-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Transceiver empfängt, aber sendet nichts <gelöst>

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.08.2008
    Ort
    daheim
    Alter
    34
    Beiträge
    16

    Transceiver empfängt, aber sendet nichts <gelöst>

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    nachdem ich hier alle 36 Seiten über den Asuro nach meinem Trancseiver-Problem durchsurcht habe muss ich doch mal einen Beitrag (meinen ersten) schreiben.

    Erstmal vorweg, die Bauteile sind alle an der richtigen stelle, und löten kann auch. Am Laptop liegts auch nicht, der Transceiver von meinem Kumpel läuft einwandfrei. Habs auch am Desktop-PC gestet, der von meinem Kumpel läuft, meiner nicht

    Der Transceiver kann daten empfangen. Wenn ich das Testprogramm vom Asuro laufen lasse dann wird mir alles angezeigt, auch die ganzen TTs (ohne fehler)

    An der stelle wo ich die TTs sehe, sollte der Asuro ja auf Tastendruck reagieren aus A wird B aus x wird y usw. Das geht aber leider nicht, nur TTs
    der Weissblatttest funktioniert leider auch nicht.

    Mit dem Handy kann ich erkennen das die IR-Diode sendet.

    hab den R6 auch schon mal überbrückt, Paralell mit einem anderen 10k-Ohm Widerstand betrieben und gegen einen mit 15k-Ohm ausgetauscht. Leider ohne erfolg. Den C3 (681) wollte ich auch schon tauschen, hab allerdings keinen anderen gefunden.. nur einen 682
    Da bekomm ich zumindest ein zeichenwirrwar. Drehen am Poti oder ändern des R6 hat leider auch nicht geholfen.
    Der Ne555 ist in ordnung, hab den in dem IR-Transiver von nem kumpel getestet (der einwandfrei senden und empfangen kann)

    gibts noch mehr das ich testen kann ?
    Ich will nicht unbedingt eine Bestellung bei Reichelt, Conrad oder co aufmachen müssen nur um mir einen 681 zu bestellen. Und den USB-Transiver wollte ich eigentlich vermeiden.

    Natürlich hab ich die im Forum erwähnten Spannungen gemessen:
    VCC - GND
    6,74V
    IC2 - GND
    4,95V
    Q1(basis) - GND
    0,69V
    Q1(collector) - GND
    0,03V

    Danke schonmal das ihr bis hierher gelesen habt. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen [-o<

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    wenn du während der TTTTTT phase a drückst, bekommst du dann weiterhin nur TTTTTT oder TTTTaTTTTTaTTTTT ?


    solltest du das a sehen, liegt der fehler am empfänger des asuro. der transceiver erkennt sein eigenes echo und sendet und empfängt korrekt.


    solltedz du das a nicht sehen, liegt der fehler an der stellung des potis am transceiver: die diode sendet, aber nicht mit der korrekten frequenz.
    kleinschreibung ist cool!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.08.2008
    Ort
    daheim
    Alter
    34
    Beiträge
    16
    Hallo damaltor,

    erstmal vielen dank für deine Antwort.

    ich hab leider nur TTTT gesehen.

    Nachdem ich heute (vielmehr gestern) versucht habe dem Problem auf die schliche zu kommen, hab ich natürlich ein Bauteil nach dem Anderen gestestet.

    Als ich den C3 abgelötet hatte um meine Lochstreifen-Platine mittels steckverbinder auf den IR-Transceiver stecken wollte ist mir aufgefallen das ich den IR-T von meinem kumpel "in der mangel" hatte, und nicht meinen...
    Hab dann gleich bei mir den C3 ausgelötet und den von meinem Kumpel getestet. Und siehe da, mein IR-T funktionert wenn der Poti 0 Ohm hat.

    Mein C3 in dem RS-T von meinem Kumpel brachte das selbe Fehlerbild wie bei mir.

    Ich hab mir aus geschlachteten Elektronikgeräten mehrere Keramik-Kondenstatoren ausgelötet. Nachdem ich so ca 50 Stück hatte hab ich versucht über eine Paralellschaltung auf einer Lochstreifenplatine die 681pF zu erreichen, ich bin allerding nur auf 680pF gekommen (was aber über drehen am Poti ausgeglichen werden sollte)
    Das hat soweit auch funktioniert. Beim Versuch von dem Lochrasterlayout auf ein kompakteres Layout zu kommen ist mir ein Keramikkondensator hopps gegangen. Die Einzelteile die ich noch hatte gaben rechnerisch kein 680pF (nicht mal die Nähe)
    Hab dann testhalber mal einen 561pF Kondensator ausprobiert, der funkioniert soweit recht gut, allerdings hab ich das Poti jetzt bei ca 8 Ohm.
    Aber das Problem ist soweit gelöst und ich kann meinen Asuro flashen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •