-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Getribemotor mit welcher Untersetzung?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222

    Getribemotor mit welcher Untersetzung?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich brauche eure Hilfe bei der Auswahl eines Getriebemotors mit evtl. Untersetzung. Ich will einen Fußballroboter bauen. Ich dneke eine max. Geschwindigkeit von 0,6m/s reicht. Benutzen werd ich einen Omnidirektionalen Antrieb. Raddurchmesser beträgt 5cm. Die Platte wo die Motoren und die Räder befässtigt werden hat einen Druchmesser von 18cm.

    Für das aufzubringende Drehmoment hab ich 13,1mNm ausgerechnet.

    Bei Faulhaber hab ich nach DC Motoren geschaut. Ich weiß einfach nicht welcher für mich geeignet ist. Ich will auch nichts falsches kaufen.

    http://faulhaber.de/servlet/com.itmr...erieID=172#172
    Ich weiß auch nicht so wirklich wie ich das angegebene Drehmonent in den Datenblättern welche Untersetzung ich dafür benötige, weiß nicht wie ich damit rechnen soll.

    Der Motor darf auch nicht zu lang sein , wenn ich den Motor direkt hinter dem Rad anordne dürfen diese max. 36mm lang sein, wobei das schon sehr sehr knapp ist.

    Vielelicht kann mir jemand bei der Auswahl helfen
    Mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222
    Mir würde auch eine Formel reichen wie ich mir das ausrechnen kann.
    in der Form
    Meffektiv=Mdauer * Wirkungsgrad * Untersetzung

    wenn ich z.B. eien Untersetzung von 1:20 hätte müsste ich das ja einfach multiplizieren, wi esieht es aber bei so einer Untersetzung aus 25:3 oder 3:25? Wie bringe ich das in meien Formel ein?

    Mfg

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    Die Übersetzung ist als Eingangdrehzahl zu Ausgangedrehzahl beschrieben.
    Bei der Beschreibung der Momente sollte man den Ort beschreiben also z.B. M_motor und M_rad.
    Soweit ist ja alles richtig, vielleicht kann der Drehmomentrechner auch helfen.
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/motordrehmoment.php

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222
    Hi, hm die Siete kenn ich, wusste aber nicht so richtig was mitanzufangen.

    Da kann man ja leider nur eine Untersetzung ( Irgendwas:1 ) eingeben, wie sieht das bei folgenden Untersetzungen aus? 38:3

    Mfg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    112
    Hi µautonom 38:3 ist das selbe wie 12,67:1

    Mfg Matze

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222
    Ahh stimmt da geht mir ein Licht auf . Danke

    Mfg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222
    Ich hab heute einen gefunden. Bin mir aber nicht sicher ob ich richtig gerechnet habe. Wäre schon wenn einer mal drüber guckt und sagt ob ich richtig gerechnet hab .

    Folgender Motor: http://faulhaber.de/uploadpk/DE_2224SR_DFF.pdf
    Und noch das Datenblatt zum Getriebe:http://faulhaber.de/uploadpk/DE_226_MIN.pdf

    Dauer-Drehmoment: 5mNm mit Untersetzung 22/6, Wikrungsgrad von 0,82

    Drehmoment(eff.)=5mNm*3,67*0,82=15mNm

    da hätte ich sogar noch etwas Reserve übrig.

    Was mich ein wenig verwirrt ist das oben (im Datenblatt) ein Dauer-Drehmoment von 5mNm angegeben wird, gilt das für jede beliebige Betriebsspannung 6V , 12V usw?

    Mfg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •