-
        

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: K8055 USB Controller & Funkfernbedinung (HX2262)

  1. #1

    K8055 USB Controller & Funkfernbedinung (HX2262)

    Anzeige

    Hi Leute

    Ich hab die Beschreibung zum HX2262 gelesen. (Hier)
    Ich möchte gerne einen USB Controller (Velleman K8055) mit der (fast) baugleichen Funkfernbedienung (nur 4*2 taster anstat 5*2) verbinden.

    Leider bin ich bis jetzt gescheitert.
    Anstatt ein Taster wollte ich nen Transistor dazwischen schalten, der sozuagen den Taster dann Elektronisch schaltet, funktioniert teils sobald ich einen Port an meinen USB Controller öffne (GND 0,6V) leuchtet auch die LED an der Funkfernbedinung!
    Allerdings tut sich nichts die Steckdose schaltet nicht:
    Ich hab mehre Theorien das es an der Frequenz vom Transitor liegen könnte oder der System Code nicht komplett gesendet wird sondern nur immer der Anfang.

    Ich hab bisher einen Standarttransitor -> PNP BC 560 getestet und einen Transistor der etwas größer ist (der typ im Electroladen nannte ihn Treiber) -> PNP BD 238
    =
    Beide schalten

    Vielleicht kann mir der eine oder andere erfahrende nen tipp geben was ich noch ausprobieren könnte mir fehlt da wohl noch die Erfahrung (hobbyprojekt)

    MfG K4v

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo k4v!

    Weil der HX2262 ein µC ist, so einfach nur mit einem Transistor, läßt sich der mechanische Schalter nicht ersetzen, da die Massen der Fernbediennung und der Steuerung des elektronischen Tasters nicht verbunden seien dürfen.

    Zum Tastenfeldanalyse werden meistens an ein Kontakt des Tasters vom µC Impulse zugeführt und auf dem zweitem Kontakt wird es geprüft, ob die Impulse durchkommen und dessen Anzahl stimmt. Der elektrische Taster muß und darf nur die zwei Tasterkontakte miteinander für gewisse Zeit verbinden. Die Dauer des Impulsenpackets (Steuerimpulses) und die Richtung sind vom Programm des µCs abhängig und müssen experimentell ermittelt werden.

    Im Code habe ich einen elektronischen Schalter skizziert, wobei GND ist Masse von der Tastersteuerung. Die Transistoren sind beliebig (aber verschiedene: npn und pnp) und die Widerstandswerte nicht kritisch. Zum experimentieren kannst Du den Steuerimpuls mit einem Taster erzeugen.

    Solche "elektronische Taster" lassen sich bei Beachtung der Richtung auch als Matrix verbinden, um z.B. ein Taschenrechner, Handy usw. vom µC zu bedienen.


    Viel Spass und Erfolg damit!
    Code:
         Tasterkontakte
    
         A           A
         |           |
         |           |
         |  Richtung |
         |  ------>  |
         |           |
         |         |/
         +-   --+--|
           \ ^  |  |<
           --- ===   |
            |  GND   |
           .-.      .-.
        4k7| |      | |4k7
           | |      | |
           '-'      '-'
            |        |
            +--------+                  VCC
            |                            +
            |                            |
            |   _                      o-+
            o _| |_ Steuerimpuls <-o--__
                                     A o-+
            o                        |   |
            |                           ===
           ===                          GND
           GND

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •