-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Getriebemotor für Drehteller gesucht

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    14

    Getriebemotor für Drehteller gesucht

    Anzeige

    Hallo,

    ich soll in einer Praktikumsarbeit einen Prüfaufbau mit einem Drehteller konstruieren. Mein momentanes Problem ist allerdings der Motor.

    Dazu werden einige Anforderungen an den Motor gestellt:
    24 Volt
    5 U/min soll der Teller dann haben
    mind. Tropfwassergeschützt, da mit Wasser gespielt wird
    möglichst mit Winkelgetriebe wegen Platz

    Fällt da jemand spontan was ein??

    Ich habe so ähnliche Motoren bei Conrad gefunden. Diese haben eine Ausgangsdrehzahl von 25 U/min und 10Nm. Wäre es möglich diese mit einem 1Q-Gleichstromsteller auf 5 U/min herunter zu regeln? Die währen ja mit den 10Nm schon recht groß.

    Gruß Paddy

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.08.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    50
    Blog-Einträge
    2
    Du willst doch sowieso mit einem zusätzlichem Getriebe arbeiten. Mach doch einfach ein 2:1 Winkelgetriebe dran, dann hast Du 5U/min und sogar 20Nm Drehmoment.

    Gruß hounter
    -ohne Gewähr-

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    14
    Ich habe vergessen zu sagen dass er Conradmotor schon ein Winkelgetriebe dran hat. Sieht so aus wie ein Scheibenwischermotor nur mit 24 Volt.

    Übrigens hätte ich mit einem 2:1 Getriebe dann 12,5 Umdrehungen

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.08.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    50
    Blog-Einträge
    2
    ui sry, meinte natürlich 5:1...
    elektrotechnisch kann ich Dir leider nicht weiterhelfen
    -ohne Gewähr-

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    bin zwar kein Elektroniker aber schau doch mal hier oder im Wiki nach PWM-Steuerung (stufenlose Drehzahlreglung).

    Muß der Motor denn so stark sein?

    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2004
    Beiträge
    14
    Der sollte den Drehteller konstant mit 5 plus minus 1 Umdrehung drehen können. Der Drehteller ist gut gelagert (2 Radial und ein Axiallager und WDR zum abdichten) und soll mit max 10 kg belastet werden.
    In dem Prüfaufbau wird dann mit einem Hochdruckreiniger (100 Bar und 80°C) auf die Prüflinge gehalten die sich munter weiter drehen sollen. Vielleicht hat es schon einer gemerkt dass diese Prüflinge dann auf IP69k geprüft werden.


    Gruß Paddy

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Spontane Idee: Wie wäre ein gehacktes Servo. Das dürfte auch spritzwassergeschützt sein...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    Schrittmotor und Zahnriementrieb wären auch noch ein gangbarer Weg.

    Mit einer etwas längeren Abgangswelle am Zahnriementrieb könnte man einen sog. Simmerring (Wellendichtring) einbauen und die Mechanik in ein spritzwassersicheres Gehäuse einbauen.

    Wellendichtringe:
    www.lelebeck.de

    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •