-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Zwei Monflops hintereinander?

  1. #1

    Zwei Monflops hintereinander?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    ich stehe vor einem für mich unlösbaren Problem...
    Ich habe eine Monoflopschaltung mit einem NE555 in der CMOS-Version (LMC555).

    Ich möchte allerdings kein dauerhaftes Signal am Ausgang der Schaltung. Ich möchte nach dem "Ablauf" des Timers einen kurzen Impuls.

    Letztendlich soll ein Tastendruck stark verzögert einen weiteren Vorgang auslösen.

    Ich habe nun die Information, daß ich zwei Monoflops einfach hintereinander schalten soll. Nur habe ich keine Ahnung, wie ich das realisieren soll.

    Hat hier jemand für mich eine Lösung?

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Avallach

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Schreib doch mal was ueber die Zeiten die du erreichen willst.
    U.U. tut es auch ein MC4060 (Glaub ich).
    Kann man recht gut fuer timing aufgaben nehmen.

  3. #3
    Hallo,

    die Zeiten sind etwas extrem...
    die erste Zeit soll sich zwischen 30min und 2std bewegen (hab ich mit einem Riesenelko 10000μF und einem 500k-Poti und 100k Vorwiderstand gelöst).

    Die zweite Zeit soll nur ca. eine Sekunde sein.

    Die Schaltung soll eine Universalfernbedienung steuern, mit der mein neuer AV-Receiver ausgeschalten werden soll. Das Teil hat keinen Sleep-Timer und ich will die Lösung extern und ohne Zeitschaltuhr Stromseitig.

    Jedenfalls hab ich das ganze mit einem Kondensator mit 100nF zwischen dem ersten NE555 Ausgang und dem zweiten NE555 Triggereingang mittlerweile hinbekommen (allerdings nicht alleine). Seit dem läuft es.

    Allerdings hab ich nun zwei weitere Probleme...

    Zum einen möchte ich eine Kontroll-LED ob der erste Timer auch läuft. Hab allerdings keine Ahnung wie ich das anstellen soll. Wenn ich am Ausgang des ersten NE555 einen Transistor und daran die LED hänge, leuchtet diese für die ganze Zeit (genau das was ich will). Allerdings wird der zweite NE555 nicht gestartet. Ziehe ich den Transistor und LED wieder ab, läuft alles (bis auf die LED...)

    Das zweite Problem ist: wie bekomme ich die Schaltung zu meiner Fernbedienung?
    Ich habe die Pins auf der geschlachteten FB gefunden, die ich kurzschließen muß um den "AUS-Befehl" zu geben.
    Muß ich nun ein Relais hernehmen um die zwei Kontakte zu schließen? Geht das auch irgendwie elektronisch? Meine Schaltung läuft jetzt nur mit 3V (auf Batterie). Gibt es überhaupt solche Relais?

    Anstatt meiner LED einfach die zwei PINs der FB dranzuhängen hat nicht funktioniert. Wäre ja zu schön gewesen...

    Sorry, für meine blöden Fragen. Bin halt nur ein interessierter Laie

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo

    Fuer solche extremen Zeiten sind Monoflops nur bedingt einsatzfaehig, weil zu storanfaellig. Da nimmt man eigentlich Zaeheler die wie ein Monoflop geschaltet werden (4060) . Anstatt der relais kannst du auch Analogschalter nehmen (4066).
    Aber warum versuchst du nicht den RC5 Code herauszubekommen und den dann z.B. durch einen Pc ,oder so, zu senden.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Elmshorn
    Alter
    49
    Beiträge
    31
    Und dabei wäre gebau das ein typischer Einsatzfall für einen µC. Große Schaltzeiten, kurze Impulse generieren und noch ein paar Leds steuern. Mit einem Euro für den Chip bist du wahrscheinlich schon dabei ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •