-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Widerstandswert am LCD

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    84

    Widerstandswert am LCD

    Anzeige

    Hi

    eine kurze Frage
    ich möchte ein LCD ansteuern, habe aber kein 10k-Potentiometer für die Vee Kontrastspannung (0V bis 5V) da. Nun wollte ich normale Widerstände nehmen.
    Welcher Widerstandswert würde für ein erkennen der Zeichen (guter Kontrast) an dem LCD sorgen?
    Mir ist klar, dass es von LCD zu LCD verschieden ist, aber wenn 2 leute ihre erfahrungen posten, kann ich den rest ja durch testen machen.
    danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Ineedhelp!

    Ich schließe immer den Pin (3) für Kontrastspannung mit der Masse (Gnd), was dem max. Kontrast entspricht.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622

    Re: Widerstandswert am LCD

    Hi,

    Zitat Zitat von Ineedhelp
    ...Welcher Widerstandswert würde für ein erkennen der Zeichen (guter Kontrast) an dem LCD sorgen?...danke
    habe gerade mal die Spannung am Poti bei bestem Kontrast gemessen. Das Poti liegt wie bei Dir zwischen 5V und GND (=ich verwende keine zusätzliche negative Spannung). Am Mittelabgriff, der zum LCDisplay (Pollin LCD-Modul HMC16223SG) führt, liegen 0,56V. Da der Stromfluss minimal ist, kommst Du sicher mit 560Ohm und 9,1kOhm gut hin.

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Laut der Messung von dem fhs, müsste eine Si-Diode (z.B. 1N414 in Durchflussrichtung vom Kontrastpin zur Masse ohne Widerstände die fast gleiche Spannung ergeben und die ca. 0,5 mA, die durch den Widerstandsteiler (bzw. Poti) fließen, ersparen.

    Wenn höhere Kontrastspannung erforderlich ist, können mehrere Dioden seriell geschaltet werden um die Spannung mit ca. 0,6V Schritten zu bekommen.

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    ich nehme einen Widerstand mit ca. 8,5kOhm

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    84
    danke an euch
    habe 2x 470ohm widerstände in reihe geschaltet und das funktioniert perfekt

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Ineedhelp!

    Natürlich zwischen Kontrastpin und Masse, da man keinen Spannungsteiler braucht.

    MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •