-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schrittmotor und dessen Steuerung

  1. #1

    Schrittmotor und dessen Steuerung

    Anzeige

    Hallo Leute
    bin neu in eurer Gemeinde und komme gleich mit ein Problem, unzwar bin ich Maschinenbau Student und bin in meiner FH in eine neues projektteam eingestiegen, es geht um Simulationstische (bewegliche unterlagen) jetzt hab ich die A..karte gezogen und hab die Schrittmotoren bekommen. Geile Dinger hab aber leider keine richtige Ahnung von der Ansteuerung die wir brauchen.
    Zur Aufgabe: wir haben Schrittmotoren der Fa. Hydon gekauft Biplor 24V max 2A wir wollen die Schrittmotoren mit bis zu 800 schritten die Sekunde ansteuern. und wir wollen eine super einfache Steuerung wo wir nur ein Signal eine sekunde reingeben und der motor für eine sekunde die 800 schritte macht mehr muss die Ansteuerung nicht können. Könnt Ihr mir helfen.
    Was brauch ich bzw. was fehlt mir zur Ansteuerung noch??
    Vielen Dank

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hallo,

    es macht wenig Sinn, hier die Inhalte der Tutorials zu wiederholen. Deshalb schlage ich vor, Du liest zunächst http://www.roboternetz.de/wissen/ind...Schrittmotoren und
    http://www.cs.uiowa.edu/~jones/step/

    Wenn Du dann noch Fragen hast, kannst Du sie gerne hier stellen. Heutzutage ist Deine "super-einfache Ansteuerung" sicher am leichtesten mit einem μC zu realisieren.
    Übrigens: Klingt für mich wie ein gutes Projekt, nicht wie die A-Karte!

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377

    Re: Schrittmotor und dessen Steuerung

    Zitat Zitat von viars
    Biplor 24V max 2A wir wollen die Schrittmotoren mit bis zu 800 schritten die Sekunde ansteuern. und wir wollen eine super einfache Steuerung wo wir nur ein Signal eine sekunde reingeben und der motor für eine sekunde die 800 schritte macht mehr muss die Ansteuerung nicht können
    Hallo viars!

    Informationen über Schrittmotoren:
    - http://www.roboternetz.de/schrittmotoren.html
    - http://www.roboternetz.de/wissen/ind...Schrittmotoren
    - http://www.wolfgang-back.com/PDF/.pdf
    - http://www.wolfgang-back.com/schrittmotor_demo.php

    Umfangreicher aber sehr informativer Thread über die Ansteuerung von Schrittmotoren mit L297/L298:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=733

    Hier der Link zum Bausatz "RN-Stepp297 Schrittmotoransteuerung mit L297/L298": http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=177

    Jetzt brauchst du nur noch 800 Impulse die du dir mit einer einfachen NE555-Schaltung (Astabiler Multivibrator) aufbauen kannst. --> http://www.elektronik-kompendium.de/...lt/0310131.htm

    mfg
    Gerold
    :-)

  4. #4
    Viel Dank für die links nartürlich hab ich mir die wikipedia Seite für Schrittmotoren schon durchgelesen. Und hab auch schon rausgefunden das ich für meine zwecke ein Chip bezeichnung L298 brauche der für biplore Schrittmotoren gedacht ist. Ich hab zwar im Studium uach schon elektrotechnik gehabt aber das ging über die normalen schaltkreise nicht hinaus und nicht in die elektronik. Kann ich dann denn chip auf 800 schritte die Sekunde programmieren und kann ich mit einen einfachen stromsignal reingehen also 1sec. Strom an = 800 Schritte??

    P.S. Vielen dank für die schnelle Antwort und das projekt ist schon gut aber wie gesagt Maschinenbauer/ Elektronik ist schwer für mich

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Noch einmal hallo,

    das Datenblatt des L298 wird Dir zeigen, dass Du zusätzlich mindestens einen L297 und einen Taktgenerator (oder einen Controller, der dann auch den L297 ersetzen kann) benötigen wirst. Solche Informationen sind übrigens im oben von mir zitierten "Jones"-Tutorial enthalten.

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  6. #6
    Danke für die guten antworten. Also ich brauch jetzt ein L297 und L298 und ein taktgenerator wie ein NE555 von python_rocks wie müssen die dann geschaltet werden kann mir da jemand mal ein schaltplan posten oder ist die schaltung von python_rocks von Robotikhardware so eine aber auf den bildern unter der schaltung ist der motor über zwei platinen angeklemmt was bedeutet das?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hallo,

    bitte schau in das verlinkte Datenblatt; dort findest Du L297/298 Applikationsschaltungen --- auch im o.g. "Jones"-Tutorial.

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von viars
    Kann ich dann denn chip auf 800 schritte die Sekunde programmieren und kann ich mit einen einfachen stromsignal reingehen also 1sec. Strom an = 800 Schritte?
    Hallo viars!

    Es würde schon viel helfen, wenn du die verlinkten Seiten genau durchlesen würdest. :-)

    Wenn du den Bausatz "RN-Stepp297" verwendest, dann müsstest du an einen Eingang dieses Bausatzes nur einen Taster anschließen und 800 mal die Sekunde auf diesen Taster drücken um den Schrittmotor drehen zu lassen. Da das nicht möglich ist, nimmst du statt einem Schalter den NE555 der das für dich erledigen soll.

    Wie der NE555 zu beschalten ist, dass du 800 Signale die Sekunde von diesem IC bekommst, wird in einem der oben genannten Links exakt beschrieben. Jetzt musst du nur noch den NE555 seine Signale liefern lassen. Diese Impulse leitest du über einen Schalter/Taster zum Schritteingang des "RN-Stepp297-Bausatz" weiter.

    Wenn du dann diese Taste drückst, dann kommen die vom NE555 erzeugten Impulse an den Schritteingang des RN-Stepp297 und der Motor dreht sich.

    Fazit:

    - Stromversorgung: Du brauchst einmal stabile 5 Volt für die Logik des RN-Stepp297 und den NE555. Dann brauchst du noch die Spannung in ausreichender Stärke für den Schrittmotor --> 30 Volt / 2 Ampere

    - RN-Stepp297-Bausatz zusammenlöten und testen

    - Astabilen Multivibrator mit NE555 aufbauen und mit 5 Volt testen

    - Den Ausgang des "Astabilen Multivibrators" über Taster/Schalter mit RN-Stepp297 verbinden und testen.

    mfg
    Gerold
    :-)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    Oberhofen im Inntal (Tirol)
    Alter
    43
    Beiträge
    377
    Zitat Zitat von viars
    aber auf den bildern unter der schaltung ist der motor über zwei platinen angeklemmt was bedeutet das?
    Hallo viars!



    Das ist nur ein Anwendungsbeispiel. Auf diesem Bild siehst du die fertig aufgebaute RN-Stepp297-Platine, wie sie von einer anderen Platine aus angesteuert wird. Diese andere Platine müsstest du mit der einfachen NE555-Schaltung und dem Taster/Schalter ersetzen.

    mfg
    Gerold
    :-)

  10. #10
    Ok vielen Dank für eure hilfe ich werd jetzt erstmal die Links alle durchlesen dann werd ich hoffentlich schlauer.
    Nochmal vielen Dank bis hierhin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •