-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Strommessung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    26

    Strommessung

    Anzeige

    Hallo!

    Wie kann man eigentlich mit der C-Control den Strom z.B. von einer Schaltung so genau wie möglich messen?
    Messbereich: 0A - 5A
    Am Eingang soll dann ne Spannung von 0V-5V anliegen.

    Hab da an einen Stromwandler gedacht, der z.B. bei jedem Stromwert den entsprechenden Spannungswert liefert.
    Was meint ihr dazu? Gibt es sowas eigentlich?

    Gibts auch noch andere Möglichkeiten zur Strommessung?

    Danke und Gruß.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Über einen adw Port (hoffe, dass hat C-Control) den Spannungsabfall messen.
    Diesen dann mit einem OPV verstärken und mit I=U/R berechnen. R ist dein bekannter Shunt (vorher ausmessen).

    Gruß Stefan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Für eine sehr genaue Messung: mit einen Magnetischen Wandler mit SQUID in eine Frequenz umwandeln und dann die Frequenz messen. Allerdings gehen die SQUIDs bekanntlich nur bei sehr niedrigen Temperaturen, wegen der Supraleitung. das wird also nichts mit möglichst genau.

    Sonst halt Shunt und ein guter OPV zur Verstärkung. Eventuell auch ein besserer AD-Wandler wenn die 10 Bit nicht reichen.

    Es gibt auch noch die Alternative eines magnetischen Stromwandlers mit Hall Effect sensor.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Es gibt noch den LM3812 und LM3813.
    Bezugsquellen habe ich leider nicht.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    26
    Danke für die Antworten.


    Was für einen OPV würdet ihr da nehmen (Typ), und wie wird dieser beschaltet?

    Hatt sonst noch nie jemand einen Strom gemessen (mit Stromwandler)??

    Wäre echt über jede zusätzliche Info sehr dankbar.

    Danke und Gruß

  6. #6
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    Es haben schon viele Leute Strom mittels Shunt gemessen...deswegen findet man ja auch so viele Themen über die "Suche"-Funktion! Ich hab 275 Einträge beim ersten Versuch gefunden...

    MfG
    Basti

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    Elmshorn
    Alter
    49
    Beiträge
    31
    Es gibt gute Wandler der Firma LEM. Die haben an ihrem Ausgang ein Signal das im Verhältnis zum Strom steht. Der Leiter wird direkt durch den Wandler geführt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Glaube, die C-Control hat nur einen 8 Bit Wandler, fuer diese Genauigkeit reicht sch on ein nasses Handtuch.
    Ok, Scherz beiseite. Jeder preiswerte Rail to Rail OpAmp schafft diese Anforderungen. Wenn du dem OpAmp auch eine etwas hoehere Spannung goennst (vor dem 5Volt Dreibeinregler) geht auch der billige LM342.

    MFG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    375
    Der RP6 (Arexx) hat so eine Strommessung integriert auf beide Motors. Wiederstand von 0.1 ohm, OPAMP, 10 bit AD Wandler integriert in ATMega32. Schaltplan in PDF kansst du downloaden auf die Website von Arexx : .(Blatt 3 ). Sieht einfach aus, functioniert prima.http://www.arexx.com/rp6/html/en/index.htm

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    26
    Hallo!

    Leider habe ich nur die C-Control und glaube kaum das der RP6(Arexx) kompatibel zu der ist. Weiß nicht mal was der RP6 Arexx sein soll?

    Hab zwar nach dem Rail to Rail OpAmp und LM342 gegoogelt aber verstehe nur Bahnhof???

    Und LEM Wandler gibt es viele, hätte auch den passenden dafür gefunden, aber der kostet leider 350 Euro. Das sind eindeutig zu viele Euros für einen armen Studenten wie mich.
    Kann natürlich auch sein, dass ich mir den teuersten rausgesucht habe. Habe aber leider keinen besseren gefunden. Hast du schon mal eine Strommessung mit einem LEM Wandler durchgeführt ebendt?

    Danke für die Tipps.

    MfG Benny

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •