-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ISP-Schnittstelle

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656

    ISP-Schnittstelle

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin gerade dabei, eine µC gesteuerte Schaltung zu programmieren. Da sich in meinen Programmen immer viele Laufzeitfehler verstecken, die ich dann nach und nach bemerke muss ich den µC oft neu programmieren. Dazu muss ich ihn dann immer von der Platine mit der Schaltung in den Programmer und wieder zurück versetzen. Das ist aber ziemlich umständlich und ich will auch nicht, dass irgendwann eine Pin abricht, deswegen brauche ich eine andere Lösung.
    Es gibt doch eine ISP-Schnittstelle, mit der man den µC (ich benutze einen AtMega32) mit einem Flachbandkabel mit dem Programmer verbinden kann. Nun ist meine Frage wie das genau geht, da bei mir alle Pins (einschließlich MOSI und MISO) belegt sind und was ich beachten muss.

    Braucht der µC eine eigene Stromversorgung oder bezieht er seinen Strom aus der SPI-Schnittstelle?

    Schon mal im Voraus danke für eure Antworten
    mfg
    _R2D2

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    In der Regel wird der Programmierer mit von der Schaltung versorg. Einige Programmierer können alternativ auch die Schaltung versorgen.
    Einige ISPPrgrammer brauchen 5 V, bessere kommen auch mit 3V oder weniger klar. Da muß man also eventuell aufpassen.


    Die ISP Pins kann man gut als Ausgang benztzen, allerdings muß man dann sicherstellen, dass die Signale während des programmierens keine unerwünschten funktionen ausführen. Für LEDs oder ähnliches ist das in der Regel kein Problem, Motoren sollte man damit aber eher nicht stueren. Die Pins sollten auch nicht mehr als etwa 1-2 K Ohm Treiben müssen, der genaue Wert hängt aber vom ISP Programmeirer ab.

    Wenn man die ISP Pins als Eingang nutzt, kann man in der Regel einen 2,2 K Ohm Widerstand zwischen Schaltung und ISP Pin vertragen, dann sollte es keine Probleme mehr geben.

    Als alternative zu den normalen ISP Pins gibt es noch DEBUG-Wire, da braucht man nur den Reset Pin, allerdings ohne Kondensator gegen GND.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    Ich benutze als Programmer einen MySmartUSB vom myAVR.de. Wie ist es hier mit der Stromversorgung? Bei meiner Schaltung ist AVCC mit AREF und VCC verbunden. Kann ich VCC von dem ISP-Anschluss jetzt einfach mit VCC am µC verbinden?
    Die Pins MOSI, MISO und SCK sind bei mir mit dem Funkmodul RFM12 von Pollin(das aber in die Schaltung gesteckt wird und während dem Programmieren ausgesteckt werden kann) verbunden. Kann ich jetzt MOSI, MISO und SCK einfach ganz normal anschließen, wenn ich das Funkmodul ausstecke?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn das Funkmodul abgenommen wird, sollte es keine Probleme mit den ISP Pons geben. Wenn das Funkmodul dran bleibt sollten Widerstände von z.B. 2,2 K vor den Ausgang des Funkmoduls (sollte MISO sein).

    Beim myAvr kann man wohl wählen ob der Prgrammier die Schaltung versorgt (5 V bis 80 mA) oder die Schaltung den Programmierer(vermutlich ca. 10-20 mA bei 3,3-5 V). Genaueres sollte sich eigentlich in der Anleitung finden, ich konnte es aber nicht finden. Wie sonst auch wird VCC von der Schaltung mit VCC vom Programmierer verbunden. Wenn die Schaltung extern mit 5 V versorgt wird kann man die Verbindung eventuell auch weglassen, würde ich aber nicht empfehlen. Wenn man die Schaltung vom Programmiere versorgt muß man sicherstellen, dass der Spannungsregler das auch verträgt. Problemloser ist es meistens den Programmierer von der Schaltung zu versorgen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    beim mega32 ist das noch ziemlich easy, bei mega64 oder 128 wirds
    dann schon komplexer mit der isp, da dort

    ISP != SPI

    Ansonsten MOSI MISO SCK und RESET (Pullup nicht vergessen) Signal.
    Programmer gibts einige, der Einfachste ist die Geschichte
    für den Parallelport, gibts auch im RN-Shop für kleines Geld fertig.
    Die Belegung kannste Dir z.B. von nem RN-Board (hier im Forum gibts
    das Platinenlayout) abpinseln.
    Es gibt zwar nicht direkt ne Norm, aber es ist sinnvoll möglichst
    kompatible Belegungen zu wählen, da man u.U. ja mal in die
    Verlegenheit kommen könnte fremde Ausrüstung benutzen
    zu wollen.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    was ist den beim Mega64 speziell?
    Ich dachte der ist mit dem Mega32 kompatibel?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    ne ne, der M64 ist mit dem M32 praktisch nicht gleich.
    Hat deutlich mehr IO, hat z.B. 2 x UART in Hardware
    Hat ein SRAM-Interface für X-RAM usw.
    Ausserdem gibts den auch nicht mehr in DIL, sondern
    nur in TQFP und kleiner, also SMD.
    Die ISP ist auch nicht mehr auf MOSI MISO SCK
    und Reset, ausser dem Reset ist die ISP-ganz anders
    belegt ... habs grad nicht auswendig im Kopf, aber ein
    Pin der ISP liegt auf nem UART-TX z.B.
    Dann gibts da noch den PEN ... Programming Enable
    zusätzlich also definitiv n ganz anderer Kollege
    Ist aber Pinkompatibel mit dem Mega128
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    Ah jetzt geht mir ein Licht auf. Ich meinte den Atmega 644.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    Muss man MOSI mit MOSI und MISO mit MISO oder MOSI mit MISO und MISO mit MOSI verbinden?

    mfg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •