-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Mein Sixpack muss abspecken!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255

    Mein Sixpack muss abspecken!

    Anzeige

    Nein, ich war nicht zu oft in der Muckibude. Sixpack habe ich einen meiner Roboter genannt, weil er etwa 6x6x6 Zentimeter groß ist.
    Die ersten Anfänge liegen im Jahr 2005, damals noch mit 9V-Block und Lochrasterplatine:

    Entstanden ist er, nachdem ich günstig an zwei kleiner Servos kam, die gehackt als Antrieb dienen.

    2006 erfolgte dann der Umbau auf den aktuellen Stand:

    Es kam mein erste SMD-Platine dazu, mit Tiny26 als Controller. Die Stromversorgung übernehmen jetzt vier Micro-Akkus.

    Mittlerweile ist der Bot mir aber zu groß und schwer geworden. Beim Robotest 2008 war er im MicroLine-Wettbewerb nicht mehr konkurrenzfähig und belegte nur den sechsten Platz. Die Konkurrenz war kleiner und schneller.

    Jetzt habe ich beim Test meines neuen Ladegeräts
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=41970 einen alten PDA-Akku reaktiviert, der überraschenderweise noch fast die volle Kapazität zu haben scheint. Das gab den Startschuss zu einem weitern Umbau.


    Die Ziele:
    -> das Gewicht von etwa 90g halbieren. Dazu träg im Wesentlichen der neue Akku bei, der 19g statt 57g wiegt.
    -> die Größe auf 5x5x4cm reduzieren. Dies wird durch den flacheren Akku sowie neue, schmalere Räder erreicht.
    -> die Elektronik komplett neu aufbauen. Diesmal mit einem Mega8 hast Controller, der deutlich mehr Möglichkeiten bietet als der Tiny26. Außerdem kommt ein System zur RC5-Infrarot-Kommunikation hinzu, um vielleicht mal in Richtung Schwarm-Roboter zu gehen und mehrere Bots dieser Größenordnung zu vernetzen. Die Elektronik aus den Servos wird komplett entfernt, die Motoren direkt über einen Motortreiber angesteuert. Das löst das Problem, dass sich die Ruhelage der Servos ständig verstellt, außerdem scheint es Strom zu sparen.

    Eine erste Legeprobe mit neuem Akku und Pappversion der Platine:

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Höchberg
    Beiträge
    155
    Sieht schon sehr gut aus, bin gespannt wenn du die Platine hast und dann Bestückt ist.
    Mich würde mal interessieren ob du einen Lichtsensor unten hats oder wie du das sonst machst. Auch würde mich mal interessieren wie du die Motorsteuerung realisiert.

    MFG Max

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    In der roten Pappe zwischen den gelben Drähten (Bodengleiter) stecken zwei CNY70. Ich überlege noch, ob ich die überhaupt wieder einbaue.

    Für die Motoren habe ich den BA6845FS vorgesehen. Ein kleiner SMD-Motortreiber. Auf dieser Platine das untere IC:

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •