-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Max6953

  1. #1

    Max6953

    Anzeige

    Max6953 auf maxim-ic.com
    Max6953 Datasheet

    Hier mal ein Auszug aus dem Datenblatt:


    Ich habe zwei Fragen:
    Pin18: was ist denn BLINK? Im Datenblatt wird das dauernd angesprochen aber ich verstehe die Funktion nicht.

    Pin2p, OSC. Der IC hat einen internen Oscillator, dazu soll man einen Kondensator von 26pF (CSET, Datenblatt Seite2) mit OSC und Masse verbinden.
    Alternativ kann man eine externe CMOS Clock anschließen (1-8Mhz).
    Ich habe keinen 26pF Kondensator da.
    Müssen es genau 26pF sein?
    Oder kann ich dem IC von meinem Atmega168 den OSC mit einer passenden Frequenz versorgen. (RN-Minicontrol mit 16Mhz. Alternativ könnte ich zum testen dazu einnen zweiten AVR verwenden). Wenn ja wie geht das? In den Fusebits gibt es irgendwas mit "clock output enabled". Ich konnte aber nicht ganz rausfinden was mir das dann nützt.


    Oder kann man sowas auch mit einem NE555 lösen?

    Ich steh gerade mal wieder etwas vor der Mauer und finde die Tür nicht


    Nachtrag:
    und hier finde ich jetzt einen Plan, da hängt ein Widerstand an OSC
    http://www.electronics-lab.com/proje...026/index.html
    Ich bin verwirrt.....
    nit resigniert nur reichlich desillusioniert
    e bessje jet hann ich kapiert

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Zum BLINK:
    Blink ist erst mal eine Funktion, die Du über das Steuerregister einstellen kannst. Der MAX 2 Datenregister-Gruppen für die Anzeige, P0 und P1. Im Normalfall werden die Daten aus P0 angezeigt. Wenn Du Blink einschaltest, wechselt der MAX in einer programmierbaren Frequenz die Anzeige von P0 und P1. So kannst Du eine Ziffer oder auch die ganze Anzeige Blinken lassen, ohne den Prozessor damit belästigen zu müssen. Der BLINK-Ausgang erzeugt dann ein Signal in genau der selben Frequenz, um das Blinken mit anderen Schaltungsteilen synchronisieren zu können.

    Zum Clock:
    26pF ist der empfohlene Wert, Du kannst den RC-Oszillator auch anpassen. Der Zusammenhang zwischen Frequenz, Cset und Rset ist auf Seite 19 im Datenblatt beschrieben.

    Natürlich kannst Du auch mit einem ATMega den Takt erzeugen. Die clock output enable Fuse beim 168 bewirkt z.B., dass der Systemclock an PB0 ausgegeben wird.
    Alternativ kannst Du auch per Timer vom ATMega einen Takt erzeugen.
    Oder mit einem NE555.
    Oder mit einem Quarzoszillator.
    Oder, oder....
    Das alles zu erklären würde den Rahmen sprengen....

    Gruß,
    askazo

  3. #3
    ok danke. jetzt verstehe ich das mit dem Blink auch.

    Ich habe an Clock jetzt garnichts hängen da ich keine Kondensatoren im pF-Breich habe.
    Seltsamerweise klappt es so sehr gut, selbst das mit dem I²C hat ja praktisch von selbst funktioniert.

    Worüber ich halt auch gestolpert bin ist dass "compact cathode-row display driver"(Max6953) nicht gleich "common-cathode display drivers"(Max7221) ist. Zum Glück habe ich aber noch zwei passende Matrizen da.
    nit resigniert nur reichlich desillusioniert
    e bessje jet hann ich kapiert

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •