-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: SDK500 eingetroffen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556

    SDK500 eingetroffen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Moin moin allerseits,

    Mein bestelltes SDK100 ist eingetroffen und ich mußte gleich einmal
    etwas damit herumspielen. Erst einmal habe ich versucht das Flash
    M16 auszulesen, das klappt. Dann habe ich Bascom bemüt, ein Demo
    compiliert, als Hex gespeichert und versucht diese dann in den M16
    zu Flashen. DAS hat leider nicht geklappt.

    Die Ursache ist aber schon einmal klar. Das Demo Programm geht
    von einen Quarz aus, ich habe aber leider keinen... Ich habe deshalb
    in Bascom die Zeile wo der Quarz "eingestellt" wird gelöscht. Das war
    aber anscheinend nicht die richtige Lösung.

    Beim Flaschen kommt dann ne Fehlermeldung wegen der Frequenz.
    Kann mir jemand "unter die Arme greifen" und mir einen Tip geben
    wie der Interne Ozzilator gesetzt wird und werden muß? Mir reicht
    es heute wenn nur mal etwas Blinkt. ) Morgen kaufe ich ein paar
    Quarze.

    Übrigends hatte ich (Sonnteg) auch noch einen RN Dualmotortreiber
    und ein in der letzten C´t beschriebenen USB Beschläunigungssensor
    der sich als Joystik meldet Bestellt. Ist alles in dieser Woche angekommen!
    Langsam glaube ich an Wunder.

    Grüße Richard

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Was hast du gekauft? Ein SDK100, ein SDK500, oder doch das STK500?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von uwegw
    Was hast du gekauft? Ein SDK100, ein SDK500, oder doch das STK500?
    Sorry, STK500.

    Gruß Richard

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556

    STK500

    Moin moin allerseits.

    Nach reichlichem Stress mit dem STK500 kann ich jetzt endlich
    Avr`s Schreiben und lesen. Die SPI Programmierung hat sich
    als aßerordentlich hartnäckig erwiesen. Laut Anleitung muß/soll
    die SPI Frequens 1/4 der Boardfrequenz betragen. Nur kann man
    die Frequenzen nur auswählen, nicht frei wählen. Ich habe dann
    in mühsamer Kleinarbeit alle möglichen kombinationen ausprobiert
    weil die zu wählenden Frequenzen allesamt nicht einen Teilungsfacktor
    von 1/4 haben, bei/mit 3,686MHz STK500 zu 115,2 KHz SPI
    Einstellun ging es plötzlich? NA JA, AMIS....wenn ich das teile, kommt
    ein Facktor von 33,6 und nicht 1/4 (0,25) heraus? Aber deswegen fliegen
    die Amis ja auch gelegentlich am Mars vorbei.

    Alles wird Guuut, Richard

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Nein, die ISP-Frequenz darf höchstens ein Viertel der Taktfrequenz betragen...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Zitat Zitat von uwegw
    Nein, die ISP-Frequenz darf höchstens ein Viertel der Taktfrequenz betragen...
    Stimmt "beinahe", sie darf auch gleich der Tacktfrequenz sein. Ich
    habe das soeben getestet, mein Lieferant vom Board hat mich
    darauf hingewiesen. Ich hatte das Handbuch SO verstanden das
    die ISP Frequenz genau 1/4 der Tacktfrequenz betragen muß.

    Zum Beschläunigungssensor: Ich habe das Teil eben mal auf nen
    alten Hirneimer (Sturzhelm) mit Doppelklebeband befestigt und
    den Flugsimulator gestartet. Der Sensor ist extrem empfindlich ich
    habe die Empfindlichkeit quas auf NULL einstellen müssen um ein
    halbwegs ruhiges Bild zu bekommen. Anscheinent habe ich
    "Schüttellähmung"

    Blick rauf/runter klappt recht gut, links/rechts hat seine Eigenarten,
    Mensch muß den Kopf nicht in die Richtung drehen sondern neigen.
    Ob das jetzt mit "Gewohnheit" besser zu ertragen wird?

    Ich habe am "Boden" getestet, habe zur Zeit mein Steuerholm zerlegt.
    Aber das der Sensor jedes kleine waggeln/Zittern weitergibt, sind die
    Anzeigen (wie im Wahren Leben) etwas verwackelt. Der verwendete
    Sensor gibt Analogsignale aus, ein Tiefpass könnte das beim Selbstbau
    beheben? Aber vom Prinzip her ist das ne tolle Sache, ist schon echt
    klasse wenn man ohne Schalter zu bedienen recht genau dort hinschaut
    wo man hinsieht. Dumm nur, immer wenn ich zum Aschenbecher schaue
    sehe ich die Pedale. )) Aber wenn ich "in der Luft bin" ist eh
    schluß mit Rauchen, beim Helifliegen brauche ich beide Hände....


    Aber Danke für den Tip, Richard

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •