-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Kette oder Rad

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1

    Kette oder Rad

    Anzeige

    Einen schönen Sonntag!

    Ich plane gerade meinen Roboter und ich kann mich nicht entscheiden, was ich nehmen soll. Ketten, also Raupe, oder Räder?

    Z.z. tendiere ich zu den Rädern. Wenn es wirklich Räder sein sollten, dann werden es 6 stk mit je 1 Motor (also auch 6)

    Da ich allerdings mir keine Achsen antun möchte, werden die sich auch panzermäßig bewegen.

    Damit ihr euch ein Bild machen könnt vom Bot:

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Also ich würde da auch eher Räder nehmen, mit Ketten hast ja dann Probleme wegen Preis, Kettenspannung usw.

    Mfg
    Error is your friend!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    52
    Beiträge
    376
    Hallo,

    ich würde auch Räder nehmen, aber pro Seite einen Motor nehmen und dann über Zahnräder oder Kette verteilen. Wenn du einzelene Motoren verwenden willst, mußt du Schrittmotoren nehmen, weil du es sonst nicht synchron bekommst.

    Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Es geht auch mit Drehgebern, da muss man sich dann halt zwischen mehr Elektronik oder Software entscheiden... Weil die ansteuerung von Schrittmotoren ist doch etwas komplizierter.


    Mfg
    Error is your friend!

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Ketten sind nur für sehr sehr raues Gelände besser. Der Wirkungsgrad ist aber nicht so gut daher auch meine Meinung: Räder.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    52
    Beiträge
    376
    Zitat Zitat von techboy
    Es geht auch mit Drehgebern, da muss man sich dann halt zwischen mehr Elektronik oder Software entscheiden... Weil die ansteuerung von Schrittmotoren ist doch etwas komplizierter.


    Mfg
    Hallo,

    ich halte die Synchronisation schwieriger als die Ansteuerung von Schrittmotoren.

    Gruß

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    ahh. kann sein dass du mich da jetzt falsch verstanden hast... Mit der Ansteuerung meine ich das Schrittmotoren schwieriger anzusteuern sind als normale Getriebemotoren wie RB35(der hat aber keinen Drehgeber),etc.

    Das Problem bei Schrittmotoren ist ja das du da gut doppelt so viele IC's brauchst wie bei normalen Mots... Beim Synchronisieren bräuchtest dann halt 3*L298er und einen Mega8 oder vergleichbares zum Synchronisieren...

    Mfg
    Error is your friend!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    52
    Beiträge
    376
    Hallo Techboy,

    ich glaube ich habe dich nicht ganz falsch verstanden.

    Wenn du Getriebemotoren synchronisieren möchtest, was du dann ja machen möchtest, bei einzelnen Motoren, mußt du wissen wie schnell sich die Motoren bewegen und das so exakt wie möglich, sonst bekommst du Scherkräfte.
    Bei Schrittmotoren mußt du nur dafür sorgen, das die Motoren keinen Schritt verlieren, das bedeutet die Kraft für den Schrittmotor (Haltekraft) wissen und die Schrittfrequenz, das kannst Du schon vorher wissen.

    Gruß Morob

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    24.06.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    52
    Beiträge
    376
    Zitat Zitat von HannoHupmann
    Ketten sind nur für sehr sehr raues Gelände besser. Der Wirkungsgrad ist aber nicht so gut daher auch meine Meinung: Räder.
    Hallo,

    bei sehr schwierigen Gelände ist wahrscheinlich, das Bein die optimale Lösung.

    Im schwierigen Gelände ist das Rad auch noch gut beherschbar, wenn man Größe, Kraft des Motors und Profil des Rades ein wenig beachtet.

    Gruß

  10. #10
    tzlo
    Gast
    sorry für ot frage:

    was ist das für ein board auf dem foto? ARM? AVR32?

    gruß Tim

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •