-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Geräte funktionieren nur auf Port1

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    6

    Geräte funktionieren nur auf Port1

    Anzeige

    Hallo an alle!

    Bin noch ein ziemlicher Neuling auf dem Gebiet und finde für mein Problem einfach keine Lösung.

    Nähere Erläuterung:
    Ich versuche eine Lichtschranke bzw. einen Bewegungsmelder mit der unit zu verbinden, die dann, falls etwas erkannt wird, daten an den rechner weiterleitet und mit diesen signal arbeite ich dann weiter.
    Funktioniert mit einen Gerät ganz gut, jedoch ist jetzt das Problem aufgetreten dass ich immer nur eine Funktion von einen Gerät auswerten kann ...

    Sieht wie folgt aus:
    Bewegungsmelder hat 4 Ausgänge: 2 für Alarm bei Bewegung und 2 für Alarm bei Demontageversuch.
    Jedoch funktioniert es nur wenn beide Alarmausgänge an einen Port liegen und einer der beiden muss auf Port1 liegen.

    Lege ich die Ausgänge für Bewegungsalarm auf Port1 und Port2 und die Ausgänge für Demontagealarm auf Port3 und Port4 funktioniert nur der Bewegungsalarm, mach ich es umgekehrt funktioniert nur der Demontagealarm.
    Und versuche ich nur den Bewegungsalarm auf Port3 und Port4 zu betreiben funktioniert das genauso wenig. Nur wenn ich einen auf Port1 und den anderen auf einen beliebigen anderen Port setze funktioniert es ...

    Weiß irgendwer an was das liegen könnte??? ich bin schon halb am verzweifeln

    mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    also das klingt sehr verwirrend. könntest du sowas wie einen plan oder deine software posten?
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    6
    werd ich jetzt gleich machen ... es ist in der tat ein wenig kompliziert ... ich hoffe ich kann das halbwegs verständlich bildlich darstellen

    hat aber ziemlich sicher mit der hardware zu tun

    mfg

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    6
    Also hier ist ein Plan wie das grundsätzlich ausschaut und mein Problem hab ich auch geschildert ... aber ich kann es nochmal versuchen:

    also wenn die beiden alarmausgänge auf port eins und zwei liegen wie auf dem plan gezeigt funktioniert der alarm, dafür funktioniert der Sabotagealarm nicht (es wird keine 0 gesendet wenn man ihn aktiviert).
    Tausche ich es um, dass der Alarm auf Port 3 und 4 liegt und der Sabotagealarm auf Port1 und 2 liegt dann funktioniert dieser aber der normale alarm nicht mehr.

    Wenn ich jetzt zb: den bewegungsalarm auf port 1 und einen beliebigen anderen (port 2 -8 ) lege funktioniert dieser, also hat es irgendwas mit port1 zu tun und ich ehrlich gesagt überhaupt keine ahnung was es sein könnte

    mfg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken projekt_173.jpg  

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Da fehlen bestimmt pullup- oder down-Widerstände.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    6
    ich hab auf port 1-8 softwaretechnisch einen pullup ... oder reicht das nicht?
    leider steht in den benutzerhandbuch vom bewegungsmelder gar nichts darüber ...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Was für eine Spannung liegt an den Alarmausgängen an? (max 5V !)

    Ist die Masse der C-Control mit der Masse des Alarmgebers verbunden?

    Wie schaltet der Alarmgeber überhaupt?

    Da sind noch einige Fragen zu klären


    mfg

    Stefan

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    6
    also wie gesagt ich bin ganz neu da dran und kenn mich kaum aus. Ich hab ein Application Board wo drinnen steht einfach die Ports mit den Geräten verbinden und dann nur noch schaun was an den Ports ankommt.

    Alle Eingänge sind auf -1 bis ein Alarm auftritt (Sabotageversuch, Bewegung, Lichtschranke unterbrochen etc), dann steht dieser Port auf 0.

    aber ich glaube mit der spannung der alarmausgänge hat es was zu tun ... beim bewegungsmelder steht in der beschreibung:
    "Alarmkontakt:NC, 100mA, 24VDC max." und dasselbe beim Sabotagekontakt...

    Und wie verbindet man die Masse vom c-control mit der vom alarmgeber? muss man das überhaupt wenn der Alarmgeber eine eigene Stromversorgung hat?

    mfg

    Felix

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.09.2004
    Beiträge
    264
    Langsam kommt Licht ins Dunkel...

    Der Melder hat einen Alarmausgang und einen Sabotageausgang. Diese bestehen aus jeweils 2 Anschlüssen.

    Der Sabotageausgang ist normalerweise mit einem Taster verbunden, der beim Öffnen des Melders oder beim Entfernen des Melders von der Wand öffnet. Wenn du die Pullups aktiviert hast, dann verbindest du einen Port der C-Control mit einem Anschluss des Melders. Den anderen, dazugehörigen Anschluss des Melders legst du auf Masse der C-Control (z.B. Messpin am Applikationboard).
    Ist der Kontakt des Melders geschlossen, ist dein Port low, wird der Kontakt geöffnet, so wird der Port über den Pullup high.

    Viel Spaß beim Testen.

    mfg

    Stefan

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    6
    ok es funktioniert doch =D> ... dankeschön für die Hilfe! wär da allein glaub ich nie drauf gekommen ... sollt doch noch mehr über das thema lernen ^^ Danke nochmal \/

    mfg
    felix

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •