-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Einen Schwarm von Robotern..

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    38

    Einen Schwarm von Robotern..

    Anzeige

    Hi,
    Ich hatte heute morgen eine zündende Idee die ich mal sehr gerne realisieren würde, wollte aber mal eure Meinung dazu hören:
    Ich möchte mir gerne mal einen Schwarm von Robotern bauen. Die Uni Stuttgart z.B. hat einen Schwarm aus 300 Robotern, welcher jeder nur um die 3cm groß ist. Ziel ist es einen autonomen Schwarm zu schaffen.
    Nun sowas werde ich nun nicht schaffen, ist auch gar nicht mein Ziel, aber ich würde gerne einen "Schwarm" aus 5-10 Robotern bauen.
    Also die Idee dahinter ist klar: Jeder Roboter sollte möglichst klein und einfach sein und mit einer Intelligenz gefüttert werden. Durch die Intelligenz würden sich die Roboter mehr oder weniger autonom im Schwarm bewegen und anordnen. Eine "Königin", also irgendein zentraler Rechner würde dann nur noch an alle Bots den zentralen Befehl in der Art "gehe von a nach b" geben. Die Ausführung würde dann dem Schwarm überlassen.
    Prinzipiell ganz einfach, aber technisch sind mir da doch einige Frage gekommen:
    - Wie groß/klein kann man so einen Roboter wohl im Hausgebrauch bauen? Hatte da sowas an 5cm breit, 10cm lang und 5cm hoch oder so gedacht, aber natürlich ist das variablen. Nur etwas in der Größenordnung. Sind solche Größen überhaupt möglich?
    - Welche Sensoren wären notwendig? Ich würde sagen zwei: Einen zum scannen der Umgebung (Infrarot oder Ultraschall) und einem zur Positionserkennung der anderen Bots (spart dann enorm Rechenleistung)
    - Logisch wäre bei einer solchen Größe zwei E-Motoren mit Plastikchassie und 3-4 Räder oder was meint ihr?
    - Zu welchem Preis<->Aufwand wäre soetwas zu realisieren?
    - Welche Stromquelle bietet sich bei den Größen an?
    - Zum Erhalt der zentralen Befehle wäre quasi auch ein W-Lan oder Bluetooth notwendig, etwas was wieder mehr Prozessorlast benötigt.

    Ich hatte auch noch an einige Elektromagneten an der Außenseite der Roboter gedacht, so könnten die Bots bei bedarf eine große Einheit bilden. Desweiteren könnte man weitere Bots, abweichend vom Standard für spezielle Aufgaben entwickeln, also Potential wäre gegeben.
    Wobei das beides wenn dann erstmal Gedanken für später sind.
    Also wie denkt ihr darüber? Die Programmierung sollte weniger das Problem sein (wenn Motoransteuerung etc. erstmal steht), da der Vorteil solcher Schwärm ihre Einfachheit sind.
    Nur die Hardware macht mir gerade sorgen..

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    109
    kennst du die seite: http://www.swarmrobot.org/

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870

    Re: Einen Schwarm von Robotern..

    Zitat Zitat von Pille456
    Die Uni Stuttgart z.B. hat einen Schwarm aus 300 Robotern, welcher jeder nur um die 3cm groß ist. .
    Dann kennt ers wohl.
    MfG Christopher \/


  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    109
    hubs sry hatte da was überlesen dachte das wär nur von der Uni Karlsruhe alleine...

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.07.2008
    Beiträge
    12
    Hallo !

    Weis nicht ob das Video schon alle kennen, stell hier trozdem den Link noch einmal rein

    http://www.youtube.com/watch?v=SkvpE...eature=related

    mfg.Hans

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.02.2006
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    44
    Beiträge
    10
    Das Thema ist komplexer als Du denkst. Jeder einzelne Punkt, den Du aufzählst ist für sich schon eine riesen Aufgabe.

    Alleine die Lokalisation der anderen Roboter wirst Du nicht einfach so mit einem Sensor abhandeln. Dafür musst Du ja wissen wo der Roboter steht und das kannst Du nie so genau bestimmen (außer vielleicht mit einer Kamera, die alle Roboter im Blick hat). In der Regel werden Methoden aus der Wahrscheinlichkeitsrechnung benutzt um die eigene Position vorherzusagen (in Verbindung mit den Sensordaten) und dafür brauchst Du wiederum Rechenpower.

    Die Steuerung über den Masterrechner geht auch nicht so einfach wie beschrieben. Ich will Dich nicht von dem Thema abbringen aber wir haben für unseren 5-Roboter-Schwarm Monate gebraucht und sind nicht mal halb so weit gekommen wie gewollt.

    Einige gute wissenschaftliche Papers zu dem Thema findest Du bei Siteseer ...

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    Nürnberg
    Alter
    34
    Beiträge
    51
    Gab es nicht einen ziemlich großen Thread darüber?
    "Roboterschwarm" oder so?

    Edit: Hab ihn gefunden:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...roboterschwarm

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    85
    jop und den gibs eig noch imma nur zurzeit in den sommermonaten haben anscheinend (ich mit eingeschlossen) net so viel zeit i-was zu machen.

    pile kannst dich ruhig im forum anmelden (öhm link im thread letzte seite in der mitte ) und mitdiskutieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •