-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: RN-Control 1.4 Multithreading

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698

    RN-Control 1.4 Multithreading

    Anzeige

    Hallo Leute,

    unterstütz die RN-Control Multithreading? Kann man auf der mehrere Schleifen ablaufen lassen?.

    Danke im Voraus
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Sowas hängt immer von Controller selbst ab und weniger vom Board.

    Faustregel: Fängt ein Wort mit "Multi-" an, kannst du den Rest auch vergessen.

    Die Atmel-µC sind reine Interrupt-Fuzzies.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Ja sorry habe mich falsch ausgedrückt. Auf dem Board ist ein Atmega32 soweit ich weiß.

    Zitat Zitat von PicNick
    Die Atmel-µC sind reine Interrupt-Fuzzies.
    Das beudeutet daß der kein Multithreading kann oder?

    Dann die nächste Frage:

    Zitat Zitat von PicNick
    Faustregel: Fängt ein Wort mit "Multi-" an, kannst du den Rest auch vergessen.
    Wieso?

    Sorry ich bin ein Anfänger. Ich habe vorher mit einer C-Control Unit 1.0 gebastelt. Und nun möchte ich mir so ein Testboard zu legen.

    Nur damals hatte ich immense Schwierigkeiten mit meinem Programm. Weil Ich mehrere Schleifen gebaraucht habe. (Gut wahrscheinlich wäre ein guter Programmierer auch mit einer Schleife ausgekommen, aber ich habe es nicht hingebracht.)
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Die Frage wird ja sein, kannst du die Schleifen so schnell machen das in keiner etwas verloren geht. Es läuft doch nicht etwas gleichzeitig sonder nur sehr schnell hintereinander ab.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Auch sorry, ich hab' mich etwas schnoddrig ausgedrückt.

    Multithreading so wie am PC ist definitiv nicht. Auch entsprechende Softwarelösungen sind mangels performance eher zu vergessen.

    Was aber ganz gut geht, sind Lösungen in Richtung State-Machine oder auch preemtive Queue

    Dazu muss man aber seine Schleifen anders anlegen. Wenn du deinen Code zeigst, kann man dir sicher zeigen, wie sowas geht.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Ich wollte mir damals (ich will es immer noch) eine Aquariumsteuerung bauen.

    Die Software fragt alle Eingägnge ab und löst gewisse Ereignisse (schaltet Relais am I2C Bus) aus. Aber es sollte gleichzeitig an RS 232 Daten gesendet werden (aktuelle Werte und Relais Status). Sowie warten auf Einagbe an der Tastatur).

    Und manche Ereignisse die ausgelöst werden die dauern etwas löänger. Also Futterpause macht schaltet den Filter für 5 Minuten aus. Wasserwechsel schaltet alles ausser Lciht und Luft aus. Solange man die Tastatur drückt zum wiedereinschalten. Und da bin ich einfach nicht mehr zurechtgekommen.
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Ich habe den Code damals leider aus Versehen gelöscht.
    Ich abe mir damals das Grundprogramm runtergeldaen und dieses hätte ich versucht anzupassen und eine Menüführung zu integrieren, und da bin ich halt gescheitert.

    Mein Problem war wenn ich in der Schleife sage Wenn Taste "Menü" gedrückt wird dann gehe zu Subroutine Menü und zeige im display Menü.
    dann springe ich wieder zurück in die Schleife. Aber die Schleife überschreibt ja dann das Display wieder wenn es wieder die Werte am Display ausgibt.

    Es ist bestimmt nur ein Logikfehler von mir.

    Hier ist das Grundprogramm auf diesem ich es aufbauen wollte.


    Code:
    define Takt 8      ' Takt in Sekunden bis zum nächsten Prozent
    
    '***** GLOBALE VARIABLE *****
    define command  byte
    define value    byte
    define LastHour byte
    define LastMinute byte
    define TempMin  byte
    define TempMax  byte
    define pHMin    byte
    define pHMax    byte
    define hMin_1   byte
    define hMax_1   byte
    define hMin_2   byte
    define hMax_2   byte
    define LeitMin  byte
    define LeitMax  byte
    define MinutePumpe byte
    
    define LastSecond    byte     'global
    define Lichtproz     byte     'global
    define Lokal         byte     'lokal
    define TaktHilf      byte     'global - Lichttakt
    define TempAuswert   byte     'global
    define pHAuswert     byte     'global
    define LeitAuswert   byte     'global
    
    define EVG DA[1]
    define TempMess AD[1]
    define LeitMess AD[2]
    define pHMess   AD[3]
    define Wasserstand_oben  AD[7]
    define Wasserstand_unten AD[8]
    
    define Licht     port[1]
    define Licht2    port[2]
    define Pumpe     port[3]
    define CO2       port[4]
    define UV        port[5]
    define Heizung   port[6]
    define Putzen    port[7]
    define Kati      port[8]
    
    
    '*****  ASCII-ZEICHENVARIABLE FÜR LCD-DISPLAY  *****
    define C_ &H43
    define D_ &H44
    define F_ &H46
    define H_ &H48
    define L_ &H4C
    define M_ &H4D
    define S_ &H53
    define V_ &H56
    define kA &H61          'a#
    define PROZ &H25        '%#
    define kI &H69          'i#
    define kM &H6D          'm#
    define kO &H6F          'o#
    define kP &H70          'p#
    define kR &H72          'r#
    define kU &H75          'u#
    define LEERZ &H20       '
    define MINUS &H2D       '-
    define NULL &H30        '0
    define GLEICH &H3D      '=
    define DOPPELPUNKT &H3A ':
    define PUNKT &H2E       '.
    define GRAD &HDF        '°
    
    'LCD-Variable
    define lcd_buf byte
    define lcd_param byte
    
    'LCD-Ports
    define lcd_port byteport[2]
    define lcd_e port[15]  '"Enable" control line
    
    
    
    '*****  PROGRAMMPARAMETER INITIALISIEREN UND ZU MESS-SCHLEIFE SPRINGEN  ****************************
    
    
    'Alle Min. / Max. - Werte aus EEProm auslesen. Beim erstmaligen Aufruf sind alle Werte = 0
    'Das Endbyte wird nicht mitgelesen
    open# for read
         input# TempMin
         input# TempMax
         input# pHMin
         input# pHMax
         input# LeitMin
         input# LeitMax
         input# hMin_1
         input# hMax_1
         input# hMin_2
         input# hMax_2
    close#
    
    'Prüfen, ob gültige Konfigurationsdaten vorliegen. Wenn nicht, dann Platzhalter dafür
    'anlegen, die alle einen Standartwert bekommen.
    'if TempMin + TempMax <> 0 then goto default
     TempMin  = 45                   'Standartwerte => 24,5 Grad
     TempMax  = 48                   '              => 24,8 Grad
     pHMin    = 148                  '              => 6,76
     pHMax    = 150                  '              => 6,80
     hMin_1   = 8
     hMax_1   = 13
     hMin_2   = 15
     hMax_2   = 22
     LeitMin  = 15
     LeitMax  = 21
     hour = 20                       'Startuhrzeit
     minute = 10
     year = 2004 : month = 7 : day = 19
    
    
    
    'Default Schaltstellungen:
    #default
    gosub SaveConfigData
    
    #reset
    licht = on : licht2 = off : heizung = off : co2 = off
    pumpe = on : uv = off     : putzen = off : lastminute=0
    TempAuswert = 30 : pHAuswert = 170 : LeitAuswert = 150
    Lichtproz = 95 : TaktHilf = Takt
    
    
    'LCD initialisieren
    gosub LCD_INIT
    
    'Zur Mess-Schleife springen
    goto MAINLOOP
    
    
    '*****  LCD-ROUTINEN  *******************************************************
    
    'Display zurücksetzen
    #LCD_INIT
         'Organisation: MSB.....LSB
         'zuerst im 8-Bit-Modus:
         lcd_param = &B00111000 : gosub LCD_WRITECMD 'Function Set: 8-Bit-Modus benutzen, mehrzeilig
         lcd_port = &B00000010 'Function Set: zu 4-Bit-Modus umschalten, einzeilig
         pulse lcd_e
         'ab hier 4-Bit-Modus:
         lcd_param = &B00101000 : gosub LCD_WRITECMD '4-Bit-Modus, mehrzeilig
         lcd_param = &B00001000 : gosub LCD_WRITECMD 'Display off
         lcd_param = &B00001100 : gosub LCD_WRITECMD 'Display on
         lcd_param = &B00000110 : gosub LCD_WRITECMD 'Entry Mode: Cursor unsichtbar inkrementierend, kein Display Shift
         gosub LCD_CLS
    return
    'Display löschen, Cursor Home
    #LCD_CLS
         lcd_param = &B00000010 : gosub LCD_WRITECMD 'Return Home
         lcd_param = &B00000001 : gosub LCD_WRITECMD 'Clear Display
    return
    'Zeilenwechsel mit Set CGRAM Adress: (DB7 = 1)
    #LCD_GOTOLINE
         'im 4-Bit Modus mit DB4...DB7, Bit 7 ist immer 1 (N=1) bei Display mit mehr als 1 Zeile
         if lcd_param = 1 then lcd_param = &B10000000 'Zeile 1 = &H00
         if lcd_param = 2 then lcd_param = &B11000000 'Zeile 2 = &H40
         if lcd_param = 3 then lcd_param = &B10010000 'Zeile 3 = &H10
         if lcd_param = 4 then lcd_param = &B11010000 'Zeile 4 = &H50
         goto LCD_WRITECMD
    'Kommando senden
    #LCD_WRITECMD
         lcd_buf = &B00000000 'Buffer zurücksetzen
         goto LCD_WRITE
    'Zeichen senden an Adresse
    #LCD_WRITECHAR
         lcd_buf = &B00100000 'CG RAM-Adresse vor Schreiben mit &B000000 vorbelegen (DB0...DB6)
         goto LCD_WRITE
    'Kommando oder Zeichen im 4-Bit-Modus an LCD senden
    #LCD_WRITE
         lcd_port = lcd_buf or (lcd_param shr 4) ' Hi-Nibble
         pulse lcd_e
         lcd_port = lcd_buf or (lcd_param and &B00001111)  ' Lo-Nibble
         pulse lcd_e
    return
    
    
    
    
    
    
    '*****  MESS-SCHLEIFE MIT AUSGABE AN PORTS UND DISPLAY *****
    
    
    '*****  MESSWERTE ERFASSEN  *****
    #MAINLOOP
    
         'Sekundentakt synchronisieren
         wait second <> LastSecond
         LastSecond = second
    
         'während Putzen kann man kalibrieren dafür Takt 1 Sekunde
         'if (Putzschalter = off) then takthilf=1
         if (Putzen = on) then takthilf=1
    
         'langer "Sonnenuntergang"
         if (takthilf <> 0) then goto endtakt
         if (hour <= 18) then takthilf=takt else takthilf=takt*2
         #endtakt
         taktHilf = taktHilf - 1
    
         'Zeile 1
         lcd_param = 1 : gosub LCD_GOTOLINE
    
         'Temperatur ------------------------------------------
          if (takthilf <> 0) then goto endAuswertung
          TempAuswert = TempMess
    
          '(TempMess/2)+(TempAuswert/2)       'evt.Umrechnung und Korrektur
    
          'Umrechnung für LCD-Anzeige
          'Auf LCD anzeigen
          lcd_param = NULL + 2
          if (TempAuswert >= 100) then lcd_param = NULL + 3 : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = NULL + (TempAuswert mod 100) / 10: gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = PUNKT : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = NULL + TempAuswert mod 10 : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = GRAD  : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = C_    : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
    
    
          'pH auf LCD anzeigen / Genauigkeit 0,02--------------------
    
          'pHAuswert = phMess
          phAuswert = (phMess/2)+(pHAuswert/2)     'evt.Umrechnung und Korrektur
    
          lokal = pHAuswert
          if (lokal < 10) then lokal = lokal + 50
          lokal = lokal - 10
          lokal = lokal mod 100
          if (lokal > 49) then lokal = lokal - 50
          lokal = lokal * 2
    
          if(pHAuswert<10) then lcd_param = NULL + 3
          if(pHAuswert>= 10) and (pHAuswert< 60) then lcd_param = NULL + 4
          if(pHAuswert>= 60) and (pHAuswert<110) then lcd_param = NULL + 5
          if(pHAuswert>=110) and (pHAuswert<160) then lcd_param = NULL + 6
          if(pHAuswert>=160) and (pHAuswert<210) then lcd_param = NULL + 7
          if(pHAuswert>=210) and (pHAuswert<=255) then lcd_param = NULL + 8
          gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = PUNKT : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = NULL + (Lokal mod 100) / 10 : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = NULL + Lokal mod 10 : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = kP : gosub LCD_WRITECHAR
          lcd_param = H_ : gosub LCD_WRITECHAR
    
          #endAuswertung
    
    
         'Zeile 2
         lcd_param = 2 : gosub LCD_GOTOLINE
    
         'Licht in %
         'Auf LCD anzeigen
         lcd_param = L_    : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = DOPPELPUNKT  : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = NULL + (Lichtproz mod 1000) / 100 : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = NULL + (Lichtproz mod 100) / 10 : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = NULL + Lichtproz mod 10 : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = PROZ  : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
    
         'Leitwert-Regler
         if LeitMess < 5 then LeitAuswert = 0 else LeitAuswert = LeitMess
    
            LeitAuswert = (LeitMess/2) + (LeitAuswert/2)
    
         'Umrechnung für LCD-Anzeige
         'Auf LCD anzeigen
         lcd_param = NULL + (LeitAuswert mod 1000)  / 100 : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = NULL + (LeitAuswert mod 100) / 10 : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = NULL + LeitAuswert mod 10 : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = kU : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = S_ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
    
         'Zeile 4
         lcd_param = 4 : gosub LCD_GOTOLINE
    
         'Uhrzeit
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = LEERZ : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = NULL + hour / 10 : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = NULL + hour mod 10 : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = DOPPELPUNKT : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = NULL + minute / 10 : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = NULL + minute mod 10 : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = DOPPELPUNKT : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = NULL + second / 10 : gosub LCD_WRITECHAR
         lcd_param = NULL + second mod 10 : gosub LCD_WRITECHAR
    
    
         'Zeitsteuerung der Beleuchtung
         Lokal=0
         if ( hour >= hMin_1 ) and ( hour < hMax_1 ) then Lokal = 1
         if ( hour >= hMin_2 ) and ( hour < hMax_2 ) then Lokal = 1
    
         'UV Licht schalten
         UV = off
          'if (hour <> LastHour) and (hour = 14) then UV = on
          'if (hour <> LastHour) and (hour = 18) then UV = off
    
         'Steuerung des Datenloggers für Licht an
         if (hour <> LastHour) and (licht = on) then gosub WriteToLogger
         if (hour <> LastHour) and (licht = on) then LastHour = Hour
    
         'Relais schalten:   
    
          'if (Putzschalter = off) then goto StatusPutzen        'Putzen über Schalter
          if (Putzen = on) then goto StatusPutzen                'Putzen über PC
    
          if (lichtproz <= 10) then evg =255
          if (lichtproz = 100) then evg =0
          if (lichtproz > 10) and (lichtproz < 100) then evg =25+ lichtproz /2 *5
    
          if (Lokal = 1) and (Lichtproz <>100) then gosub Lichtan
          if (Lokal = 0) and (LichtProz <> 0) then gosub Lichtaus
    
          if (lichtproz =   0) then licht=off else licht=on
          if (lichtproz = 100) then licht2=on else licht2=off
    
          if (hour <> LastHour) then gosub WriteToLogger
          LastHour = Hour
    
           'Pumpe schalten und x -  Minuten aus lassen -------------------
          if ( MinutePumpe = 254 ) then MinutePumpe = 100         ' Zähler begrenzen
          if ( minute <> Lastminute ) then MinutePumpe = MinutePumpe + 1
          if ( Wasserstand_unten < 250 ) then goto EndePumpe      ' Wasserstand zu tief
             if ( MinutePumpe = 1) then pumpe = off     'erst beim zweiten Durchlauf schalten, falls 1. Störimpuls
             wait 10
             if ( MinutePumpe = 1) then CO2 = off
             MinutePumpe = 0                                      ' Zähler Rücksetzen
          #EndePumpe
    
          if ( Wasserstand_oben  < 250 ) then pumpe = on          ' Wasserstand zu hoch
          if ( MinutePumpe = 5 ) then Pumpe = on
    
          'nur ein Mal in der Minute Relais schalten    ----------------
          if (minute = LastMinute) then goto endRelaisschalten
          lastminute = minute
    
          if (TempAuswert <= TempMin) then Heizung = on
          if (TempAuswert >= TempMax) then Heizung = off
    
          if (LichtProz>=1) and (Lichtproz<=99) then goto phSprung
          if (pHAuswert >= pHMax) and ( Pumpe =  on) then CO2 = on
          if (pHAuswert <= pHMin) or  ( Pumpe = off) then CO2 = off
          #phSprung
    
          goto endRelaisschalten    'überspringe Putzschaltung
          #StatusPutzen
    
                                    'Putz - Relais schalten
          licht = on : licht2 = off : evg = 0 : UV = off
          Heizung = off : CO2 = off : Pumpe = off
    
          #endRelaisschalten
    
         'RxD auf auf Übertragungssignal testen
         if RXD then gosub TEST_RxD
    
    goto MAINLOOP
    
    
    '*****  Reaktion auf RxD-Signal *****
    
    
    #TEST_RxD
        get command
        if command = 65 then goto test_RxD           'Dummy
        if command = 84 then put 87                  'wird vom PC geprüft
        if command = 1 then gosub ReadLogger
        if Command = 3 then gosub ReadCurrentValues  'aktuelle Meßwerte und Zeit
        if Command = 4 then gosub ReadConfigData
        if Command = 5 then gosub GetAndSaveConfigData
        if Command = 7 then gosub AnzeigeRelaisStatus
        if command = 6 then goto  reset
        if command = 8 then goto  Aus
        if command = 9 then goto TestRelais
        if command = 11 then Putzen   = on
        if command = 12 then Putzen   = off
    return
    
    
    ' Unterprogramme ------------------------------------------
    
    
    #ReadConfigData 'Konfigurationn aus EEPROM lesen und an PC senden (4)
         open# for read
              #NextRead
                   input# Value
                   if Value = 254 then goto Ready 'Endbyte für Konfigurationsdaten
                   put Value 'an serielle Schnittstelle übertragen, Endbyte "Z" wird nicht gesendet
              goto NextRead
         #Ready
         close#
    return
    
    #ReadCurrentValues 'Aktuelle Messwerte an PC senden (2). 254 und 255 sind Datensatz-Endbytes
              put TempAuswert
              put pHAuswert
              put LeitAuswert
              put Lichtproz
              put year
              put month
              put day
              put hour
              put minute
    return
    
    #WriteToLogger
         open# for append 'Loggerdaten an Konfigurationsdaten (Endbyte=254) bzw. an zuletzt geloggte Daten (Endbyte=255) anhängen
              'if not filefree then goto OverFlow
              if TempAuswert > 253 then TempAuswert = 253 'Werte müssen < 254 sein, weil 254 und 255 Endbytes sind
              print# TempAuswert
              if pHAuswert > 253 then pHAuswert = 253
              print# pHAuswert
              if LeitAuswert > 253 then LeitAuswert = 253
              print# LeitAuswert
              print# year
              print# month
              print# day
              print# hour
              if (Licht = on) then print# 1 else print# 0
              if (Licht2 = on) then print# 1 else print# 0
              if (CO2 = on) then print# 1 else print# 0
              if (Heizung = on) then print# 1 else print# 0
              print# 255 'Endbyte für jeden Logger-Datenstz = 255
              '#OverFlow
         close#
    return
    
    #ReadLogger
               gosub ReadCurrentValues
               gosub AnzeigeRelaisStatus
         open# for read
              #Loop 'jetzt alle Konfigurationsdaten (Endbyte=254) und Loggerdaten (Datensatz-Endbyte=255) lesen
                   pause(1)
                   input# Value
                   pause(1)
                   put Value 'an serielle Schnittstelle einschließlich der Datensatz-Endbytes (254 bzw. 255) ausgeben
              if not eof then goto Loop
         close#
         put 255
         gosub SaveConfigData
    return
    
    #GetAndSaveConfigData 'Daten von PC empfangen und ins EEPROM schreiben (8)
              get TempMin
              get TempMax
              get pHMin
              get pHMax
              get LeitMin
              get LeitMax
              get hMin_1
              get hMax_1
              get hMin_2
              get hMax_2
              get year
              get month
              get day
              get hour
              get minute
              get Lichtproz
              gosub SaveConfigData 'Daten ins EEPROM schreiben
              put 255
              put 255
    return
    
    #SaveConfigData
         open# for write 'Konfigurationswerte ins EEPROM schreiben. Sie dürfen nicht > 253 sein, weil 254 und 255 Endbytes sind.
              if TempMin > 253 Then TempMin = 253
              print# TempMin
              if TempMax > 253 Then TempMax = 253
              print# TempMax
              if pHMin > 253 Then pHMin = 253
              print# pHMin
              if pHMax > 253 Then pHMax = 253
              print# pHMax
              if LeitMin > 253 Then LeitMin = 253
              print# LeitMin
              if LeitMax > 253 Then LeitMax = 253
              print# LeitMax
              print# hMin_1
              print# hMax_1
              print# hMin_2
              print# hMax_2
              print# 254 'Endbyte für Konfigurationsdaten = 254
         close#
    return
    
    #AnzeigeRelaisStatus
              if (Heizung =on) then put 191 else put 192
              if (UV      =on) then put 193 else put 194
              if (Licht   =on) then put 195 else put 196
              if (Licht2  =on) then put 197 else put 198
              if (CO2     =on) then put 199 else put 200
              if (Pumpe   =on) then put 201 else put 202
              if (Putzen  =on) then put 203 else put 204
              put LichtProz
    return
    
    #Lichtan
    if (lichtproz = 0) then lichtproz = 1  'damit Logger Anschalten richtig anzeigt
    if (taktHilf <> 0) then goto ExitLicht1
       lichtproz = lichtproz + 1
       if lichtproz <> 99 then goto ExitLicht1
       gosub LCD_INIT
       #ExitLicht1
    return
    
    #Lichtaus
    if (taktHilf <> 0) then goto ExitLicht2
       lichtproz = lichtproz - 1
       if lichtproz <> 1 then goto ExitLicht2
       if hour < 18 then minute = minute - 7 'Zeitkorrektur der C-Control (Minuten am Tag)
       gosub LCD_INIT
       #ExitLicht2
    return
    
    
    #TestRelais '(5)
              #TestWeiter
              get Value
              if (value = 15) then Heizung   = on
              if (value = 25) then Heizung   = off
              if (value = 35) then UV        = on
              if (value = 45) then UV        = off
              if (value = 55) then Licht     = on
              if (value = 65) then Licht     = off
              if (value = 75) then Licht2    = on
              if (value = 85) then Licht2    = off
              if (value = 95) then Pumpe     = on
              if (value = 105) then Pumpe    = off
              if (value = 115) then CO2      = on
              if (value = 125) then CO2      = off
    
              if (value = 155) then Kati = on
              if (value = 165) then Kati = off
    
              if (value = 20) then goto TestEnde
              goto TestWeiter
              #TestEnde
              gosub LCD_INIT
    return
    
    #Alarm
      beep 475,5,1
      beep 425,5,1
      beep 0,0,0
    return
    
    
    
    
    '*****  PROGRAMM BEENDEN *****
    
    #Aus
    END 'Programmende
    (Das Programm gehört Markus Bigiel)

  8. #8
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Du mußt für alle Vorgänge genau die Bedingungen festlegen
    Wann sie Starten
    Wann sie gleichbleiben sollen
    Wann sie enden.

    In der Haupt-DO-Loop-Schleife Bascom oder while (1) bei C prüft du permanent die Zustände ab und initiierst die entsprechenden Vorgänge.

    Aber eben nicht "Warte 5 Minuten", sondern "filter-aus" u. 5-Minutenzähler starten
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    Straubing
    Alter
    40
    Beiträge
    698
    Kann mir einer mal eine Denkhilfe geben?

    das ist nur ein Beispiel Code
    Code:
    #Hauptschleife
    
    if Port1 = 1
    goto filterpause
    
    goto hauptschleife
    
    #filterpause
    
    port12=0
    
    ?????
    
    return
    Wie setze ich den timer. Und ich habe noch was vom Interrupt und timer gelesen aber wie geht das ?
    Gruß Eddie
    __________________________________________________ ___________________
    Habe keine Angst davor, etwas Neues auszuprobieren, ein Amateur hat die Arche gebaut, Profis die Titanic!

  10. #10
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Zwischenfrage: Um welchen Compiler geht es konkret ? das ob. Musterprogramm ist irgendeine Variante, die mir nicht geläufig ist
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •