-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Linker Motor reagiert nicht mehr

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    19

    Linker Motor reagiert nicht mehr

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi, ich mal wieder

    Vor 3 Tagen hatte ich meinen RP6 gestartet und mir fiel auf, dass er einen kleinen Linksdrall (oder wars nen Rechtsdrall ) ab Geschwindigkeiten von 100 hatte. Ich hab hier mal gestöbert, gab auch in einem noch nicht so alten Thread Hinweise. Heute kam ich vom Kurzurlaub zurück, starte ein Beispielprogramm, um zu sehen, ob die Macke noch da ist und siehe da, die linke Raupe macht gar nichts mehr! Stattdessen macht er einen "Emergency Shutdown" und bricht alles ab. Den Selftest will er auch nicht machen. Er sagt "Rechts: Okay; Links: Error -Y Emergency Shoutdown".

    Hört sich so an, als könnte ich heute noch zu Conrad fahren.

    Oder kann ich noch groß was testen, wenn er mir selbst den Selbsttest verweigert?

    Hab auch mal ins Innere reingesehen, sieht alles ganz in Ordnung aus, keine Kabel die blockieren oder so. Habe 2 verschiedene volle Akkus ausprobiert. Bei beiden dasselbe Problem.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Hallo,

    probier mal im Testprogramm im Test "c" (der zum Encoder einstellen)
    die Bewegungsrichtung zu ändern.
    "50" eingeben, "bwd" eingeben (wenns sich nicht dreht, 80 eingeben).
    "fwd" für vorwärts, "l" und "r" für links und rechts.
    Ausgabe kopieren und hier posten!

    Sollte sich der Motor nur in einer Richtung nicht drehen, ist ein MOSFET der H-Brücke defekt.
    Dreht er in beiden nicht, ist entweder ein Kabel lose (Seitenabdeckungen bei den Motoren abmachen und dran wackeln), der Motor selbst defekt (Stromaufnahme?) oder aber die komplette Brücke ist defekt.

    MfG,
    SlyD

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    19
    So ... gerade von Conrad zurückgekommen. Neues Gerät mit nach Hause gebracht

    Hatte auch "C" gedrückt, hat ebenso wenig geklappt. BWD habe ich so nicht ausprobiert, aber in Testprogrammen von mir. Das hat aber auch nicht geklappt.

    Kabel dürften eigentlich nicht lose sein, habe mir das ausgebieg angeguckt nach dem Aufschrauben und auch die Kontakte überprüft.

    Edit: Achso, die Seitenaufdeckungen habe ich natürlich nicht abgemacht.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    19
    Ich glaube es nicht. Ich bin ein totaler Pechvogel.

    Ich habe eben gleich den Selftest gemacht. Beim Motertest schmeißt er mich wieder mit einem Fehler raus. Der rechte dreht mind. 5x so schnell wie der Linke.

    Also habe ich mal ein kleines Progrämmchen geschrieben um es nochmal selbst zu testen. MoveAtSpeed mit 50,50. Links macht er auf 50. Aber rechts schafft er ja fast 200, obwohl ich 50 angeben habe. Selbes Phänomen auch im Rückwärtsgang.

    Liegts vielleicht an der Wärme und Luftfeuchtigkeit? Ich trau mich nicht mal MoveAtSpeed 200,200 auszuprobieren, nachher fliegt die Sicherung noch raus.

    EDIT: JUHU! ES KLAPPT! Habe ich mir gar nicht zugetraut. Hab die Encoder da richtig gemacht oder wie das heißt. Nur jetzt schrarrt das linke Rad immer, als wenn es immer wo gegenkommen würde. Ich kann aber nichts erkennen. Weder am Platik, noch an Kabeln, etc.

    Werde ich sicherlich auch noch finden und dann kanns endlich wieder losgehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •