-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: m-Ohm und M-Ohm ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601

    m-Ohm und M-Ohm ?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi,

    ich sitze grade an meinen total tollen Technikaufgaben (so R = U / I )
    umstellen und ausrechnen °_°

    Dabei gibt es scheinbar einmal die Einheit
    MΩ = MegaOhm = 1.000.000 Ohm
    Was mir auch bekannt ist...

    und die Einheit
    mΩ = milliOhm = 0.001 Ohm
    von der ich noch nie was gehört habe....

    Nun stellt sich für mich die Frage:
    Wer braucht ein 1 mΩ Widerstand ?
    Ich habe noch nie von einem tausenstel Ohm gehört?
    Kann man so was überhaupt kaufen?
    Grüße Furtion

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo Furtion,

    guckst du:
    http://www.anglia.com/newsarchive/89...rticle_id=1735

    Spätestens wenn du den Widerstand eines Kupferkabels berechnen sollst, wirst du auch dem Milliohm begegnen

    Gruß, Michael

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Kirchdorf a. Inn
    Alter
    46
    Beiträge
    81
    Hallo,

    Shunts zur Strommessung sind sinnvollerweise im mOhm-Bereich.
    Das kleine m macht also durchaus auch Sinn.

    gruss,
    wassermann

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Es gibt nur die Einheit Ohm, die Prefixe m und M dienen lediglich dazu, die Einheiten etwas lesbarer zu gestalten.
    Milliohm-Widerstände sind durchaus üblich, Shunts für Messaufgaben oder in Netzteilen (Core-Spannungswandler für aktuelle CPUs zB - mit welchem Widerstand würdest Du >100A messen, ohne dabei nennenswerte Verluste zu produzieren...?)
    Genau so gut kannst Du Nanoohm, Teraohm... benutzen, wenn es zur Größe des Wertes passt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.05.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    601
    Hi,

    stimmt ist eigentlich logisch. Nur irgendwie hört man milliOhm und nanoOhm
    ziemlich selten....
    Grüße Furtion

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Naja, Milliohm sehe ich mehrmals in der Woche als konzentriertes Bauelement, Nanoohm ist eher eine Rechengröße.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •