-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Aktuelles Pollin DCF Modul ansteuern...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594

    Aktuelles Pollin DCF Modul ansteuern...

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo!

    Hat jemand schon das aktuelle DCF Modul von Pollin am laufen?
    http://www.pollin.de/shop/shop.php?c...a=NTQ5OTgxOTk=
    4,95 EUR - Best.Nr. 810 054

    Ich habs mit dem Beispielcode der aktuellen Bascom-Version am laufen, der AVR spuckt auch munter die Werte aus, aber es ist alles auf 0.
    Naja nicht ganz . die Softclock zählt halt munter hoch, dcf_status ist &B00000001 und Bdcf_pause ist 1.

    Hauptsächlich frage ich, weil ich keinen bock habe jedesmal 30 Minnuten zu warten, ob das mit den Parametern geht oder nicht....
    Oder zeigt mir irgendwas bei funktionierender Kommunikation an, dass ich noch warten soll und es irgendwann klappt?

    Ich habe vorne im Programm einen High/Low Puls für den PON-Pin eingebaut.

    Muss ich das Teil auf INVERTED = 0 oder = 1 betreiben?

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    21
    Hallo stefan_z !

    Ich habe genau das Teil gerade bei mir zum laufen gebracht. Du musst in der Signalleitung einen Schmidt Trigger zwischenschalten weil das DCF Signal ziemlich verwuselt ist.
    Ich zeiche mal ein Schaltbild und poste das hier nochmal.
    Das Programm lade hier schon mal hoch.
    Ich hoffe dir erstmal weitergeholfen zu haben.

    Gruss, TV freak
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    21
    Hallo !

    So, und hier ein einfaches Schaltbild dazu.
    Wichtig ist auch den POND Pin des Moduls mit anzuschliessen dann geht die Initialisierung wesentlich schneller und bei mir ist die DCF Zeit nach max. 2 Minuten syncron.
    Funzt soweit echt gut.
    In dem Programm das ich oben hochgeladen habe ist noch eine Routine eingebaut die die Softclock immer wieder etwas zurücksetzt, weil die zu schnell ist. Ich weiß, das geht sicher noch eleganter aber so funzt das erstmal.

    Gruss, TV freak
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    21
    Schuldigung, ich nochmal !
    Gerade habe ich festgestellt das die Kommentare in meinem Programm echt viel zu dünn sind.
    Also,
    PIN B.1 ist derDCF Eingang,
    PIN B.2 muß mit dem POND Pin der Antenne verbundenw werden.
    PIN B.3 ist bei mir mit einer LED verbunden als Kontrolle der Empfangsqualität. (blinkt bei DCF Empfang im Sekundentakt)

    So, ich hoffe das reicht erstmal.
    Gruss, TV freak

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    Hey! Vielen Dank für die flotte Rückmeldung!

    Den Schmidt-Trigger muss ich erstmal besorgen.. grrrr.
    Aber scheint ohne echt nicht zu gehen...

    Welcher Anschluß kommt dem im Plan an welches Pin von was?
    KL1 + KL2 = ?
    KL2 ist klar: 5V + GND
    Eingang jeweils an das DCF-Modul und Ausgang an den µC?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    21
    Also,
    entschuldige die schlecht Dokumentation. Aber wie du auch war ich gerade dabei und habe einfach meine Pläne eben hochgeladen.

    So,

    Klemme 1 Anschluß 1 = Pin B.1 am Prozessor
    Klemme 1 Anschluß 2 = Signalleitung von der DCF Antenne

    Klemme 2 ist sowet klar

    Klemme 3 Anschluß 1 = Pin B.2 am Prozessor
    Klemme 3 Anschluß 2 = Pond Pin an der Antenne

    Gruss, Tv freak

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    Ich hab jetzt mal in der Grabbelkiste nachgesehen.
    Schmitt-IC die hier liegen sind:
    1: 74HCT132D - Quad 2-input NAND Schmitt trigger
    2: 74LVC14AD - Hex inverting Schmitt-trigger with 5V tolerant input
    3: M74HC14B1 - HEX SCHMITT INVERTER

    Du hast ja jetzt den UA741CN benutzt - ENERAL PURPOSE SINGLE BIPOLAR OP-AMPS - OpAmp geht also auch?! LM358 hätte ich auch noch da.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    21
    Jau, der müsste auch gehen. Probier es doch einfach mal aus. Den OpAmp den ich in meiner Steuerung verbaut habe ist auch aus meiner Grabbelkiste.

    Gruss, Tv freak

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    Ich hab grad erst gecheckt, dass der OpAmp ja als Non-Inverting-Schmitt-Trigger aufgebaut ist.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schmitt...chmitt-Trigger
    Man lernt nie aus, vor allem wenn man von der Analog-Seite keine rechte Peilung hat
    Der LM358 ist nur SMD, habe zum Glück noch LM324 hier liegen.. gleich mal aufs Steckbrett pflastern!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    HA!
    Habs grad mal angeklemmt und er spuckt zumindest schonmal freudig Daten aus!
    Was sagen mir eigentlich bDCF_Pause und bDCF_Impuls?
    Die ändern sich je nach Antennenausrichtung - kann man das zum justieren brauchen? Und was ist besser? große oder kleine Werte?

    Den synchronisieren tut sich das Teil immer noch nicht...
    PRINT TIME(DCF_sec) gibt nach einiger Zeit dann Werte wie
    45:85:<9
    aus und
    PRINT DATE(DCF_day)
    45.25.@5

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •