-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: 24v auf 5v converter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.05.2006
    Ort
    Oberschopfheim
    Alter
    29
    Beiträge
    380

    24v auf 5v converter

    Anzeige

    servus also ich bin mir da nicht so sicher ob da mein vorhaben so stimmt.

    ich habe ein sensor der 5v benötigt allerdings hat dass restliche system 24v. nun hab ich mir gedacht da der sensor nur 0,033A braucht habe ich einen widerstand von 575ohm ausgerechnet. sprich ich würde da einfach den nächst höheren widerstand der E12 reihen nehmen und vorschalten. 1/4 watt würde ja reichen oder was meint ihr?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hi,

    das mag vielleicht so funktionieren - hängt aber von den Anforderungen des Sensors an die Qualität der Versorgungsspannung, von eventuellen Schwankungen des Stromverbrauchs des Sensors und von der Qualität der 24V ab. Ohne diese Infos lässt sich nicht sagen, welche Option am besten ist. Schreibst Du bitte mal, um was für einen Sensor es geht?

    Ein 1/4 W Widerstand wäre übrigens nicht ausreichend, da 0,63W "verheizt" werden!

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Also ich würde das besser lassen sonst schrottest du dir noch den Sensor. Schalte doch einfach einen 78L(?)05 vor. Ich meine den kleinen ich glaube das ist der L Typ. Der kann 100mA liefern und ist nich größer als ein Transistor. Dann hast du zu 100% saubere und stabile Spannung.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Oder nimm einfach das MiniPS vom Ulrich Radig (Ulrichradig.de).
    Das macht Dir eine saubere 5V-Versorgung aus allem zwischen 12V und 24V und verbrät noch lange nicht soviel (Blind-)Leistung, wie der 7805.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Für einen Sensor ist eine Linearer Spannungsregler wohl die richtige Wahl. Allerdings kann der 78L05 nur relativ wenig Leistung ab (? <200 mW?). Da sollte man dann schon den etwas größeren 7805 nehmen, zur Not könnte man da mit 0,6 W noch ohne Kühlkörper auskommen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.05.2006
    Ort
    Oberschopfheim
    Alter
    29
    Beiträge
    380
    also ich habe ein puls schaltnetzteil welches 24v liefert der sensor wäre ein ir sensor von sharp.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    So ein Distanzding? Da ist noch Elektronik drin, ein einfacher Vorwiderstand könnte also problematisch sein (wird es wohl auch). Nimm einen 7805 mit den entsprechenden Kondensatoren und schraub ihn irgendwo ans Gehäuse, damit bist Du auf der sicheren Seite. Notfalls geht's auch ohne Kühlung. Der L05 reicht nicht, wurde ja schon gesagt.

    @thewulf00: Blindleistung...?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Zitat Zitat von shaun
    @thewulf00: Blindleistung...?
    Die Spannung, die zuviel ist, verbrät der 7805 einfach, so dass sie in Wärme umgewandelt, aber trotzdem verbraucht wird. Deshalb ist diese nicht nutzbare Leistung die sog. Blindleistung. (Weil man von der Leistung nichts "sieht"...)

    "Dieser zusätzliche Energiefluss trägt nichts zur Wirkleistung („tatsächliche Leistung“) bei und ist daher im Allgemeinen unerwünscht. Die [...] Energie pro Zeit wird als Blindleistung bezeichnet."
    http://de.wikipedia.org/wiki/Blindleistung

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Unterscheidung von Blindleistung, Scheinleistung und Wirkleistung kommt vom Wechselstrom. Hier geht es Gleichspannung, da gibt es keine Blindleistung.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Dacht ich mir, dass Du darauf anspielst (Hatte das so ähnlich in Erinnerung). Aber es ist trotzdem verlorene Leistung.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •