-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Spannung in Frequenzwandler mit SwitcherCAD/LtSpice???

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    10

    Spannung in Frequenzwandler mit SwitcherCAD/LtSpice???

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    habe nur Gutes über dieses Forum gehört und mcih heute mal angemeldet, weil ich ein Problem habe: Ich möchte einen Spannung ind Frequenzwandler simulieren. Eine Schaltung ist in der jpg Datei sowie im Rar-File befindet sich die SwitcherCAD Datei. Meine Probleme bestehen darin:
    1) Ich habe die Potis durch Widerstände ersetzt, weil ich keine Potentiometer im Programm gefunden habe.

    Aber das Wichtigste:
    2) Das größte Problem ist die Simulation. Wie kann ich die Frequenz ausgeben lassen? Bei stiegende Spannung soll ja eine Frequenz (relativ linear) ansteigen.

    Bitte helft mir bei der Lösung meiner Probleme!


    Danke im voraus!!!!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken buch.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Das sollte doch mit FFT gehen?

    Ich kann dir leider nicht genau sagen wie man das jetzt bei deinem Programm macht, aber ich arbeite mit einem ähnlichen(Multisim), und dort geht sowas mit FFT.
    Grüße,
    Harri

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    10
    Kannst Du mal nen Link zum Download schicken? Ist das auch freeware? Bedeutet FFT = fast fourier transformation?
    Ich schau mal in meinem Programm nach FFT...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Multisim gibts soweit ich weiß nicht gratis.
    Stimmt, FFT ist Fast Fourier Transformation.
    Grüße,
    Harri

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    10
    Hab die Funktion gefunden. Danke. Aber die Simulation verläuft nict so wie sie soll... Einen Fehler hab ich schon gefunden. Hab in der Schaltung den ersten OP falsch verdrahtet (+ und - Eingänge vertauscht).
    Kann ich eigenlich oben die Leitung, an der ich messen will, einfach so frei lassen?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    349
    Du hängst deine "Probe" an die Stelle hin, also wenn du das meinst, dann ja.
    Grüße,
    Harri

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    10
    Also die FFT hat mir nciht geholfen.
    Wollte praktisch die DC Quelle V2 von 0-10V hochfahren lassen und dazu die entsprechende Ausgangsfrequenz bekommen. Am schönsten wäre da eine Diagramm mit Spannung von V2 auf der x-Achse und resultierende Frequenz auf der y-Achse.
    Über Transient Analyse kann ich den zeitlichen Verlauf sehen und könnte dann optisch + rechnerisch die Frequenz ermittel, aber es muss doch irgendeine Möglichket geben die Frequenz direkt zu erhalten?

    Habe meine aktuelle Switchercad Datei wieder im Anhang-

    Danke im vorraus!
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •