-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: RNFBA bzw. ISP Defekt!?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    49
    Beiträge
    18

    RNFBA bzw. ISP Defekt!?

    Anzeige

    Hallo Ihr Alle,

    Bin neu dabei und habe mir ein RNBFA-Board zusammengelötet.
    Najo, wie das nun ma so ist, funzt am Anfang nicht immer alles und so auch bei mir.

    Nachdem ich das Board zusammengelötet habe, habe ich natürlich prompt auch das mitbestellte ISP-Kabel in den Parallel-Port des Compis gesteckt und das andere Ende DUMMERWEISE in den I2C-Port, statt direkt daneben in den ISP1.

    Den Fehler habe ich erst gemerkt, als ich sicherheitshalber den Dongel anfasste und der fast glühte.

    Tjo, dat ist nun 5 Tage her und ich Suche seit dem den Fehler in allen möglichen Foren und auch in der Hardware.
    Im BASCOM-Bekomme ich nur Could not identify chip with ID:FFFFF.

    Um Fehlerquellen auszuschliessen habe ich folgendes mittlerweile gemacht.

    - Den Rechner gewechselt, da die Parallelschnittstelle vielleicht was abbekommen hatte.

    - Den ISP-Dongle hab ich mit einem neuen Buffer-IC 74HC244N bestückt, der könnte ja auch abgeraucht sein.

    - Ich habe mir ein I2C-Seriell Kabel zusammengelötet und mit Pony mal probiert. Doch dort kommt immer nur Fehler -24.

    Es sieht def. so aus als wenn das RN-Board defekt ist, da an verschiedenen Rechnern mit unterschiedlichen Dongles der gleiche Fehler auftaucht.
    Nur was??????.
    Kann der Atmega32 dabei abgeraucht sein?.
    Also es leuchten alle 4 LEDs in der Mitte und die Power-LED am Rand.
    Spannung habe ich an allen nötigen Ports entweder die geforderten 5V bzw.12V am I2C.
    Den L297 habe ich abgezogen und in JP3 alle Jumpers druff, wies auch im RNBFA-PDF für den 1. Test steht. Jumpers sind auch alle richtig gesetzt.

    Da ich nun kein Elektroexperte bin, brauch ich wirklich mal eure Hilfe.

    Wo müsste ich weitersuchen?
    Helft mir bitte mal. 5 Tage frustieren, und ich würde endlich gern mal das Board mit einem ERSTEN kleinen Progamm bestücken und weiterkommen.
    Kann die Diode vielleicht im Dongle abgeraucht sein?.
    Wo müsste ich weitersuchen um den Fehler weiter einzugrenzen.???


    Gruss an Euch alle und danke im Voraus. :P

    Yassin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Ob die Diode im Dongle defekt ist weisst du wenn du die Spannung am HC244 misst, Pin10, 20. Ansonst kannst du nicht viel kaputt gemacht haben, Ferndiagnose ist natürlich schwer.
    Wenn du im PonyProg bei Interfacesetup auf Probe drückst sollte OK kommen.
    Ansonst den Mega32 tauschen, kostet nicht die Welt.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    49
    Beiträge
    18
    Klasse herzlichsten Dank
    Die Diode ist ok und der ATMEGA ist bestellt. Kommt morgen rein.

    In Pony hatte ich bereits einmal auf Probe gedrückt und rofl, und es war ok.
    Lol, hatte ich total vergessen. Danke Dir. Also ist der Dongle ok.^^

    Ich werde auf jeden Fall posten, was ich verändert habe, wenn das Dingen endlich läuft.

    Hab im Forum bisher schon 2 Einträge gefunden, von Leuten die den selben Fehler gemacht haben ohne Ergebnis.

    Gruss Yassin
    Nichts ist auf der Welt so gerecht verteilt wie der Verstand.
    Jeder glaubt er habe genug davon ... [-o<

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Möglicherweise sind die 12V an der I2C-Buchse schuld, die kannst du über den Dongle auf den ATmega bringen und dort ein Port zerstören.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    49
    Beiträge
    18
    So, nach weiteren 3 Tage vergeblichen Versuchen dieses SCH. Board zum laufen zu bekommen, schrei ich nun wirklich um Hilfe oder dat Dingen fliegt einfach in die Ecke.

    Eine Verbindung zum Board bekomm ich nun, nachdem ich den 74HC244 getauscht habe. Allerdings ist KEIN IC kaputt. Ich habe heute von Reichelt ein komplett NEUES IC-Set eingebaut, inkl. L298 und 78S05 AUSSER LM2940L.
    Der Fehler bleibt dergleiche.

    Bitte helft mir mal *Haare ausreiss*
    Kurz nochmal den Status:

    Das Board betreibe ich an einem Labornetzteil mit 12.5 V zur Zeit.
    Beim Starten leuchten die 4 LEDS (grün, grün,gelb,rot) und die -LED5.
    Programmieren kann ich das Board, aber es scheint die Befehle nicht weiterzugeben. Der ATmega32 ist neu und der Copro auch.
    ZB der 1. Testprg1.BAS im RNBFRA-PDF 1.22 schlägt fehl. Die Leuchtdioden bilden keine Leuchtkette, sie leuchten einfach weiterhin dauerhaft. Mit dem RS232 bekomme ich allerdings das "Hallo" im Terminal.
    Die Quarze schwingen.
    Da ich nun auch stundenlang vergeblich nach kalten Lötstellen das Board abgesucht und sicherheitshalber einige nachgelötet habe, gehe ich mal davon aus, dass AUGENSCHEINLICH alles ok ist.
    Testprg2.BAS (MAX232 und RS232) funzt einwandfrei. 3 habe ich nicht getestet, da ich nur Schrittmotoren hier habe.
    4 (Schrittmotorentest) schlägt ebenfalls fehl. Ich kann am Spindeltrimmer rechts und links drehen wie ich lustig bin an UREFL und UREFR ist immer 0.1 - 0.22V.

    Die 3 LEDS am PCF3 habe ich noch nicht leuchten gesehn.
    Richtig rum drin sind sie, kann man ja sehen. (Die Anode ist immer der Dünne Teil in der Diode und der RN1 ist ebenfalls richtig drin mit dem + zur grünen LED hin.
    Widerstände sind ebenfalls alle richtig drin, da ich nach Messgerät die Werte bestimmt habe und eingebaut.
    Am RN1 mess ich je 559 Ohm, was auch ok ist.
    Widerstände hab ich nach Einbau ebenfalls alle nachgemessen.
    Für den R34 habe ich zur Zeit den 22k drin.
    Anbei habe ich auch ein paar Fotos gelegt.

    Ich hoffe wirklich hier ist jemand da der mir da weiterhelfen mag.

    Gruss Yassin
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1010247.jpg   p1010244.jpg   p1010243a.jpg  
    Nichts ist auf der Welt so gerecht verteilt wie der Verstand.
    Jeder glaubt er habe genug davon ... [-o<

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Hallo Yassin,

    alles in allem klingt deine Fehlerbeschreibung so, als ob die PCFs alle nicht funktionieren.

    Empfehlung: Mach die anderen Tests auch noch durch und schreib dir genau auf, was nicht funktioniert.
    Wenn du den Co-Controller testest, muss im Hauptcontroller ein Leerprogramm (ein Prog, das nicht auf den I2C-Bus zugreift) laufen und umgekehrt auch. Also bei allen Tests mit dem M32 den Speicher des Co-Controllers löschen.

    Der Test der Schrittmotoren wird erst klappen, wenn die PCFs funktionieren, also ist das nicht verwunderlich.

    Wenn alle ICs getauscht wurden (auch die PCF?), dann würde ich an den ICs die Versorgungsspannung messen und dann den kompletten I2C-Bus bis hin zu allen ICs durchmessen.

    Mehr kann man leider erst sagen, wenn du zu allen Testprogs geschrieben hast, was jeweils funktioniert und was nicht.

    Gruß Dirk

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    49
    Beiträge
    18
    Hi
    Erstmal danke für Deine Mühe. Hatte eigentlich nicht mehr mit ner Antwort gerechnet und hab angefangen bei den Spannungsreglern das gesamte Board durchzupiepen und zu messen.
    Ich kann zwar den Schaltplan einigermassen lesen, aber genau versteh ich den Inhalt nicht.
    Die PCF sind alle 3 NEU. Und jo stimmt, jetzt wo Du es sagst, alle gehen nicht. Deswegen leuchten wohl auch die 3 LEDS nicht oder?. Die werden vom PCF 3 gesteuert. (Hab mich da grad mal schlau gemacht).
    Eigentlich kann es dann nur am I2C Bus irgendwo liegen oder?.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich 3mal der gleiche Fehler eingeschlichen hat.
    Ok, ich werde dann nun erstmal alle Versorgungsspannungen der 3 ICs messen und mich dann um die Datenleitungen kümmern, was für eine mühsehlige Sch..... :P
    *Seufz*

    Die Ergebnisse der Testprogs mach ich danach und poste das mal dann so genau wie möglich...


    Gruss Yassin
    Nichts ist auf der Welt so gerecht verteilt wie der Verstand.
    Jeder glaubt er habe genug davon ... [-o<

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    49
    Beiträge
    18
    Edit: Eine gute Sache hat dieser ganze Ärger ja. Ich hab mich nun mehr als eine Woche mit der neuen Materie beschäftigt, und bekomm langsam ein gutes Gefühl, für die ganze Sache.

    Vielleicht sollte Robotikhardware ja serienmässig nen kleinen Fehler in Ihre Boards bewusst einbauen *weglauf* :P
    Nichts ist auf der Welt so gerecht verteilt wie der Verstand.
    Jeder glaubt er habe genug davon ... [-o<

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    ... ich werde dann nun erstmal alle Versorgungsspannungen der 3 ICs messen und mich dann um die Datenleitungen kümmern, ...
    Am wichtigsten wäre der I2C-Bus, also die Verbindungen vom I2C-Stecker zu den beiden uCs und den PCFs.
    Pin - M32 - Tiny:
    SCL - PC0 - PD3
    SDA - PC1 - PD2
    ... und natürlich die Verbindungen der beiden Leitungen mit jedem der PCFs.

    Gruß Dirk

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.09.2008
    Ort
    Hamburg
    Alter
    49
    Beiträge
    18
    ok mach ich.

    Gruss Yassin
    Nichts ist auf der Welt so gerecht verteilt wie der Verstand.
    Jeder glaubt er habe genug davon ... [-o<

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •