-
        

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Microcontroller Netzteil

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.06.2008
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    23
    Beiträge
    94

    Microcontroller Netzteil

    Anzeige

    Hey Pros,
    wenn ich vom Urlaub wieder heimkomme, habe ich vor mir ein MC gesteuertes Labornetzteil zu bauen.
    Folgende Anforderungen soll es haben:
    -MC gesteuert(AVR)
    -Spannungseingabe per 3x4 Tastfeld(0-9, Punkt, Enter)
    - 0-20V, 10A(Oder weniger A)
    -Spannungs- und Stromanzeige über LCD

    Joa, soweit meine Überlegungen.

    Ich habe etwas über die Steuerung über den Pmw Ausgang gelesen...

    Hat jemand noch andere Vorschläge oder Verbesserungen?(Oder Links?)

    Wie gesagt, ich bin gerade im Urlaub, also bin etwas unregelmäßig zu erreichen.

    Vielen Dank schonmal.

    MFG

    Movie

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    36
    Beiträge
    687
    Ein schöner Gedanke aber da ist noch ein bissel mehr Wissen nötig.
    Bei 20V und 10A hast Du im Kurzschlußfall 200W die die an Wärme abführen mußt!

    http://www.tuxgraphics.org/electroni...ply-unit.shtml

    Das hat nicht ganz so viel Strom wie Du willst dafür ist die Hardware sauber beschrieben und der Bausatz ist auch nicht teuer. Kann das Teil nur empfehlen.
    Signatur??? kann ich mir nicht leisten!!!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    26
    Beiträge
    587
    200W mag viel klingen, aber mit entsprechendem Kühlkörper ist das ... behaupte ich mal verkraftbar...
    Aber wer sagt denn dass man heizen muss? Wie wäre es mit einem Step-Down Wandler. Da du ja eh einen AVR verwenden willst, könntest Du damit einen Step Down wandler basteln.

    Ich würde mir mal die Ringkerntraffos anschauen, die es bei Pollin oder Reichelt gibt...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.12.2007
    Beiträge
    280
    Ich hab mir auch ein Schaltnetzteil gebaut und kann dir versprechen, dass es ewig dauern wird. Wennste den Schaltplan willst, kannst du mir gerne ne PN schicken oder mal im Forum schauen. Auch die Programmierung mit PID-Regler hats in sich.
    Im Erfolg der Woche Thread hat jemand einen Beitrag über sein Linearnetzteil geschrieben. Das ist deutlich leichter aufgebaut und wird wohl eine geringere Restwelligkeit ausgeben. (Nachtrag ich seh gerade, dass es fast das gleiche wie Rofos Netzteil ist, dafür hat meins aber noch ne RS232 Schnittstelle).
    Hier ist der Link zur Anleitung http://linuxfocus.org/English/June2005/article379.shtml
    Wenn ich mir nochmal eins bauen würde, dann würde ich mir überlegen ob ich nicht letzteres verwirklichen würde.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    36
    Beiträge
    687
    @Martin.
    Ist genau das gleiche, aber auf der Seite von Dir gibts noch den kompletten Schaltplan dazu.
    Das mit der Restwelligkeit und dem Regler ist der Grund warum ich zu einem linearen Netzteil raten würde. Ist gerade für Anfänger einfacher zu bauen.

    @s.o.
    Man kann linear noch viel mehr als 200W in den Griff bekommen man braucht blos entsprechende Kühlung. Auf Grund der Fragestellung und des alters des Beitragsstarters gehe ich davon aus das er noch nicht so erfahren ist und wollte nur mal darauf hinweisen.
    Signatur??? kann ich mir nicht leisten!!!

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.06.2008
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    23
    Beiträge
    94
    Hi, und Danke erstmal.
    @ Rofo
    Danke das du darauf hingewie9en hast, das ich noch Anfänger bin, sonst kommen zu komplexe Antworten
    Wobei ich auch schon etwas Erfahrung habe(Kosmos, und bin gerade beim Frauenhofer IIS als Praktikant)
    Einen Lcd an einen MC anzuschließen hab ich auch schon geschaft:P
    Dein Link ist interresant...
    Werde mich da mal belesen.

    Gut, 10A werde ich vielleicht nicht brauchen...

    Aber Kühlung wird kein Problem sein, ich kann auch Lüfter zur Passivkühlung dazunehmen...

    Aber ich belese mich mal mit den Links.

    Mfg

    Movie

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.06.2008
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    23
    Beiträge
    94
    Hi, und Danke erstmal.
    @ Rofo
    Danke das du darauf hingewie9en hast, das ich noch Anfänger bin, sonst kommen zu komplexe Antworten
    Wobei ich auch schon etwas Erfahrung habe(Kosmos, und bin gerade beim Frauenhofer IIS als Praktikant)
    Einen Lcd an einen MC anzuschließen hab ich auch schon geschaft:P
    Dein Link ist interresant...
    Werde mich da mal belesen.

    Gut, 10A werde ich vielleicht nicht brauchen...

    Aber Kühlung wird kein Problem sein, ich kann auch Lüfter zur Passivkühlung dazunehmen...

    Aber ich belese mich mal mit den Links.

    Mfg

    Movie

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.176
    Zitat Zitat von Movie85

    Aber Kühlung wird kein Problem sein, ich kann auch Lüfter zur Passivkühlung dazunehmen...
    Noch Anfänger Tipps:
    Für deine Leistungstransistoren, also da wo du die Spannung verbrätst die hinten nicht rauskommen soll,
    kannst du sehr günstig und effektiv CPU-Kühler nehmen.

    Kriegste auf ebay ab nem euro, die haben (z.B. sockel 478 P4) genug Kühlleistung für 100W abwärme.
    Die Transistoren dürfen auch heisser werden als sone olle CPU, aber das ding sollte immernoch Reserven haben und dann eher Richtung 50W verbraten, dann wirds auch nicht so laut.

    Dann nimmste noch nen Trafo der z.B. 2x12V hat, dann haste je nach Schaltung 12V mit doppeltem Strom oder 24V mit halben Strom.
    das reicht dann auch. Jeweils noch stabilisieren.. Ganz "einfach", und dauert trotzdem eeeeewig

    Als Gehäuse mit genügend Platz eignet sich ein alter Sat-Receiver!

    PS.:
    der
    Artikel-Nr.: LM 338 TO3
    4,00 €
    von www.reichelt.de kann mit einfacher Beschaltung bis 5A
    => Dicker passender Kühlkörper + maximale Verlustleistung beachten!
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.06.2008
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    23
    Beiträge
    94
    Hi, und Danke erstmal.
    @ Rofo
    Danke das du darauf hingewie9en hast, das ich noch Anfänger bin, sonst kommen zu komplexe Antworten
    Wobei ich auch schon etwas Erfahrung habe(Kosmos, und bin gerade beim Frauenhofer IIS als Praktikant)
    Einen Lcd an einen MC anzuschließen hab ich auch schon geschaft:P
    Dein Link ist interresant...
    Werde mich da mal belesen.

    Gut, 10A werde ich vielleicht nicht brauchen...

    Aber Kühlung wird kein Problem sein, ich kann auch Lüfter zur Passivkühlung dazunehmen...

    Aber ich belese mich mal mit den Links.

    Mfg

    Movie

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.06.2008
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    23
    Beiträge
    94
    Hi,
    seht ihr auch gerade alles Doppelt?^^
    Thx PsiQ, das mit dem Cpu Kühler ist eine Gute Idee, hab noch ein paar hier rumstehen.

    Als gehäuse nehm ich wahrscheinlich ein 19'' Einschub aus einem Serverschrank.

    Mfg

    Movie

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •