-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schieberegister und Lauflichter

  1. #1

    Schieberegister und Lauflichter

    Anzeige

    Hallo,

    ich denke mein Problem lässt sich relativ einfach lösen.
    Der Hintergrund ist folgender: Ich möchte einen elektronischen Würfel auf Basis eines mega8 bauen, der die Würfel (W4,W6,W8,W10,W12,W20,W100) emulieren können soll. Insgesamt 7 Würfel. Das Programm für den mega8 ist quasi fertig. Ich möchte den gewählten Würfel per Lauflicht anzeigen, heißt, für jeden Tastendruck der "Würfelwähltaste" springt das Licht eine Stelle weiter (insg. 7 Stellen) und der mega8 schaltet intern auch um.

    Da ich aber dank der 7-Segmant-Anzeige für das Ergebnis kaum mehr Pins frei hab, möchte ich das per Schieberegister lösen. Da das allerdings Neuland für mich ist, würde ich von euch gerne wissen, was zu beachten ist und folgendes:

    -Am liebsten wäre es mir, wenn, nachdem man dem Gerät Strom gibt, als erstes die erste LED gleich mitleuchtet, also nicht dass man erst drücken muss.
    -Nach Erreichen der 7ten LED sollte das Register wieder von vorne beginnen.
    -Es soll nur 1 LED gleichzeitig leuchten
    -Es sollte keine "toten" stellen geben, wo keine LED leuchtet.
    - Könntet ihr mir einen passenden IC zeigen?

    -Also quasi ein normales Lauflicht in einer Endlosschleife, das, sobald es Strom hat, mit LED 1 beginnt, aber der Clock-Takt manuell gesteuert wird.

    Das alles ließt sich vlt ein bisschen viel, aber ich wurde aus diversen Schaltplänen im Netz nicht wirklich schlauer (Was zB macht ein Schieberegister, wenn es kein Signal am Dateninput bekommt?)
    Ich hoffe ihr habt ne Lösung

    Schönen Abend noch.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Ist zwar nicht direkt ein Schieberegister, aber eine Dezimalzähler 4017 bzw. 74 HC4017 könnte da gut gehen. Man wird aber das Signal von der taste noch entprellen müsssen, sonst hat man da schon fast einen Zufallsgenerator. Sonst müßte das Tastensignal eventuell erst zum Controller und erst dann zum Zähler/Schieberegister.

    Man könnte die LEDs aber auch als zusätzliche Stelle der 7 Segmentanzeigen mit ansteuern, wenn man da ohnehin schon multiplext.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.06.2008
    Beiträge
    189
    er schreibt, das die pins schon fast alle durch die 7 segmente belegt sind, also gehe ich davon aus, das er dort nicht multiplext... das wäre in der tat eine überlegung wert, oder nicht? wenn du sowieso 7 stellen benötigst, und schon 2 7-segmentanzeigen hast, dann könntest du durch multiplexen mit 10 pins auskommen... an "hardware" benötigst du zusätzlich 3 transistoren...

    ansonsten hat er denke ich sowieso vor, den taster direkt an den uC anzuschießen... denn sein programmablauf ändert sich ja auch bei einem tastendruck...

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    ich hab zwar nicht ganz verstanden was du machen willst, aber es gibt doch für 7 Segmentanzeigen entsprechende IC die eben aus einm 4 Bit Datenstrom die Anzeige ansteuern. Damit braucht man nur mehr 4 pins pro Anzeige.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die 7 Segment decoder sind eine Möglichkeit für 7 Seg, Anzeigen. Gemultiplexte Anzeigen sind eine andere. Bei den Gemultiplexten Anzeigen braucht man 7 Pins für die Segente und je einen Pin + Transistor pro Stelle. Außerdem kann man gemultiplext auch ganz gut einzelne LEDs anstuern und man kann auch andere Zeichen als nur die Zahlen darstellen.

  6. #6
    Hi,
    erst mal danke für die Antworten.
    ich habe mich gestern Abend noch dazu entschieden, die beiden 7-Segment Anzeigen zu multiplexen. Dazu brauche ich meines Wissens nach 7 Pins + 2 für das Wecheln der Anzeige (Den Punkt auf den Segment Anzeigen steuere ich nicht an).

    Was müsste ich noch zusätzlich belegen, um damit die 7 LEDs ansteuern zu können? Brauche ich dazu nicht auch 7 PinOuts, um zwischen den einzelnen LEDs zu wechseln?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.06.2008
    Beiträge
    189
    Also, wenn du Multipleyen willst, kannst die die 7 LED´s einfach noch mit Multiplexen.... Du brauchst dann 7 Pins, und nochmal 3... Versteh deinen 7er Bargraphen einfach als eine "3te 7-Segmentanzeige"...

    Vom Prinzip her funktioniert das dann so: Du schlatest immer einen der 3 Ausgänge, damit steuerst du über einen Transistor eine Stelle der 7 Segmentanzeige an (oder den 7er Bargraphen)... Dann steuerst du mit den 7 Pins das gewünschte Bild auf deine Anzeige... Und die 3 Pins der einzelnen Stellen (bzw. auch des Bargraphen) wechseltst du sehr schnell durch... Dadurch leuchtet zwar theoretisch immer nur eine Stelle, aber da du das schneller wechselst, als unser Auge reagieren kann, sieht es so aus, als würden die 2 Stellen und der Bargraph gleichzeitig leuchten...

    Verstanden?

  8. #8
    Danke nietzsche, jetzt hab ich es verstanden. Mir hatte irgendwie gefehlt, die 7 LEDs wie eine 3te Anzeige zu sehen. Das dürfte dann natürlich gehen (und ich komme mit nur einem ic aus). Vielen Dank für die Hilfe
    LG
    Körpferkrämer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •