-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Kleine USB Interface entdeckung!

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    18

    Kleine USB Interface entdeckung!

    Anzeige

    Hey Leute!

    Ich hab eben ein paar tests mit dem USB Interface gemacht und wollte euch folgende Entdeckungen mitteilen:

    1. Wenn mann das USB Interface mit der VCC 5V Spannung des Roboters versorgt also den VCC Port auf dem USB Board verwendet hält das USB Interface den Roboter nicht im Reset Modus wodurch ermöglicht wird, dass das USB Interface fest an den Roboter montiert werden kann und man den PROG Stecker nicht herrausziehen muss.

    Und nun meine Entdeckung welche ich aus reinem zufall gemacht hab:

    2. Wenn der Roboter aus ist und mann das USB Interface toben beschrieben an das Baord angeschlossen ist und mann dann den USB Stecker ensteckt wird der Roboter mit der USB 5V Spannung versorgt und dies ermöglicht es den Roboter auch ohne Batterien zu programmmieren etc.

    naja nichts besonderes aber fand ich schon witzig das ich ihn mit der USB Spannung versorgen kann.

    mfg

    Laias

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.783
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Zu 1: Ich denke, diese Funktion soll verhindern dass der RP6 mit "vergessenem" USB-Adapter losdüst.

    Zu 2: Wenn der RP6 ohne Akkus über den USB-Port deines PCs versorgt wird und so losdüst wird sich der PC vermutlich verabschieden...

    Das sind aber nur Vermutungen die ich nicht überprüfen werde.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    18
    Hi radbruch:

    Zu 2:

    Der Roboter fährt mit 5V erst gar nicht an, da der Roboter die 5V Spannung erkennt und sofort die Lowbattery-warnung ausgibt, aber zum porgrammieren reichen 5V volkommen aus, sogar das LC Display mit Beleuchtung gehen noch.

    mfg

    Laias

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.783
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Der Roboter fährt mit 5V erst gar nicht an...
    Na klar, das hatte ich völlig vergessen (ich wollte es ja nicht überprüfen :(

    Stellt sich natürlich noch die Frage nach dem Sinn. Meine Akkus sind immer drin, wenn die Ladung zu Neige geht, lade ich sie auf. Deshalb programmiere ich meinen RP6 nie ohne Akkus...

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    47
    So lassen sich Programme auf Platinen testen, welche ohne die Mechanik auskommen ...
    Es gibt eine ganze Reihe von Platinen, welche ueber den USB port versorgt werden. Damit laesst sich die laestige Extra-Stromversorgung umgehen und zum Programmieren reicht das allemal.
    Ich wuerde diesen Hintergrund auch hinter 1) vermuten.

    Just my two cent!
    KaY

  6. #6
    heyho
    das ist genau das was ich gesucht hab!!
    dankeschön=)
    ich stöpsel nämlich lieber USB stecker als die flachbandkabel da

    nur ne frage noch:
    muss man gnd und vcc von der schnittstelle mit dem roboter verbinden oder nur vcc??!
    ach und der low voltage schutz, ist der fest verankert oder hast du den hinzuprogrammiert?

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    18
    Eigentlich musst du nur die 5V VCC Spannung an den Bot anschließen, da das USB Interface durch das USB Kabel selbst an Masse angeschlossen wird.
    Ist aber auch egal ist nicht schlimm wenn du Beides verbindest.
    Der Low Voltage Schutz ist fest in der Libary des Roboters also nicht selbst hinzuprogrammiert.

    mfg

    Laias

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.01.2008
    Ort
    Schrobenhausen, München
    Alter
    24
    Beiträge
    583
    Hi,

    zu 1. hatte ich vor geraumer Zeit die gloreiche Idee, man könnte mit einem 8-poligen Umschalter, 3x 10-polige Wannenbuchse, kleine Lochrasterplatine, ein paar kabeln und 2 Flachbandkabeln und so 10-poligen Pfostensteckern dran ein teil bauen, das man fest montieren kann und per umschalter zwischen M32 und RP6Base-programmieren umschalten kann...

    leider kam es nie wirklich zustande, weil ich bis heute keinen geeigneten umschalter gefunden habe...


    LG Pr0gm4n

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Zwei 4-Fach AND Gatter ICs mit TTL Pegel z.B. 74HC08 plus einen Inverter - das sollte einfacher klappen da dann ein sehr kleiner Schalter reicht
    Gibt natürlich noch einige andere Möglichkeiten das elektronisch zu lösen...


    PS: Es werden eigentlich nur RST, RX und TX gebraucht von dem 10 pol Wannenstecker.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    RST wird in jedem Fall gebraucht, weil damit der Programmiervorgang "eingeleitet" wird.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •