-         
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Computerinterface

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    28
    Beiträge
    302

    Computerinterface

    hi
    ich habe ein schaltplan für ein computerinterface (ein gerät womit man mit dem computer über den druckerausgang 8 ausgänge programieren kann) wenn wer will beckommt ihr den schaltplan... meine frag ist ob es noch etwas anderes gibt womit man mit dem computer ausgänge programieren kann aber auch der computer "rein" bekommt... also nicht nur befehle rausgeben sondern auch erhalten ... z.b. befehl ist es ein greifer zuzugreifen zu lassen aber nur bis der drucksensor anspringt... oder wenn man ultraschalabstandsensoren verwendet und sie halt ab einer bestimmten entfehrnung ein ausweichprogram starten lassen sollen... ich möchte das alles auf den pc programieren können und auch wenn nötig mit ihn abspielen lassen...

    habt ihr da was auf lager, ideen?

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.02.2004
    Ort
    Neu-Isenburg
    Alter
    36
    Beiträge
    10
    Hi Devil.

    Du kannst dazu die serielle Schnittstelle deines PCs benutzen (RS232).

    Ich nehme an, daß du einen Mikrocontroller verwendest um den Roboterarm zu steuern. Dieser Mikrocontroller hat wahrscheinlich eine serielle Schnittstelle. Diese wird dann nur noch mit einem IC (MAX232) an die Pegel des PCs angepasst,was nötig ist weil der Mikrocontroller an seinen Ausgängen 0V/5V Pegel verwendet der PC aber +12V/-12V . Über diese Verbindung kannst du dann Daten in beide Richtungen übertragen.

    Gruß
    Stefan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    138
    Hallo,
    am Druckerport gibt es mindestens drei Bits als Eingang, die über Adresse 889 (beim LPT1) ansprechbar sind. Ich glaube, es sind die Bits 4, 5 und 6.

    Harald

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.09.2004
    Ort
    Heilbronn
    Alter
    33
    Beiträge
    153
    Hi!
    Goggle doch mal nach Interface- Schaltungen für den LPT. Meines Wissens hat der LPT 8 Ausgänge, 5 Eingänge und noch ein paar Bidirektionale Leitungen.
    Ich glaub Elektor hatte so ne Schaltung mit der du alle Leitungen nutzen kannst... Müsst ich aber daheim noch mal dannach graben

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also du kannst im Grunde alles benutzen:
    RS232
    LPT-Port
    USB...

    Am einfachsten ist meiner Meinung nach der LPT-Port, den hab ich schon als Eingang für ne selbstgeabute Fernbedienung benutzt. da hast du ca. 5 Eingägne, eigentlich 8, aber einige sind als 'Eingang/Ausgang' freigegeben (wie maw_hn meinte bidirektional), diese auf Eingang zu schalten habeihc noch nicht geschafft.
    In welcher Sprache willst du das den proggen? Also ich habs mit Delphi gemacht, und könnte dir dazu schon nen Thread posten: Interesse?
    Mit RS232 kannst du schön über Terminal-Programme ein und ausgeben, ich habs bisher schon geschaft ein in Delphi geschribenes Terminal-Prog so abzuändern, dass ein Programm daten einlesen, verarbeiten und wieder ausgeben könnte. Leider läuft das ganze noch etwas instabil.

    MFG Moritz

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    28
    Beiträge
    302
    Danke für die antworten ...
    ich verstehe aber nicht genau was ihr meint, könnt ihr mir beispiele und schaltpläne posten?
    und @ RCO ja ich bin immer interessiert^^ aber ich habe noch keine erfahrungen mit delphi ich benuze basic

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Also da ich grad nen par sachen zum Parallelport da hab, poste ich die mal:

    in set.zip ist eine dll und ein Delphi-Programm, dass aber auch ohne Delphi läuft. Damit kannst du die Ports deines Druckeranschlusses, natürlich nur die Ausgänge setzen.

    damit du mir glaubst, dass ich keinen Stuss erzähle, kannst du dir mal auf: http://www.geekhideout.com/parmon.shtml die Datei parmon.exe runterladen, die zeigt dir die Zustände des LPT-Ports an.

    Du kannst dann ja ne LED oder so dranhängen oder die Eingänge mal setzen.

    ALLES NUR ZUM TESTEN

    MFG Moritz
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    • Dateityp: zip set.zip (220,5 KB, 1194x aufgerufen)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    28
    Beiträge
    302
    danke ist schon mal was echt geiles... kann ich das auch programieren... und wo muss ich den minuspol anschließen?
    haste auch noch ein programm wo man auch eingang hat?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Du kannst dir wenn du Delphi hast das Programm einfach mal anschauen. Kernstück ist eigentlich die DLL, die gibts überall im Interet, da findet man viel zu. Ist die Eingebunden kannst du Problemlos senden und empfangen. Ich habe mal eine selbstgeanute Fernbedienung probeweise an den LPT-Port angeschlossen, und wenn ich eine Taste gedrückt habe, hat er dann irgendwas gesagt. Netter Geck, die Leute schaun ziemlich blöd drein. Minuspol ist die Blende, aber such einfach mal bei Google nach den entsprechenden Anschlüssen. Das Programm für den Eingang hab ich nicht mehr. Aber im Internet findet man schon was dazu. Es gibt wenn die DLL eingebunden ist 2 Befehle: so ungefähr Get (DATA) und send (Data), heißt nur anders. Geliefert wird dann ein Byte des Eingangs also z.B. 20, dann weißt du: 00010100 also Pin 3 und 5 sind high, oder low, ich weiß nciht mehr, obs invertiert ist.

    MFG Moritz

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    28
    Beiträge
    302
    ok danke!
    du hast dir selber eine fernsteuerrung gebaut?
    mit dem computer?
    das trift schon ziemlich genau das was ich vor habe, ich will mein robot erstmal nur fehrnsteuern (brauche 14 kanäle) und wenn ich das gleich mit dem läptop machen kann, kann ich ihn auch gleich mit ihm programieren. war denn deine fehrnsteuerung über funk? bisher habe ich alles über funk auf eine reichweite von 300m ( farbkammera und die funkübertragunug usw.) .
    kannst du mir mal ein schaltplan von deiner fehrnsteuerrung posten?

    MFG Jan

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •