-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wert speichern bei Spannungsverlust

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    5

    Wert speichern bei Spannungsverlust

    Anzeige

    Hi!

    Ich habe einen Zähler, der bei einem externen Interrupt hochgezählt wird. Nun möchte ich, das dieser Zählerstand bei Spannungsverlust des AT90 gespeichert wird und bei Rückkehr der Spannung der Zählerstand zurückgelesen wird.
    Kann mir da jemand die entsprechenden Befehle für sagen? Gibt es speziell für den Spannungsverlust einen Befehl? Möchte sonst den Speicher nicht unnötig alle x Sekunden beschreiben

    DANKE

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    Aachen
    Alter
    32
    Beiträge
    246
    Also mit nem großen Elko oder Goldcap könntest du Vcc absichern. Dann ne Diode so daran, dass der Strom nur noch zu Vcc kann und nicht noch den ganzen anderen Kram versorgt.

    Dann eine Leitung der Versorgungsspannung (also auf der von der Diode abgeschirmten Seite) an einen Input-Pin.
    Sobald dieser auf Low fällt (evtl. ext. Interrupt), speicherst du schnell deinen aktuellen Wert ins EEPROM.

    Wie groß der Kondensator nun sein muss, müsste man sich evtl mal ausrechnen, muss ja nicht lange die Spannung halten.

    mfg,
    Thomas

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    5
    hm. Also gibt es keinen "fertigen" Befehl, der dieses Vorhaben umsetzt? Eigentlich müßte doch selbst ohne Pufferung die Zeit bei Spg-Verlust noch zum Rückschreiben der Daten reichen?! Das sollte doch im 2stelligen millisekunden bereich liegen?!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hi,

    einen "fertigen" Befehl dafür gibt es nicht. Ich würde die schon von Thomas genannte Art der Spannungsversorgung einsetzen und mit Hilfe des Analogkomparators oder eines A/D-Wandlers überprüfen, ob eine Situation eintritt, die eine Datenrettung erforderlich macht. Auch bedenken, ob man dann noch den internen BOD nutzen möchte und wie die Referenzspannung generiert wird.

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    Aachen
    Alter
    32
    Beiträge
    246
    Naja aber ein Spannungsverlust ist nunmal ein Spannungsverlust. Und ganz ohne Pufferung ist dann nunmal sofort jegliche Spannung weg.

    Es sei denn du meinst, wenn ein Akku langsam seine Spannung verliert. Dann ist das natürlich was anderes. Dann kannst du ja einfach mit nem ADC messen, wann dein unteres "Limit" erreicht ist...

    Aber ich habe es eher so verstanden, also würde auf einmal die Stromversorgung gekappt?

    P.S.: Beim Starten kannst du jedoch erkennen, ob die Brow-Out-Detection den Reset ausgelöst hast. Dann weißt du, dass es einen Spannungsverlust gab, und kannst dann den gesicherten Wert wieder laden.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    109
    naja woher soll der controller denn wissen das die spannung weg is bis sie weg is?
    edit: da warn nen paar leute schneller -.-

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2008
    Beiträge
    5
    Ahhh. Die Brown out detection ist ein guter Hinweis. Hab ich schon paar mal gelesen gehabt. Werde mich damit mal näher beschäftigen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •