-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Wie Räder mit Motor verbinden???

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.03.2004
    Ort
    Österreich - Kärnten
    Alter
    29
    Beiträge
    58

    Wie Räder mit Motor verbinden???

    Anzeige

    Hallo!!!!
    Ich habe ein kleines Problem, ich will einen 4WD Roboter bauen (4Räder - 4Motoren).
    Ich weis schon wie der Bot aussehen soll, aber noch nicht wie ich dei Räder mit den Achsen der Getriebemotoren verbinden soll!!

    Räder (Bestellnummer bei Conrad): 22 77 60-98
    Motor (Bestellnummer bei Conrad): 22 23 66-98

    Da ich aber keine Drehbank oder solches besitze weis ich nicht wie ich so ein zwischenstück anfertigen kann!!!
    Weis einer woher ich so was bekomme, oder wie befestigt ihr eure Räder auf den Achsen???

    Ach ja, muss ich die Achsen extra kugellagern oder halten die Lager der Motoren das aus (der Roboter hat so um die 5-6kg).

    MFG Ingo

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.03.2004
    Ort
    Österreich - Kärnten
    Alter
    29
    Beiträge
    58
    Ich hab mal ein paar Bilder für euch dann braucht ihr nicht suchen!!

    Ach ja es handelt sich hierbei um einen Adapter von 6mm Motorwelle auf 12mm 6Kant-Mitnehmer von den Rädern.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 227760_bb_00_fb.eps.jpg   222361_bb_00_fb.eps.jpg  

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Schau dir mal auf meiner Website unter IMADEIT-V3 -> Radaufhängung an, wie ich das gemacht habe.
    So funktioniert es sehr gut.
    Wenn du es wünschst, kann ich dir auch die Pläne schicken.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    41
    Menschen können sich irren,
    Roboter nie!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Meine Erfahrung mit den dort genannten Möglichkeiten ist, dass das nicht all zu stabil ist. Sprich, die Räder eiern wie doof...
    Drehen lassen kannst du dir die Teile bei Klingon77. Der macht solche Arbeiten zu einem sehr guten Preis, präzise und zuverlässig.


    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.03.2004
    Ort
    Österreich - Kärnten
    Alter
    29
    Beiträge
    58
    Hy!
    Danke für eure Hilfe!!!!
    Jon deine Idee gefällt mir ganz gut, aber ich meine mit der Propellernabe und den originalen 12mm mitnehmer wird das ja wohl auch gut funzen oder???

    Jon wie siets bei dir mit der Belastung der Lager von den Getriebemotoren aus (sehe gerade du verwendest die gleichen wie ich verwenden will) ??? Sieht oder spührt man da abnützungen???

    MFG Ingo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Musst halt nur mal schauen, wo du so ne Propellernarbe für 6mm herbekommst.

    Mit der Belastung hatte ich bisher kein Problem. Das Sinterlager funktioniert gut, mechanische Belastungen werden meistens an die Motorhalterung weitergegeben. Wobei hier zu empfehlen ist nen bisschen Balsaholz zwischen zu klemmen, damit die nicht zu stark Federn, aber starke Stöße trotzdem noch kompensiert werden können.
    Und sonst: Das Getriebe ist sehr stabil und hält einiges aus.
    Mir sind bisher keine Abnutzungen aufgefallen.

    Viele Grüße,
    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.03.2004
    Ort
    Österreich - Kärnten
    Alter
    29
    Beiträge
    58
    Ja ich könnet ja mal ne 5mm nehmen und aufbohren!!

    was hastn für einen mitnehmer gezahlt??
    hast du eigentlich die 100mm Hotländer Reifen von Conrad verwendet??

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Wenn du das aufbohren beherrschst ist das kein Problem. Ich beherrsche das nur nicht...

    Ich habe diese reifen: 230746 (Conrad)

    Bezahlt habe ich nur die Hülsen von Klingon77. Das waren etwa 28€. Was das andere kosten würde weiß ich nicht. Da kannst du aber mal einfach unverbindlich bei Klingon77 nachfragen. Er hat den Plan von dem großen Teil.

    Viele Grüße,
    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.03.2004
    Ort
    Österreich - Kärnten
    Alter
    29
    Beiträge
    58
    OK!!
    Aber danke schon mal für deine (eure) Hilfe!!!
    Ich werds aber erst mals mit den Prop Mitnehmer ausprobieren!!
    Werd dann mal berichten wie es funzt!!

    MFG Ingo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •