-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: eine "ätzende" Geschenkidee für Bastler!

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.12.2004
    Beiträge
    87

    eine "ätzende" Geschenkidee für Bastler!

    Anzeige

    Hey!

    ich habe mal wieder etwas gebastelt das nicht viel mit Robotern zu tun hat...
    @Mods: ich hab überlegt es doch lieber im OT zu posten, feel free den Thread zu verschieben

    Und zwar ist mir irgendwann eingefallen das man die ganze Geschichte mit dem Platinen ätzen zu etwas anderem benutzen kann - zum Beispiel um Dog-Tags in Aluminium zu ätzen oder irgendwas auf irgendwelche Oberflächen zu ätzen.

    Dann hab ich das einfach mal ausprobiert - mit eigentlich ganz schönen Ergebnissen.

    Hier waren meine ersten beiden Versuche - einmal als positiv und als negativ. Die Plättchen sind ungefähr 3x4cm groß.


    Danach habe ich die erste Version für meine Physik-LK Lehrerin gemacht, als Schlüsselanhänger und Abschiedsgeschenk *g*



    Mein drittes war ein Geschenk für meine Schwester die zur Zeit des Wacken-Open-Airs Geburtstag hatte, als "Dog-Tag" mit einer passenden Kette
    Sie hat sich ziemlich gefreut...das hatte ich schon länger nicht mehr geschafft


    gemacht sind die Teile aus Aluminium, ungefähr 3mm Dick

    Die Schritte sind so ungefähr:
    1. Oberfläche polieren
    (2. leicht anrauen (mit feiner Stahlwolle) für besseren Halt bei der Toner-Transfer-Methode)
    3. Das Design draufbügeln (denkt an das Spiegelverkehrte ausdrucken!!!!)
    4. Kleine Macken und die Kanten mit einem Edding ausbessern (dem Säurefesten)
    5. zum Ätzen habe ich Salzsäure mit so ungefähr 10% Konzentration benutzt, aber ich wette die meisten gebräuchlichen Ätzmittel würden das Aluminium auch angreifen.
    6. Danach nochmal fein überpolieren, die geätzten Stellen nehmen daran keinen Schaden.

    Ein paar Tipps hab ich auch noch abzugeben:
    -> das Tonertransferverfahren ist toll - guckt hier nach: http://thomaspfeifer.net/index.htm
    -> Reichelt-Katalog-Papier ist das Mittel der Wahl

    -> bei doppelseitigen Layouts - lasst die Ecken frei, dann könnt ihr die beiden Seiten mit Sekundenkleber direkt auf dem Alu festsetzen

    -das Bügeln:

    -> nicht zu heiß bügeln, das erkennt man durch eine sehr schwache und nicht deckende Tonerschicht
    -> nicht zu kalt bügeln, sonst geht der Toner ab

    genaue Werte kann man kaum sagen, da die Materialdicke und alles mögliche da reinspielt...aber man kann den Toner nach einem misslungenen Versuch immer noch mit Aceton entfernen und mit der polierten Oberfläche weitermachen.

    das Ablösen:
    -> WARTET bis das Metall abgekühlt ist! ich hab mich mehrmals über das zischen im Wasser gefreut und mich danach über ganz viele kleine Löcher in der Tonerschicht gefreut...da wo die das Wasser verdampft ist

    das Ätzen:
    -> kommt drauf an wie tief ihr es haben wollt, aber tiefer ist normal besser (solang da keine Details verloren gehen), dann ist der Kontrast höher und man kann eine verkratzte Oberfläche immer noch wieder polieren.


    Also, wenn man mal wieder ein Geschenk braucht, sonst keine Idee hat und ein paar Stunden Zeit, da lässt sich was schönes machen - das hat garantiert nicht jeder *g*

    Verbessern lässt sich das natürlich noch...mit Farben, mehreren Ätz-Tiefen und und und...

    Viel Spass damit,
    Kai

    *edit* noch ein Warnhinweis - Salzsäure in den Konzentrationen ist nicht gerade ungefährlich!
    Also immer in gut belüfteten Räumen arbeiten und vorsichtig sein!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.565
    ...feine Sache & schöne Idee - sieht echt sehr gut aus !!!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    113
    Nimmst du auch Aufträge an ? *g*

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.12.2004
    Beiträge
    87
    nein, eigentlich nicht

    der arbeitsaufwand ist dafür ein bisschen hoch, so ein teil wäre dann extrem teuer.

    vom zeitaufwand hab ich allerdings die meiste zeit mit dem polieren des alu verbracht, wenn man da fertige bleche hätte ließe sich ziemlich viel zeit sparen.


    also, mach selber xD

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    GRATULATION \/

    Das finde ich wirklich mal eine gute und gelungene Idee

    Nicht nur Anhänger aller Art, auch z.B: semi-professionelle Typenschilder für die eigenen Roboter sind möglich

    Insofern finde ich schon, daß es aus dem OT-Bereich raus musste.

    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    996
    hm so ehnlich hatte ich des auch schon gedacht aber mit alu cotex des belichten entwikkeln und den ätzen
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.12.2004
    Beiträge
    87
    das hatte ich auch mal probiert, aber irgendwie mit dem fotolack nicht richtig hinbekommen.

    aber ich glaub mit dem fotolack/belichten und entwickeln würde man noch bessere ergebnisse bekommen...
    aber ich hab keinen zuverlässigen belichter, deswegen mag ich das verfahren nicht

    danke für die blumen *g*

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    Hast du eine Ahnung, ob das auch mit Natrium/Ammoniumpersulfat als ätzmittel funktioniert? Oder sonst jemand?

    Beim ätzen wird die geätzte Stelle automatisch schwarz, richtig?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.565
    Zum ähnlichen Thema - ich habe erst kürzlich aus Reststücken einer Platine mal meine Visitenkarte geätzt (und chemisch verzinnt) :




  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    sieht auch nicht schlecht aus...


Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •