-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: PWM Signal vom µC über Transistor schalten

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    31

    PWM Signal vom µC über Transistor schalten

    Anzeige

    Hallo ihr Robotter *hrrhrr*,

    wie viele wohl schon dieses Wortspiel gebracht haben ^^


    Ich baue zur Zeit mit einem Freund zusammen einen Licht-Scanner.
    Erfloge können wir bereits verzeichnen: das Farbrad ist eingebaut, die Optik, Licht und Lüfter.

    Mein eigens geschreibenes Programm in VB kann über den LPT Port Signale ausgeben, und soll so später Transistoren schalten.

    Leider haben wir aber folgendes Problem, mit welchem wir jetzt echt am Ende unserers Lateins sind:

    Im Programm für den PC (meine LPT-Steuerung) gibt Strom auf einen Pin des LPT Kabels. Dieser Strom soll als Schaltstrom den Transistor dazu bewegen das PWM Signal durch zu schalten.

    Das PWM Signal wird von 2 µC's erzeugt.

    Leider haben wir "nur" das Problem das sobald Strom an der Platine sowie am Servo-Motor anliegt, sofort der Motor dreht - wobei KEIN Schalt-Strom (okay... mein Messgerät sagt das im ausgesch. Zustand des LPT Pins 0,01 bis 0,02 V anliegen) auf dem Transistor liegt.

    Dennoch dreht der Motor. Irgendwas (und es kann eigentlich nur der Transistor sein, da er der einzige Unterbrecher ist) lässt das PWM Signal zum Motor gelangen.

    Nachfolgend eine Zeichnung wie es in etwa funktioniert.
    Auf der Platine sind noch Wiederstände. Fragt mich nicht wofür. Die hat Lucas gebaut... ich habe da auch nur einen kurzen Blick drauf geworfen.

    http://werwolf.ath.cx/robonetz_schaltung.jpg

    Die beiden µC erzeugen ein schnelles, und ein langsames PWM Signal - dies bewirkt den Motor zum links/rechts drehen.

    Die Transistoren können auch nur geschaltet werden, wenn der andere LPT-Pin Spannungsfrei ist. Dies ist softwaremäßig so programmiert.

    Um bereits eines ausschließen zu können: Wir haben es bereits mit PNP und NPN Transistoren ausprobiert. Dem Motor war es jedoch egal...

    Wer sich für unser Projekt interessiert findet in meiner Gallerie Bilder, sowie bei MyVideo ein Video des testlaufs.
    Im Video ist unser Steuerung ach von der Platine gekommen, jedoch haben Taster das Signal geschaltet.

    Video: http://www.myvideo.de/watch/4957309/..._LPT_steuerung

    Gallerie: http://werwolf.ath.cx/version3/index...d=88&Itemid=33

    Habt ihr eine Idee was falsch sein könnte ?!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lptscanner012.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Die Schaltung ist etwas zu dürftig um eine Aussage zu treffen.
    Was sind das für Transistoren und gibt es Unterlagen zu dem Servomotor.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    31
    Die Servos: http://www.conrad.de/goto.php?artikel=230500

    Transistoren kann ich zur Zeit nicht sagen.
    Werde ich so schnell wie möglich herausfinden.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Das ist doch ein normales Modellbauservo, entweder habe ich da was falsch verstanden oder ihr sein auf dem Holzweg.
    Wie habt ihr das Servo mit Taster gesteuert?
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    31
    Richtig, ein Modellbau Servo.

    Wir haben ihn mit Tastern gesteuert meine ich wie folgt:

    Statt den Transistoren haben wir Taster genommen, um damit das PWM Signal durchzuschalten.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    31
    doing ^^ einen Gefunden:

    Ein Transistor fliegt hier noch herum. Auf diesem Steht :
    BD243C
    CQ415

  7. #7
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Das PWM Signal wird von 2 µC's erzeugt.
    Was sind das denn für µCs? Warum 2? AVRs (z.B.) können Servos direkt ohne Transistor ansteuern. Du könntest die LPT-Pins (4+5?) direkt auf den jeweiligen µC legen (eventuell über einen Spannungseiler) und so das PWM ein- oder ausschalten.

    Zur Transistorschaltung: Der Transistor sollte in Reihe mit einem Widerstand einen veränderlichen Spannungsteiler zwischen µC-PWM und GND bilden. Bei gesperrtem Transistor (hochohmig) würde das PWM-Signal über den Widerstand zum Servo gelangen, bei durchgeschaltem Transistor (niederohmig) würde das Signal über den Vorwiderstand gegen GND geschaltet werden, am Servo würde keine Signal ankommen. Bei deiner Schaltung "schwebt" der Transistor in der Signalleitung. So erhält das Servo offensichtlich noch genug vom PWM-Signal um darauf zu reagieren.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Genau das ist etwas verwirrend. Kommt das PWM Signal vom µC oder über die LPT. Was wird von wo angesteuert.
    Ein BD243 für die PWM Signale ist unfug. Das ist ein Leistungstransistor.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    31
    Das PWM Signal kommt vom µC.
    Der LPT PIn gibt nur das Schaltsignal.

    (Also wenn W gedrückt wird, ist auf Pin 5 spannung. Damit soll dann der µC / Transistor reagieren)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Das jetzt so freifliegend zu beantworten ist schwierig.
    Ich würde da einmal einen BC547 oder dergleichen nehmen.
    Von der Basis etwa 10k nach GND und zu LPT.
    Kollektor zum µC und Emitter zum Servo.
    Ich weiss nicht wie du die Transistoren gezeichnet hast, von oben gesehen ist die Belegung, von links, Basis, Kollektor, Emitter
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •