-
        
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: robot via funk (COM)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.10.2004
    Beiträge
    12

    robot via funk (COM)

    folgendes.
    ich will son tank-aehnliches fahrzeug mit raupen-antrieb basteln, der dann zusaetzlich optionale sachen mitschleppt.
    aber das grundgeruest sind mal zwei motoren, die in zwei versch. richtungen bewegt werden sollen.

    damit er gewisse daten zurueck senden kann, wie, zb raum-feuchtigkeits messer oder sonst was, will ich jetzt eigentlich noch gar nicht wissen, wie man die zurueck schicken funken laesst und sie verwertet.


    aber jetzt will ich mal nen funksender (der mal haus/wohungs-reichweite haben soll) ans COM/LPT interface anschliessen und den mal ansprechen via einem delphi prog.

    am anderen ende soll nur ein baterriebetriebenes raupen-auto stehen, mit zwei elektro-motoren und dem funk-empfaenger.


    als naechster schritt wuerde dann der umgekehrte schritt erfolgen, also ein funksender aufm robot, der messdaten von div. Sensoren rueckschickt, wobei ich hier aber net zwei com ports belegen muessen will, wenn das moeglich ist.



    so, was ich eigentlich primaer beantwortet haben will, welche teile brauch ich fuer sowas???
    (die sache mit dem ansprechen via einem delphi-prog ist dann die andere geschichte - das wird wohl irgendwie moeglich sein muessen, den sender oder empfaenger zu erreichen mit delphi...)

    hat da wer erfahrung und kann mir entweder homepages oder firmen oder teile (eventuell irgendwelchen modelle) nennen, die ich fuer die herstellung der funkuebertragung brauch?



    danke fuer jegliche hilfe
    (und ja, ich fang schon an mit der Suche im forum ueber funk uebertragung)

    lg, beck

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also kurz zu den Funkmodulen, es gibt da bei Robotikhardware.de welche, aber genauer kenne ich mich damit auch nicht aus.

    Das mit Delphi wollte ich so lösen, dass ich ein bestehendes Terminal-Prog auseinander nehme und an meine Bedürfnisse anpasse.

    WEnn du lust hast schon mal mit dem LPT-Port zu 'spielen' hier gibt nen kleines Prog:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=4059

    (set.Zip)
    Kannst dir ja den Thread mal durchlesen.

    MFG Moritz

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.10.2004
    Beiträge
    12
    danke schon mal
    mach ich.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.10.2004
    Beiträge
    12
    k, also ich hab mich waehrend der inet Suche fuer den LPT port entschieden.

    und ich hab rausgefunden, ich brauch son board, wie es roboternetz.de gemacht hat.

    da kann ich dann die zwei motor-anschluesse fuer meine grundsteuerung verwenden und hab noch immer haufen anschluesse fuer diverse funktionen, kleine dinger halt.
    das wuerde ~50 euro ausmachen

    das wuerde man am LPT oder comport anschliessen und damit kann ich dann (vermutlich auch mit delphi) das mikro-controller-board ansteuern und praezistest (soviel ich das sample prog gesehen hab) die motoren regeln.

    gut, aber um diese Sensoren auch funkend zu machen (ich weiss noch net ob diese auch auf das board rauf koennen) brauch ich nen rueck sender.

    also ein paket, soweit ich gefunden habe, braeuchte ich auch an die ~50 euro fuer nen sender am robot, empfaenger am robot, und sender am pc und empfaenger am pc
    also dass ich ne bidirektionale verbindung hab.
    ich frag mich dann nur noch, ob ich dann immer noch mein mikro-controler board ueber das funk-ding steuern kann und ob ich diese auf irgendne gemeinschaftsplatine vorher schliessen kann oder ob sie ueberhaupt zusammen auf den parallel port rauf passen.


    kann mir wer diese fragen klaeren?
    waer cool, danke.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also fragen klären später, was für Funksender/empfänger hast du denn für ~50€ gefunden? Welche? Wo?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.10.2004
    Beiträge
    12
    also ueber googl0rn hier:
    http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-46813.html

    Die Module sind über www.hy-line.de für 40 euro glaub ich zu haben
    (Transceiver mit eigenem MC)
    zumindest hat mir das ungefaehr die vorstellung gegeben, wie viel sowas kostet

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also die Easy-Radios sind meines Wissens nach teurer, die ADDlinks sind super, gibts aber nicht mehr. Oder findest du die noch irgendwo auf www.hy-line.de oder sonstwo, dann wärst du der erste.

    Doch leider:

    Wo gibts Addlink oder Alternativen?
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...t=2859&start=0

    Die Gabs als Paar bei Conrad sogar mal für 50€!

    Auf die beziehst du dich doch, oder?

    Aber die Chipcons sehen interessant aus...

    MFG Moritz

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.10.2004
    Beiträge
    12
    conrad.de artikel 190162 - 13

    also das ist ein transceiver...
    kann mir mal einer sagen, was ich nun fuer eine bidirektionale uebertragung brauch?
    ich schmeiss grad mit den begriffen 'sender', receiver, tranceiver rum.... :/

    das teil kostet 40 euro.
    was kann ich damit machen?
    also nun senden/empfangen oder nur senden?


    pff - ich geh schlafen. ich stoeber morgen weiter

    danke schon mal.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also 40 € kosten die nciht, sondern 54,95 €.
    Da ist ne tabelle, 40 kosten die, wenn du 10 Stück kaufst
    Das sind im Übrigen Transceiver, also Sender un Empfänger in einem, also bidirektional, brauchst aber 2, also 110€, ich weiß nicht, aber für mich ist das viel, dann brauchst du glaub ich auch noch antennen. Das ist natürlich genau das was man braucht, aber die Addlinks haben 50€ pro Paar gekostet, also weniger als die Hälfte! Häng dich da mal in die Addlink-Alternativen-Diskussion rein:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...hlight=addlink

    MFG MOritz

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2004
    Ort
    um Berlin
    Beiträge
    346
    Ein Vorschlag:

    An den PC an der seriellen Schnittstelle ein Transeiver-Modul (http://www.funkmodul.com/produkte.htm) anschließen, ein weiteres gleiches Transeiver-Modul in den Robot, dort an ein RN-Board von hier aus dem Forum - und schon ist mit geringem Aufwand (finanziell und Hardware) ein Robot entstanden, der mit ein wenig Software alle Forderungen erfüllen kann und zudem noch für zukünftge Aufgaben bestens vorbereitet ist (ohne zusätzliche Hardware).

    Blackbird

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •