-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Feuerlöschbot

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    Dortmund
    Alter
    44
    Beiträge
    51

    Feuerlöschbot

    Anzeige

    Nachdem mein Mückenscanner-Projekt gescheitert ist
    (war wohl etwas zu heftig für den Anfang *g*) gehe ich mal was Einfacheres an.

    Im Prinzip soll der Robbi in einem Raum den Brandherd (am Anfang eine Kerze) suchen, dort hin fahren und diesen mit einer (CO2?)-Kanone löschen.

    Im Einzelnen:
    - Er soll den Brandherd nicht per Lichtsensor suchen, sondern per IR
    (Bezug zur Realität: verqualmter Raum)
    - Daten wie Raumtemperatur, Gasgehalt usw. sollen per Funk übermittelt
    werden.
    - Wenn es beschaffbar und bezahlbar ist soll eine Wärmebildkamera das
    IR-Bild des Raumes übertragen.

    Jetzt die Fragen:
    - Welches Board nehme ich dafür?
    (würde die Sache gerne selbst bauen aus Modellpanzer-Chassis usw)
    - Welche Teile brauche ich noch, um zunächst das Chassis vom Board
    gesteuert fahren zu lassen, also zur Ansteuerung und Regelung der
    Motoren?
    (bin zwar Modellbauer, aber das wird mein erster Robbi )
    - Bis zu welcher Temperatur können IR-Sensoren zur
    Wegfindung/Hindernisumfahrung eingesetzt werden?
    (Stichwort aufgeheitzter Raum)
    Oder sind für diesen Zweck Ultraschallsensoren besser?

    Es steht natürlich als Basis auch der RP6 im Raum, allerdings ist er doch recht klein (er muss immerhin eine Gaskartusche tragen) und ich würde gerne selber bauen.

    Vielen Dank im Voraus für die Antworten.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    Dortmund
    Alter
    44
    Beiträge
    51
    Ok, die Wärmebildkamera ist gestorben, wäre fast vom Stuhl gefallen als ich die Preise gesehen habe.

    Werde ein Chassis von einem RC-Panzer nehmen und ein RN-Mega128Funk mit der RN-VN2 Motorsteuerung.
    Sobald das Teil da hin fährt, wo ich will, kümmere ich mich um die Sensoren.

    Aber ein paar Fragen habe ich noch:
    - Gibt es irgendwo Informationen, wie hoch die maximale Temperatur sein darf, bei der IR-Sensoren noch zuverlässig arbeiten? Ist Entscheidungskriterium ob das Umfahren von Hindernissen per IR oder Ultraschall realisiert wird.
    - Ist über Funk die volle Funktionalität des Controllers gegeben? Mein Laptop hat keine parallele Schnittstelle für den ISP-Dongle und da ich in C programmiere, kann ich den USB-Dongle nicht benutzen.
    - Kann ich die Versorgungsspannung für den Controller vom Fahrakku abgreifen (9,6V), sollte ich für den Controller einen extra Akku benutzen oder MUSS ich für beides einen Akku benutzen?

    Es wäre nett, wenn jemand etwas dazu sagen würde, auch wenn dieses Projekt für Euch ziemlich popelig ist.
    Aber jeder fängt klein an, nimmt sich am Anfang vielleicht mal zu viel vor und fällt auf die Nase.
    Aber gerade dann ist es die Unterstützung - auch bei für Profis strunzendämlichen Fragen - , die so jemanden animieren, das neue (einfachere) Projekt durchzuziehen.
    Und dieses Mal ist es bei mir wie mit Einstein und der verbogenen Büroklammer....

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    jo, die wärmebildkameras sind ziemlich sehr teuer ...
    es gäbe aber ne low-cost alternative ... praktisch n
    infrarot-radar. hier im forum hat schonmal jemand sowas
    vorgestellt. man nehme ne infrarot empfangs diode und verpasse
    der ne optik. das ganze montiert man auf nen servo, der eben
    um 180° schwenken kann. so kann man quasi den raum nach der
    größten hitzequelle absuchen. sollte auch recht schnell gehen
    und die daten währen auch per controller verarbeitbar.
    bei ner wärmebildkamera sieht das schon schlechter aus
    schon wegen der riesen datenmenge.

    gern verwendet wird hier das rn-board. doof ist da nur der
    längsregler für die betriebsspannung. da wird ne menge
    leistung verbraten, die von der akkulaufzeit abgehen.
    bei akkubetrieb würde ich schaltregler empfehlen.
    haben nen viel besseren wirkungsgrad.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    Dortmund
    Alter
    44
    Beiträge
    51
    Habe die Dokus der Boards mal genauer durchforstet und bin zu dem Schluss gekommen doch das rn oder das rnbfra Board zu nehmen und Funk nachzurüsten, wenn der Rest läuft.
    Nur Frage ich mich ob das rn ausreicht.
    Ich habe noch keine Daten über die Motoren, aber ich denke die gehen über die 0,5A der rn-Motorsteuerung hinaus, die 1A des rnbfra sollten ausreichen.
    Genaues kann ich aber erst sagen, wenn der Panzer angekommen ist.
    Da ich auch Servos benötige, bräuchte ich beim rn-board noch ein Servoboard, was beim rnbrfa schon integriert ist.

    Zumindest wenn ich die Doku richtig verstanden habe.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.12.2007
    Alter
    29
    Beiträge
    14
    Wenn du einen Modellpanzer benutzt, hast du doch schon Motorregler dabei. Dann brauchst du doch nicht die On-Board Variante. Und bevor du die Motoren ans Board anschließt, teste mit einem (regelbaren) Netzteil und einem Strommessgerät, wie viel Strom die Motoren ziehen!
    Nicht, dass du dir ein teures Board grillst.

    Beim Testen probiere auch solche Extremsituationen wie Blockieren durch, da da der Strom ansteigt. (weißt du als Modellbauer sicher, aber Vorsicht ist besser als Nachsicht )

    Zu den Akkus:
    Ich würde dir empfehlen, einen Fahrakku und einen Boardakku zu benutzen, da du so flexibler bist.
    Kann man das Board nicht gleich mit 5V betreiben? Also Spannungsregler raus und den Boardakku mit 5V ran? Dann spart man Platz.

    Der Vorteil anders herum wäre, dass man zwei gleiche Akkus benutzen könnte und weniger verschiedenes planen muss.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    Dortmund
    Alter
    44
    Beiträge
    51
    stimmt, Motorregler ist dann schon vorhanden, nur wie steuer ich den über das Board an?
    Bin im Moment noch etwas verwirrt welcher Port wie was kann

    Aber ich hab ja noch Zeit, bis der Panzer kommt dauert es noch ca 3-4 Tage.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.12.2007
    Alter
    29
    Beiträge
    14
    Soweit ich weiß werden Motorregler über Servoports angesteuert. So kannst du statt dem Servo die Position anzugeben, dem Motor die Geschwindigkeit vorgeben.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    Dortmund
    Alter
    44
    Beiträge
    51
    Wenn der Panzer da ist werde ich die Stromaufnahme messen und das Getriebe begutachten.
    Ich denke mal das wird ziemlicher Billigkram sein.
    Falls mir das nicht gefällt fliegt alles raus und es kommen zwei neue Getriebemotoren rein. Habe nette gesehen, die nur 340mA unter Vollast aufnehmen und böse Drehmoment haben. Die könnten dann über den onboard-Controller laufen.
    Und bevor die blockieren, reissen die mir die Kette auseinander *g*

    Ich habe die Anforderungen an den Robbi mal etwas genauer festgelegt:

    -Das Robotermodell muss in einem Raum selbstständig – auch unter erschwerten Bedingungen wie hohen Temperaturen (jaja, Kunststoffchassis, ich weiss , die hohen Temperaturen beziehe ich hier eher auf die Sensorik) und stark verqualmter Umgebung - den Brandherd ausfindig machen, sich dorthin bewegen und unterwegs zum Brandherd Hindernisse selbstständig umfahren.
    -Bei Erreichen des Brandherdes muss der Roboter selbstständig durch kombinierten Löschmitteleinsatz (CO2-Kanone/Hochdruck-Wassernebelwerfer) den Brandherd bekämpfen.
    -Während des Einsatzes sendet der Roboter Telemetriedaten (Gasgehalt, Temperaturen, Video)
    -Der Roboter muss leicht zu transportieren und leicht in der Gefahrenzone zu aktivieren sein, dabei aber die größtmögliche Effizienz zur Brandbekämpfung bieten.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    Ich will dir ja ich den Spass verderben aber deine Projekte sind immer etwas arg hochgegriffen.

    Ich würd dir empfehlen erstmal das Board zu organisieren und etwas damit rumzuspielen. Und wen du dich dort eingearbeitet hast Ziele zu stecken.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Es gibt da einen Sensor, der eventuell in Frage käme:
    http://www.roboter-teile.de/Shop/the...kategorieid=27
    Auch nicht wirklich billig, aber im Vergleich zu ner Wärmebildkamera bezahlbar.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •