-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Maximale Eingangsspannung ATMEGA32

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    14

    Maximale Eingangsspannung ATMEGA32

    Anzeige

    Hallo Community,

    ich habe an meiner Schaltung z.Z. eine 9Volt Batterie.
    Durch die im RN-Wissen beschriebene Schaltung habe ich nun konstante 5 Volt.

    Nun wollte ich die 9Volt an den ADC schließen um den Ladezustand zu messen.

    Wieviel Volt verträgt der ADC maximal und wie könnte ich das realisieren?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Rösrath
    Alter
    33
    Beiträge
    332
    Da du die Spannung für den Betrieb auf 5V runterregelst, liegt der Maximalwert bei 5V. Wenn du jetzt einen Spannungsteiler benutzt kommst auf den Bereich 0-4,5V, das lässt sich dann gut messen.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    14
    Danke für die schnelle Antwort.

    Ich habe als Batterie zwei 4,5Volt Batterien in Reihe geschaltet.

    Entladen die sich gleichmäßig? Dann könnte ich ja ohne einen Spannungsteiler auskommen und nur eine Messen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.190
    Die Batterien entladen sich gleichmässig, da sie aber produktionsbedingt Toleranzen haben, wird eine früher leer sein wie die andere. Zwei 10k Widerstände werden doch kein Problem sein.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Mega32 läuft auch ganz gut mit nur 4,5 V von nur einer Batterie. Oft braucht man keine wirklich stabile Versorgungsspannung. Wenn schon Spannungsteiler, dann besser mehr als 2 x 10 K eher 2 x 22 K oder mit etwas geringerer Genauigkeit auch 2 x 100 K.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    14
    Vielen Dank =)

    Ich habe jetzt einen Spannungsteiler eingebaut und an den ADC angeschlossen.

    Es funktioniert Perfekt.

    Ich habe aber 2x 1 KOhm genommen.

    Hab mit einem Rechner im Internet geguckt, wo am wenigsten Ampere verbraucht wird. Außerdem hatte ich noch die beiden hier liegen
    Code:
    Eingabe: Energie
    Spannung: 4.320625304 Volt
    Prozent:  86.412498472 %

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    765
    Da fließen ständig 9mA nur für die Spannungsmessung. Je höher die Widerstände, desto länger halten die Batterien. Du kannst zusätzlich noch Laufzeit rausholen, wenn der Takt so klein wie möglich ist. Ich kenne jetzt die Schaltung der Spannungsversorgung nicht, würde aber als Regler einen Step-Down Regler nutzen, das bringt auch noch mal Laufzeit gegenüber einem "normalen" 7805.
    Wenn das Herz involviert ist, steht die Logik außen vor! \/

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Für weniger Stromverbrauch hilft es Takt und Spannung zu reduzieren. Einen langsamen takt kann man in Grenzen auch durch den internen Teiler (beim Mega324) oder den einen Sleep modus ersetzen. Bei sehr kleinen Strömen (< 100 µA) ist dann ein Step down Wandler nicht mehr so sinnvoll. Mit 4,5 V kann man den Controller aber auch direkt ohne Spannungsregler laufen lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •