-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Ueber Verstaerker, Dokument falsch oder mein Kopf falsch?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.09.2004
    Ort
    Hamburg
    Alter
    28
    Beiträge
    90

    Ueber Verstaerker, Dokument falsch oder mein Kopf falsch?

    Anzeige

    Hallo,
    ich lese gerade diese Dokumentueber OpAmp-Verstaerker, und dort steht auf Seite 2 unten rechts folgendes:

    A simple rule of thumb about open loop gain and feedback is that the
    difference between the open loop gain and the actual output gain is how
    much feedback has been applied. If the open loop gain is 60 dB
    (X1000) and the actual output gain is 20 dB (X10), then 40 dB (X100) of
    feedback has been applied
    Bei einem Gain von 60dB ist doch die Verstaerkung 1.000.000 und nicht 1000 oder? Also, rein mathematisch gesehen? G[dB] = 10*log (Vout/Vin) ?

    Liege ich falsch oder das Dokument?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622

    Re: Ueber Verstaerker, Dokument falsch oder mein Kopf falsch

    Hi,

    Spannungsverstärkung [in db]:
    20*log10(SpannungAusgang/SpannungEingang), also
    20*log10(1000/1)dB=20*3dB=60dB.

    Leistungsverstärkung:
    10*log10(LeistungAusgang/LeistungEingang)

    Viele Grüße

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.09.2004
    Ort
    Hamburg
    Alter
    28
    Beiträge
    90
    Oh? Wieso denn mal 20? Ich dachte ein Dezibel ist 1/10 Bel, und ein Bel waere der dekadische logarithmus des Verhaeltnisses zweier Pegel.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Bei konstantem R ist die Leistung proportional zum Quadrat (!) der Spannung. http://www.geocities.com/rf-man/db.html

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Jaja, alles nicht so einfach mit diesem sch*** dB....
    So ganz genau blicke ich da selber immer noch nicht durch.

    Zu Deinem Problem gibt es aber eine Erklärung. Zunächst mal: Das Dokument hat Recht.

    Die von Dir angegebene Formel gilt für Leistungs- bzw. Energiegrößen.
    Also z.B.
    G[dB] = 10*log(P1/P2)

    Das (Dezi)Bel ist durch Leistungsgrößen definiert.
    Will man das ganze auf Feldgrößen (also z.B. Spannung, Strom etc.) übertragen, muss man wissen, dass die Leistungsgrößen proportional zum Quadrat von Feldgrößen sind. Der Zusammenhang zwischen Leistung und Spannung ergibt sich ja bekannterweise mit P = U²/R

    Also ergibt sich
    G[dB] = 10*log(Vout²/Vin²) = 20*log(Vout/Vin)

    Und damit kommst Du bei 60dB auf eine Verstärkung von 1000.

    Gruß,
    askazo


    [edit]Uups, zu langsam..... [/edit]

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.09.2004
    Ort
    Hamburg
    Alter
    28
    Beiträge
    90
    Ah! Vielen Dank! Gut zu wissen mit der Leistung, das ueberliest man doch mal recht schnell. Nun macht's Sinn, vielen Dank

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •