-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Max232N Pegelwandler

  1. #1

    Max232N Pegelwandler

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich möchte mir mit dem Max 232N einen Pegelwandler bauen.
    Im Datenblatte steht das man noch 5 1 μF Elkos braucht.
    Jetzt habe ich bei brazer nachgeschaut die haben nur uf Elkos und welche spannung sollte das elko haben?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    uF =µF des ist des gleiche die meisten schreiben nen u wegen der web kompatibilitet bei der spannung reichen 16V
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557

    Re: Max232N Pegelwandler

    Hi mmedia,

    Zitat Zitat von mmedia
    ... Max 232N einen Pegelwandler bauen. Im Datenblatte steht das man noch 5 1 μF Elkos braucht. ...
    Das ist so seine Sache mit den Elkos. Die meisten benutzen welche, aber die sind nicht notwendig. Dazu stehen extra Fußnoten im Datenblatt (hier ist das von Texas Instruments ( (C) 2004 ) zitiert:

    NOTES: ...
    B. Nonpolarized ceramic capacitors are acceptable. If polarized tantalum or electrolytic capacitors are used, they should be
    connected as shown. In addition to the 1-μF capacitors shown, the MAX202 can operate with 0.1-μF capacitors.

    Klartext: ich habe einen max232, der mit 100 nF KerKos läuft. Aber 1µF nonpolarized ist schon ok. Elkos müssen wirklich nicht. Dann sieht das Ganze auch nicht so raumfüllend aus.

    PS: das "mü" ist "webkompatibel", siehe oben, wenn man es so schreibt: & # 9 5 6 ; - nur ohne die hier eingefügten Zwischenräume. Soweit ich weiß, macht der BBT-Editor des Forums diese Übersetzung automatisch.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377

    Re: Max232N Pegelwandler

    Zitat Zitat von oberallgeier
    Das ist so seine Sache mit den Elkos. Die meisten benutzen welche, aber die sind nicht notwendig. Dazu stehen extra Fußnoten im Datenblatt
    Hallo!

    Ein MAX232A oder ein MAX222 wird mit externen 100nF Kondensatoren betrieben.

    Ein MAX232 braucht externe 1 µF Kondensatoren und ein MAX233 braucht überhaupt keine externen Kondensatoren.

    Was ich damit sagen will: Es gibt Unterschiede und nicht jeder MAX232 verhält sich gleich. Man sollte also wirklich das genau passende Datenblatt zur Hand haben. Und der/die Buchstaben nach der Zahl haben auch etwas zu bedeuten.

    http://halvar.at/krimskrams2/MAX220 ...248 MAX248.pdf

    mfg
    Gerold
    :-)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557

    Re: Max232N Pegelwandler

    Zitat Zitat von python_rocks
    ... Man sollte also wirklich das genau passende Datenblatt zur Hand haben. Und der/die Buchstaben nach der Zahl haben auch etwas zu bedeuten. ...
    Ich hatte meine erste RS232 ab Controller einfach von einem ziemlich bekannten Board abgepinnt und genau nachgebaut. Und festgestellt, dass das ein verbreiteter Standard ist. Genauso wie das Arbeiten ohne Datenblatt. Ich bin mittlerweile etwas klüger. Auch wenn ich mittlerweile subdirectories im subdirectory "Datenblätter" habe.

    Als Beispiel für den (meinen) Fortschritt und (mangelnde) Erfahrung stehen aber etliche grössere Elkos in der Gegend um ein paar max232 auf ein paar Flash- und Experimentierplatinen rum.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  6. #6
    Hier das ist das Datenblatt vom MAX232N http://www2.produktinfo.conrad.com/d...enbaustein.pdf

    Da ich bei Brazer.net bestellen will, weil der Versand für ein paar Kleinteile dort billiger ist ist meine Frage ob ich auch 1uF/100V Elkos oder 10uF/16v oder 10uF/35v verwenden kann weil andere gibts bei brazer nicht.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von mmedia
    ob ich auch 1uF/100V Elkos oder 10uF/16v oder 10uF/35v verwenden kann weil andere gibts bei brazer nicht.
    Hallo mmedia!

    Die Kapazität ist wichtiger als die maximale Spannung mit der ein Elko belastet werden kann. Bestelle also den "1µF/100V Elko".

    mfg
    Gerold
    :-)

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.03.2005
    Ort
    berlin, siemensstadt
    Alter
    54
    Beiträge
    59
    hallo
    nur mal eingeworfen....unterschiedliche spannungsfestigkeiten bringen unterschiedliche baugrößen )

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Oderberg
    Alter
    25
    Beiträge
    870
    @merlin63
    Wollte ich auch erst schreiben, hab dann aber mal in den Reichelt-Katalog geschaut, 16v haben die garnicht nur 63V, 100V und 350V, die 63V und 100V haben die gleiche Baugröße (5x11mm) und kleinere gibts glaub ich bei den "normalen" nicht die anderen sind also wohl genauso groß.
    MfG Christopher \/


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •