    162
    Hallo Leute,
    ich bins mal wieder mit nem neuen Layout.
    Ich habe eure Vorschläge beherzigt und versucht es einigermaßen ordentlich zu machen.
    Bei Fehlern o.Ä bitte melden.

    Ach ja zu guter letzt noch wäre es schön wenn ich eine Rückmeldung bis Freitag bekommen könnte da ich geplant hatte die platine am Samstag herzustellen

    MFG XBert
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken layout_v2_2.png   layout_v2_1.png   layout_v2_0.png   v0_6.png  

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Falls du die Teile noch bestellen musst:
    Bei Reichelt gibt es 4er-SMD-Widerstandsnetzwerke für supergünstige 2 cent das Stück. Die sparen bei solchen Sachen eine Menge Platz, weil vier Widerstände im einem Gehäuse von 1206-Größe sitzen.
    Du hast zwar eigentlich schon genug Platz übrig, aber ich würde die Widerstände weiter auseinander platzieren. So eng, wie sie jetzt sitzen, kommst du nicht mit der Pinzette dazwischen. Das ist dann echt blöd zu löten (hab den Fehler gerade selbst gemacht!).

    Reichelt: BCN16 220
    Eagle: resistor-dil -> 0603-ARC
    Und wenn du nen M128 ätzen und löten kannst, ist die Größe auch kein Problem.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •