-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Audio-Mischer

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312

    Audio-Mischer

    Anzeige

    Hallo Community,

    ich bin ganz gut in der Digitaltechnik, aber von der Königsdisziplin, der Analogtechnik, habe ich nur begrenzt Ahnung.

    Folgendes Problem stellt sich mir: Ich habe zwei Autoradios, die ich gern beide verwenden möchte. Mechanisch passt alles, man kann aber eben nur ein Autoradio an den Lautsprecheranschluss klemmen. Einfach den Stecker zu einem Y-Stecker zu machen und dann beide Radios zu benutzen, würde vermutlich beide zerstören.
    Also muss meines Erachtens ein kleines Gerät her, welches beide Audiosignale aufnimmt und dann mischt und in einem gemeinsamen Stecker wieder ausgibt. Da aber die Radios alles schon gescheit verstärken (50W), brauche ich ja keinen Verstärker, sondern lediglich einen Mischer. Wenn mich nicht alles täuscht, sind für solche Aufgaben OpAmps geeignet, richtig?

    Aber an was es mir mangelt, sind Erfahrungen und Ahnung in diesem Gebiet.

    Daher meine Fragen an euch:
    - Welche Schaltung nehme ich? Bzw. wie könnte eine geeignete Schaltung aussehen?
    - Welche OpAmps wären geeignet?

    Das ganze soll auf 4 Lautsprecher mit je 2 Leitungen (bzw. gemeinsamer Masse), sowie 50W und 12V ausgelegt sein.

    Noch eine Info zum Sinn des ganzen: In meinem kürzlich gekauften Auto war ein Navigations-Radio inklusive, das aber nur ein Radio ist. Ich hätte aber gern mein CD/MP3-Radio wieder eingesetzt, also müssen beide eingebaut werden. Mechanisch ist das möglich, da zwei Schächte enthalten sind.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    33
    Beiträge
    429
    Tja dafür werden OP-Amps nicht geeignet sein. Für normale Audiosignale (Standart 200-1000mV) würde das sicher gehen, aber für Lautprecherleitungen und 50W nicht. Ich würde ein Relais nehmen um die Leitungen auf die Lautsprecher umzuschalten. Die meisten Radios haben ein Remote-Out. Dieser ist dafür gedacht Endstufen und so ein und auszuschalten. Damit wären wir wieder bei der Digitaltechnik....
    ...wer nicht findet hat nicht gesucht...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Hallo

    Im Prinzip kann man beide LS Ausgaenge parallelschalten denn im ausgeschalteten Zustand sind die LS Ausgaenge hochhohmig.

    Nun gehte es aber ins detail, wenn das Autoradio eine antiPlop Schaltung hat oder mit einem Spannungsconverter ausgestattet ist geht das nicht mehr so einfach.
    Da ist dann ein UmpolRelais die bessere Wahl. Wieviel LS musst du denn mindestens umschalten 2 4 oder sogar 5 ?
    50 Watt sind dann auch schon mal 6 Ampere die dein Relais aushalten muss.
    Dann solltest du dir ueberlegen nicht vielleicht den LineIn eines der Radios zu benutzen.

    MFG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Das Remote-out des einen Radios benutze ich ja für meine Endstufe, aber ich möchte ja Musik hören, während das andere Radio navigiert. Eine Umschaltschaltung, so dass ich eine Entweder-Oder-Lösung habe, habe ich schon ersonnen, das sollte aber bloß eine Notfalllösung sein.

    @nikolaus10: Wenn Du mit LS Lautsprecher meinst, dann sind es 4. Das steht aber bereits in meinem Artikel.

    Gibt es also keine Möglichkeit 50W-Signale zu mischen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Doch, mit entsprechenden Verlusten mit einem dicken Drahtpoti.

    @nikolaus: wo hast Du denn die Weisheit her, dass NF-Endstufen ohne Ub hochohmig wären?! Sie sind es mitnichten.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    5
    Wie wäre es denn "rein analog" und mit wennig Aufwand mit einem 2fach Umschalter (so ein richtig dickes Klackteil)

    Radio 1 oben
    Lautsprecher in der Mitte anschließen
    Radio 2 unten

    Oder in Komfort doch ein Relais....

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    210
    Eventuel ließe sich eine Umschaltlösung mithilfe einer signal detection automatisieren. Also immer wenn "in 100 m links abbiegen" kommt, schaltet das Realis aufs Navi-Radio, danach wieder auf Musik. Ist zwar vvlt auh nervig, aber besser als nix.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Zitat Zitat von thewulf00
    Das ....
    Gibt es also keine Möglichkeit 50W-Signale zu mischen?
    Ja gibt es !
    Leg das eine Radio auf die vorderen LS und das andere Radio auf die hinteren LS.
    Dann kannst du bequem mit dem Lautstaerkeregler ueberblenden oder "mischen" oder was auch immer.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    Aachen
    Alter
    32
    Beiträge
    246
    Also wenn du bereit bist, so um die 50€ zu investieren, würde ich ein Stereo-Mischpult (z.b.: Reichelt: AVS 30) für 22€ kaufen und dazu eine kleine Endstufe. Hier reicht ja auch was günstiges um die 30€.
    Du schreibst zwar extra, dass keinen Verstärker brauchst/wilst, aber ich denke das wäre eine saubere Lösung!

    Dann kannst du einfach die LineOuts der Radios verwenden. Das Mischen wäre so auch sehr komfortabel möglich (könnte man ja im Handschuhfach unterbringen).

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Danke für die vielen, größtenteils ernst gemeinten Vorschläge.

    Die Mischpultvariante ist cool, aber völlig oversized. Ich brauche nur eine statische Mischung, d.h. ohne jede Flexibilität.
    Eine automatisierte Schaltung, die auf einen Eingang reagiert (Navigationsbefehle), ist auch sehr cool, aber meines Erachtens mit einigem Aufwand verbunden.

    Also werde ich wohl oder übel zur Schalter-Relais-Variante greifen müssen, d.h. ich lege mir einen Schalter nach außen, der dann vier Relais bedient. (vier Lautsprecher. Die Masse bekommen einfach beide)

    Ich hab mal eben etwas gesucht, aber leider auf die schnelle keinen 4-fach-Wechsel-Kippschalter gefunden. Aber das ist ja kein Weltuntergang.

    Hat jemand Erfahrung oder genug Know-How, um mir zu sagen, ob ich die Masse aller vier Lautsprecher einfach gemeinsam auf beide Radios klemmen kann, oder geht da was kaputt?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •