-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Maussensor: Rote Led mit Laser ersetzen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    58

    Maussensor: Rote Led mit Laser ersetzen

    Anzeige

    Hallo!
    Ich habe einen Maussensor PAN3101 mit der mit eingebauten Rotlocht-Led aus einer Maus ausgebaut. Da der Sensor auf glatten boden aber zu ungenau misst, meine Frage:
    Kann man die rote Led irgendwie mit einem Laser ersetzen? Wenn ja, wie?
    Der Aufbau ist momentan wie im Bild (Die Bezeichnungen stimmen natürlich nicht, nur ein Schema !!!)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken unbenannt_922.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    was soll der laser bringen?

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    58
    Guckst du:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Optisch...LED_oder_Laser
    Verbesserung bei glatten Böden und roten Untergründen

    Habe auch noch gefunden:
    Infrarot geht anscheinend auch gut:
    http://archiv.chip.de/artikel/Schnur..._17107859.html

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    ah...danke *15zeichenschreib*

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Also soweit ich weiß ist eine Lasermaus doch ein kleines bischen mehr als eine normale optische Maus bei der man die LED durch einen Laser ersetzt hat...

    wenn ich mich nicht irre haben die auch eine etwas veränderte Optik
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Einen prinzipiellen Vorteil haben Laser zur beleuchtung nicht, eher sogar einen prinzipiellen Nachteil (Speckel Muster). Die Laserdioden haben allerdings meistens einen besseren Wirkungsgrad und lassen sich besser bündeln. Dadurch kriegt man mehr Helligkeit hin und kann deshalb auch auf schlechterem Hintergrund noch klarkommen.
    Direkt austauschen geht aber nicht, denn die Laserdioden haben eine andere Strahlform (eine Richtung ca. +.45 Grad, andere ca. +-3 Grad). Entsprechend braucht man eine andere Optik. Eher könnte man nach besseren LEDs suchen. Dabei eher bei langen Wellenlängen ( >640 nm) suchen, eventuell halt sogar 880 nm. Die 880 nm sieht das Auge zwar nicht mehr, aber für CCDs ist das fast optimal.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    58
    Danke für eure Antworten.
    Also bei Conrad.de habe ich diverse LEDs gefunden (in Suchfeld "IR Led").
    Nur weiß ich jetzt nicht genau, welche nehmen:
    großer/kleiner Abstrahlwinkel ?, Wellenlänge auch höher als 880nm?, Ist höhere Leistung (Watt) besser?

    Ich habe hier mal eine kleine Tabelle mit den Gefundenen Leds und den Wichtigsten Daten:
    (Da die Tabelle hier nicht richtig angezeigt wird, nochmals als .txt im Anhang)
    Artikel NR | Winkel [°] | Wellenlänge [nm] | Leistung [mW] | Ausführung | Preis [€]
    185809*-*62 | 17 | 875 | 260 (?) | Klar | 1,84
    154380*-*62 | 50 | 940 | 70 | Transparent | 0,35
    154447*-*62 | 50 | 940 | 30 | Klar | 0,39
    154420*-*62 | 50 | 880 | 11 | Klar | 0,58
    154473*-*62 | 30 | 880 | 30 | Klar | 0,69
    154460*-*62 | 30 | 880 | 30 | Transparent | 0,69
    154394*-*62 | 50 | 940 | 15 | Klar | 0,35
    154434*-*62 | 30 | 940 | 30 | Transparent | 0,39
    154406*-*62 | 50 | 880 | 7 | Transparent | 0,58
    175321*-*62 | 24 | 940 | 150 (?) | Transparent (?)| 1,12
    175322*-*62 | 20 | 870 | 150 (?) | Transparent (?)| 1,02
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Mehr Keistung solle man schon habe. Als Leistung ist da wohl die Leistung pro Raumwinkel angegeben. Der Winkel und auch die Bauform solle in etwa der original LED entsprechen. Man sollte wohl auch bei 880 nm bleiben mit 950 nm könnte man eventuell auch probieren, immerhin sind die Preise ja recht erschwinglich im vergleich zu einem Laser.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.10.2007
    Beiträge
    58
    Hi!
    Ich habe jetzt endlich mal Zeit, bei meinem Roboter weiterzuarbeiten.
    Um die IR-Leds zu testen, habe ich 3 verschiedene von Conrad gekauft:
    Artikel NR | Winkel [°] | Wellenlänge [nm] | Leistung [mW] | Ausführung | Preis [€]
    185809 - 62 | 17 | 875 | 260 (?) | Klar | 1,84
    154460 - 62 | 30 | 880 | 30 | Transparent | 0,69
    175321 - 62 | 24 | 940 | 150 (?) | Transparent (?)| 1,12

    Ich habe mit jedem LED 4 Messungen mit einer Streckenlänge von 1m jeweils auf einem weißen Blatt und auf einem Plastik-Boden durchgeführt.

    Die Messungen ergaben, dass die Standard-LED, welche bereits verwendet wurde, die beste ist. Die verwendung von IR-Leds brachte keine Vverbesserung (Schade ). Die Messerbebnisse sind im Angang

    Schöne Grüße
    PRobot
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die LEDs in den Mäusen sind schon welche mit sehr hoher Intensität. Die Entwickler werden da schon etwas nachgedacht haben. IR dioden werden die eventuell nicht in betracht ziehen, das würde die Nutzer eventuell doch verunsichern wenn die optische Maus nicht leuchtet.

    Bei den IR LEDs darf man meistens bis 100 mA Strom nutzen, das kann noch etwas mehr Leistung bringen. Schade da es keine Verbessung gegeben hat.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •