-
        

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Selbstgemachter Reflowofen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Ulm
    Alter
    30
    Beiträge
    519

    Selbstgemachter Reflowofen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo


    Auf eine Anregung hin will ich hier mal mein Projekt einstellen, obwohl es jetzt nichts mit Robotik zu tun hat und noch nicht ganz fertig ist. Aber vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen weiter oder ihr könnt mir helfen!

    Hier schonmal etwas fürs Auge bevors mit Details weiter geht
    Links die Steuerplatine, rechts der halbfertige Ofen beim Isolieren.



    Ich bin gerade dabei wie viele vor mir einen 20€-Pizzaofen zu einem Reflowofen umzubauen.

    Weil ich mich immer sehr darüber gestört habe, dass das zwar sehr viele machen, aber die wenigsten (ich kenne keinen außer ELEKTOR) zeigen, wie sie es genau machen habe ich mich dazu entschlossen das Projekt (wenn es denn mal irgendwann fertig wird) relativ gut dokumentiert auf meiner Webseite (siehe Signatur unten) zu publizieren. Im Moment gibt es erste Fotos. Schaltpläne, Programmcode etc. folgen noch.

    So ist das ganze auch gut zum Nachbau geeignet, zudem der Ofen den ich verwende über viele Stellen billig zu kaufen ist.

    Und weil ich mir dachte, dass so eine kleine Hitzekammer nicht nur zum Löten sondern auch prima für Stresstests von Bauteilen und Schaltungen, Erhitzen, "Backen" von Leiterplatten, usw. geeignet ist habe ich dem Ofen noch einen Türöffnungsmechanismus und einen Kühlkörper spendiert.

    Bin mit dem Ofen noch nicht fertig. Nur etwa zu 2/3. Auf dem Bild sieht man wie der Ofen zum Wärmeschutz mit Aluminium verkleidet wurde. Steinwolle als zusätzliche Dämmung kommt dann auch noch mit rein.
    Bei der Programmierung muss ich den Großteil der Regelung noch machen.

    Mein im Moment größtes Problem ist die Detektierung des Nulldurchgangs der Netzspannung um die an den Heizelementen angelegte Spannung zu regeln. Ich verwende eine TRIAC-Steuerung und messe den Nulldurchgang der 50Hz Wechselspannung auf der Sekundärseite (6V AC).
    Ich müsste nur die Phasenverschiebung zwischen Sekundär- und Primärkreis messen. Aber ohne Oszi und Trenntrafo geht das so nicht.
    Vielleicht habt ihr ja irgendwelche Ideen wie es sonst gehen könnte?
    Eine Phasenanschnittssteuerung am Ausgang ist möglich. Vielleicht dann über ein TRMS-Messgerät?


    So, das wars erstmal von meiner Seite aus. Weitere Infos gibts dann natürlich gerne auf Anfrage (und auf meiner Webseite)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Ort
    Bad Schussenried in Oberschwaben
    Alter
    28
    Beiträge
    1.461
    Hi

    Ich darf mich mal bescheiden einreihen,
    die 3. (überarbeitete) Version meines Reflowofens ist in Arbeit...

    http://www.tobias-schlegel.de/?id=Reflow1
    http://www.tobias-schlegel.de/?id=Reflow2
    (Mit Code und Layouts, in Version 3 gibts ein neues Layout und abgeänderte Software, sowie eine CNC-gefräste Heizkammer)

    VLG T
    http://www.tobias-schlegel.de
    "An AVR can solve (almost) every problem" - ts

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •