-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Geschwindigkeiten in km/h oder m/s umrechnen?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    19

    Geschwindigkeiten in km/h oder m/s umrechnen?

    Anzeige

    Der RP6 hat doch eine Gewschwindigkeitsscala von 0 - 200. Ich möchte ihm gerne eine feste Strecke beibringen, damit ich mit StopWatches noch ein bisschen sicherer werde.

    Sprich ganz einfach: 10 Sekunden geradeaus, rechts, 5 Sekunden geradeaus, etc.

    Wenn ich aber danach die Geschwindigkeit erhöhe, hauen die Zeiten nicht mehr hin.

    Deshalb die Frage, ob man die Scala in m/s umrechnen lassen kann? Oder kann ich mit den Sensoren messen, wie weit ich schon gefahren bin?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von SlyD
    Registriert seit
    27.11.2003
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    1.514
    Hallo,

    Es gibt ein Makro DIST_MM(S) das die Strecke S in Encoder Zählschritte umrechnet. Dazu musst Du allerdings zunächst die tatsächliche Wegstrecken-Auflösung Deiner Encoder ermitteln.
    Dann gibt es passend dazu eine Funktion, die den Roboter möglichst genau X Encoder Zählschritte fahren lässt. Das wird natürlich nicht immer erreicht, aufgrund des Bremsweges usw.

    Wie ich schon im anderen Thread erwähnt hatte:
    Die Anleitung ist nicht umsonst so lang!
    Das steht da alles drin...

    MfG,
    SlyD

  3. #3
    UnIgor
    Gast
    Hi Pyrgo,

    stimme da SlyD voll und ganz zu. Bei allen Strecken- & Geschwindigkeitsgeschichten solltest du vorher erst die Encoder kalibrieren ... dann würd' ich es auch mit der DIST_MM(S) Funktion versuchen. Die müsste bei kalibrierten Encodern eigentlich ganz gute Ergebnisse liefern.

    Außerdem möchte ich noch hinzufügen, dass der RP6 nicht in der Lage ist sehr kleine Geschwindigkeiten (alle Geschwindigkeiten < 8 Encodersegmente/200ms) einzuregeln. Auch musst du berücksichtigen, dass du - wie im Manual beschrieben - zu hohe Geschwindigkeiten (> 160 Encodersegmente/200ms) vermeiden solltest.
    Also ist man gut beraten, wenn man bei seinen Programmen Werte zwischen 10 und 160 Encodersegmente/200ms wählt (das entspricht dann den Geschwindigkeiten von so zwischen 0,01m/s und 0,2m/s ... naja, besser 1cm/s bis 20cm/s, denn so schnell ist er ja nu nicht, dass man seine Geschwindigkeit in m/s oder gar km/h angeben sollte ...

    Du rechnest also: (eingestellter Encoderwert [E/0,2ms] * 5 * Encodersegmentbreite [mm]) /10 = Geschwindigkeit [cm/s]
    (*eckige Klammern = Einheiten*)

    Wenn du zum Beispiel einen Encoderwert von 40 einstellst ergibt das:
    (40 [E/0,2ms] * 5 * 0,25mm)/10 = 5 cm/s

    Insofern kannst du die Geschwindigkeiten relativ genau regeln.
    Hoffe das hilft dir etwas weiter.

    Have fun
    UnIgor

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •