-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Schienengeführtes Cuttermesser oder ähnliches

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    5

    Schienengeführtes Cuttermesser oder ähnliches

    Anzeige

    Hallo zusammen.

    Ich will mir keinen Roboter und auch keine CNC gesteuerte Maschine bauen.
    Beim googlen nach geeigneten Linearführungen für mein Projekt, bin ich zufällig auf dieses Forum gestoßen.

    Für Leute die sich schon einen kompletten Roboter selbst gebaut haben, wird meine Frage wohl relativ einfach zu beantworten sein.

    Projekt:
    Ich benötige eine einfache, handgesteuerte Maschine die es mir ermöglicht, Wellpappe in einer Stärke von ca. 3 bis 6 Millimeter in Streifen mit den Abmessungen von 50mm x 1000mm oder auch 50mm x 1200mm zu schneiden. Millimetergenau "reicht" mir dabei völlig aus.
    Die Schnitte sollten nur sehr glatt werden.

    Bei meinen Experimenten mit einem handelsüblichen Cuttermesser und einer normalen Alu-Schiene waren die Ergebnisse nicht sehr zufriedenstellend.

    Ich Suche deshalb:
    Tips für den Bau eines durch Schienen oder Wellen geführten Cuttermessers mit dem ich Wellpappe auf die oben genannten Maße bringen kann.

    Wie schon erwähnt habe ich schon eine Weile im www gesucht, doch entweder erschienen mir Kugelgelagerte Schubladenauszüge oder Seilrollen auf einer Welle nicht wirklich geeignet, oder es ging beim Thema Linearführungen mit einem Schlitten gleich an die 1000 EUR Marke (Bei einer Länge von 2000mm). Selbst wenn ich solch eine Linearführung kaufen würde, habe ich noch keine wirkliche Idee für einen Messerhalter.
    Ich konnte im www nur Messerhalter für diverse Schneidplotter finden.
    Mit den dazu passenden Messern kann man aber keine Pappe in einer Stärke von 3,5mm schneiden. Auch Papierschneider scheiden aus (laut diverser Hersteller). Was mir also fehlt ist:

    - solide, günstige Führungsschiene(n)
    - solider, günstiger Messerhalter / Messerkopf / Messer


    Ich hoffe hier in diesem Forum kann mir jemand helfen, oder wenigstens Tips geben. Vielleicht gibt es ja auch solche Maschinen schon fertig -für kleines Geld- zu kaufen und ich habe sie nur noch nicht gefunden.
    Für 30.000 EUR kriegt man sowas natürlich. Meine Preisvorstellungen liegen aber eher so zwischen 50 und 150 EUR.


    Danke schon mal im Voraus

    John

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...vielleicht mal Soetwas als Anreiz nehmen :
    http://www.officio.de/bueroartikel/h...er.10105E.html
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von UlrichC
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    1.037
    Zum Schneiden würde ich ein elektrisches Cuttermesser besorgen.
    Gibt es als Handgerät beim Baumarkt zu finden. Dann zwar nur in Heimwerker-BOSCH qualität. Aber für ca. 20 Euro kann man da seine Erwartung mindern.

    Günstige Lösungen für Linear-Führungen findet man unter anderem bei den SelfMade LowCost CNC-Maschinen. Der ein oder andere Bastler lässt sich da echt was einfallen.

    Viel Erfolg!
    Christian

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    5
    Grundsätzlich wäre ein Rollenschneider natürlich auch interessant,
    doch wie auch dieser Rollenschneider für den das Ersatzmesser bestimmt ist, können die Rollenschneider die ich auch schon gefunden hatte nur sehr wenige Blätter Papier schneiden (8-10).
    Damit wäre die Stärke der Pappe auf knapp 1mm begrenzt.

    Hebelschneider können teilweise bis zu 35 Blatt schneiden.
    Käme also von der Stärke hin, doch leider zerquetschen die Hebelschneider
    die Wellpappe zu stark (schon ausprobiert).

    Ich denke nicht dass ein Rollenschneider für meine Zwecke geeignet ist.

    Aber trotzdem recht vielen Dank für den Tip.

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    Damit sind wir noch nicht bei der Lösung der Frage was denn nun die Pappe schneidet.
    Per Hand mit einem Teppichmesser würde ich es mir ja zutrauen, aber mit einer selbstgebauten Führung sollte man ohne viel Druck arbeiten.

    Wie sieht es dafür mit einem solchen Sägeblattt aus?

    Es wird vielleicht nicht sehr schnell gehen.

    http://images.google.de/images?hl=de...-8&sa=N&tab=wi

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    5
    Ja mit einem Cuttermesser (Teppichmesser) gibt es einen sauberen Schnitt,
    doch auf 1000mm und mehr kriege ich einfach keinen wirklich geraden Schnitt hin.

    Mit dem Sägeblatt könnte es vielleicht funktionieren.
    Vielleicht hat ja jemand ein solches Sägeblatt und die passende Maschine zur Hand und könnte mal einen kleinen Probeschnitt in einen alten Karton Wellpappe 1- , besser 2- weillig durchführen.

    Ich selbst habe schon folgendes ausprobiert:
    -Laubsäge
    -Stichsäge mit verschiedenen Sägeblättern
    -Eisensäge
    -Dremel mit dünner Trennscheibe

    doch bei all den Methoden franst die Pappe mehr- oder weniger stark aus.
    Beim Dremel war das Ausfransen allerdings am geringsten.

    Ich denke dass es mit Sägeblättern, egal ob rund oder "normal" nicht wirklich funktionieren kann und immer zu stark ausfransen wird.

    Wie gesagt, Cuttermesser = bestes (gewünschtes) Ergebnis.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.07.2004
    Ort
    bei Stuttgart
    Alter
    35
    Beiträge
    760
    hi,
    wie wäre es einfach mehrere schnoitte nacheinander mit dem roll oder cuttermesser z machen, wenn die führung gut ist und die paape fast sitzt, ist es ja egal, wenn das messer mehrmals schneiden muss, dann ist es nicht so entscheidend, dass die dicke nicht ereeicht wird. oder aber das messer nur an einer schiene befestigen, und von hand führen, dann kann man auch den entsprechenden druck aufbauen.
    mfg jefftey

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    5
    ja, das wäre es. Das Messer an einer Schiene befestigen und von Hand "betätigen". Doch das ist ja gerade mein Problem. Ich habe keine Idee, wie ich ein solches Messer (Cutter oder dgl.) an einer Schiene befestigen soll.

    Die Pappe würde ich dann zum Schneiden einfach per Hand fixieren.
    Den Schnitt dann natürlich auch einfach per Hand durchführen (wollen), doch die Genauigkeit von +- 1mm dabei einzuhalten ist mir per Aluleiste und "normalem" Teppichmesser nicht gelungen. Deshalb muss diese Toleranzgrenze durch die Befestigung des Messers und eben der (einer) Führung eingehalten werden.

    Da ich nicht auch noch eine Vorrichtung zur fixierung der Pappe bauen möchte, scheidet ein 2. oder sogar 3. Schnitt wohl aus.
    Es wird schon schwierig genug sein, die Pappe per Hand so zu fixieren, dass ich die Streifen von 5cm x 100cm vernünftig schneiden kann.
    Der zweite oder auch dritte Schnitt würde dann wahrscheinlich vollkommen daneben gehen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Mit einem scharfen Sägeblatt geht das recht gut auf einer Tischkreissäge.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    84
    Und vorher ein Stueck dünnes MDF oder 3mm Hartfaser (glatte Seite nach oben) auf der TKS soweit durchschieben, dass der Tisch damit bedeckt ist, festhalten, Säge aus und das MDF in dieser Position befestigen, um den Spalt dort, wo das Sägeblatt in den Tisch eintaucht, zu minimieren.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •