-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Luftsensor

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    Frankenwinheim
    Alter
    48
    Beiträge
    68

    Luftsensor

    Anzeige

    Hallo an alle,
    ich Suche einen Sensor der die Reinheit bzw. den Sauerstoffgehalt der Luft auswerten kann.
    Ich habe mich schon im Netz in der Autointustrie erkundigt (Automatische Umluft), aber die sollen nicht so zuverlässig sein.

    Gruß Uwe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hallo Uwe,

    einer der Gründe dafür, dass Deine Frage bisher nicht beantwortet ist, ist vermutlich deren eher unklare Formulierung. Unter "Reinheit der Luft" wird normalerweise nicht der Sauerstoffgehalt verstanden.

    Mit "Reinheit der Luft" meint man entweder die Abwesenheit von Partikeln wie Pollen, Feinstaub usw. (Sensor z.B. http://www.shinyei.co.jp/kik/optical/dust_e.html ) oder die Abwesenheit oxidierbarer (z.B. Stickoxide) und/oder die Abwesenheit toxischer Komponenten. Stichworte zum Suchen: spectroscopy und NDIR.

    Übersicht zu Sensoren, die den den Sauerstoffgehalt messen: http://www.aoi-corp.com/additional_i..._sensor_types/

    MfG

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    130
    Hallo

    Oder soll es einer sein, der sagt wann es stinkt?
    => HGS oder Elektrochemische Gasmesszellen.

    Grade bei der Messung in Gasen kommt es
    darauf an was man eigentlich realisieren will.

    Grüße GeoBot

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    Frankenwinheim
    Alter
    48
    Beiträge
    68
    Danke fhs und GeoBot,

    @GeoBot: ja, es sollte so einer sein, der sagt wann es stinkt und wo man noch "reine" Luft zum Atmen hat.
    Der Sensor soll die Luft in einem Terrarium auswerten.

    Gruß Uwe

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    130
    Hallo Uwe

    Also die Luft in einem Terrarium. Das Problem ist die Aussage
    "reine Luft". Mal schauen welche Parameter da so in Frage
    kommen? (Gasart und Konzentrationen sind festzulegen!)

    Die Tierchen sollen überleben, d.h. es muß Gas da sein
    (Sauerstoff / Stickstoff) und andere Gase sollten in nicht
    zu hohen Mengen vorkommen?

    - Sauerstoffgehalt - mit Yttrium stabilisierter Zirkonoxidsensor
    = Lambdasonde
    - CO2 - Elektochemisch oder Optisch wobei optisch vorzuziehen ist.
    - CO - Elektrochemisch.

    Bis hier stinkts nicht, es geht aber ums Überleben. Bei denen
    die jetzt folgen stinkts und es kann auch ums Überleben der
    Tierchen gehen.

    Je nach Tierart sind vielleicht auch noch andere Komponenten
    wichtig? z.B. Methan, H2S, Merkaptane?

    Schweine z.B. sollen sich in geschlossenen nicht ausreichend
    belüfteten Ställen mit Ihren Blähungen selbst vergasen können;
    Hab ich mal gehört. Ist so etwas bei Terrarienbewohnern auch
    zu befürchten?

    Da musst Du präziese Ausagen machen.

    Grüße GeoBot

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    Frankenwinheim
    Alter
    48
    Beiträge
    68
    Oh je oh je, das hört sich doch recht kompiziert an!
    Ich habe schon an eine Zwangsbelüftung gedacht, aber wollte halt trotzdem wissen wann ich die "frischluftklappe" zu machen kann und wann ich sie auf machen muß.
    Zum Projekt: Schweine werd ich nicht im Terrarium halten! Reptilien sollen es sein und Reptilien brauchen Wärme und Wärme ist Strom! ich hab mir gedacht das ich die angewärmte Luft über einen Kanal wieder ins Terarium leite.
    Mein Problem ist jetzt wann diese angewärmte Luft verbraucht ist bzw. wieviel Frischluft ich zuführen muß damit die Luft noch akzeptabel zum leben von den kleinen oder auch großen Tieren ist!

    Gruß Uwe

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    130
    Hallo Uwe

    Um die Wärme zu recyclen würde ich erst einmal über gute
    Wärmetauscher nachdenken. Das sollte den Wirkungsgrad
    schon ziemlich verbessen. Bei Niedrigenergiehäusern mit
    Zwangslüftung sollte das mittlerweile Standard sein. Kriegt
    man vielleicht auch einen her. Wäre auch technisch einfacher.

    Luftgütesensoren von Autos sollten da nicht einsetzbar sein.
    Die sollen nur die Klappe der Lüftung drosseln, wenn es
    drausen richtig (nur) stinkt. Die Versorgung mit Sauerstoff
    und die Entsorgung von CO2 u. CO übernimmt eine fest ein-
    gebaute Zwangsbelüftung, die immer auf ist. D.h. der Sensor
    ist nicht in der Lage O2 zu messen. Auch CO2 wahrscheinlich
    nicht.

    "Mein Problem ist jetzt wann diese angewärmte Luft ver-
    braucht ist."
    Richtig! Und erst wenn man das weiß, kann man sich über
    passende Sensoren gedanken machen. Sprich man braucht
    das Know-How eines ?Zoologen? / Biologen oder so.

    Wenn du da was rauskriegst würde es mich interessiren. Jede
    Art hat da ja andere Toleranzschwellen. Kanarien reagieren
    recht schnell auf schlechte Luft. Aber mit denen einen Sensor
    bauen?

    Grüße GeoBot

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.04.2007
    Ort
    Frankenwinheim
    Alter
    48
    Beiträge
    68
    Hey GeoBot,
    über Wärmetauscher hab ich mich im Netzt schlau gemacht. Das wäre eine geniale Lösung, wären nicht die überdimensionalen Abmessungen! Ich kann schlecht einen Luft-Luft-Wärmetauscher wohlmöglich noch mit Wandmontage in einem Terrarium unterbringen!

    Trotzdem Danken für die Info, ich werde das Prinzip nicht aus den Augen verlieren.

    Gruß uwe

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    225
    Na, wenn es um die "verbrauchte" Luft geht, so wird es wohl reichen entweder den Sauerstoff oder CO2 Gehalt im Auge zu behalten. Wobei es für CO2 wohl den einfacher zu handhabenden Sensor geben wird.

    Gruß Philipp

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •