-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: DMX-512 Dimmer Schaltplan

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240

    DMX-512 Dimmer Schaltplan

    Anzeige

    Hallo Forum, bin seit 2 Nächten an der Schematic und
    dem Design für nen per DMX512 ansteuerbaren
    Dimmer. 4 Kanäle sollen belegt werden, optional
    noch n 5ter per spezalinstruktion zuschaltbar
    z.B. um Gobos einzuschalten oder Nebelmaschine etc.
    Bin nun mächtig übermüdet ... könnt Ihr evtl. mal
    drüberschauen ob das so hinkommen kann wie ichs
    designed hab?

    Noch zur Erklärung. es sind Bestückungsoptionen für
    2 Vershciedene Induktivitäten im Leistungsteil vorgesehen,
    natürlich wird nur eine bestückt.
    Ähnlich ists im Niederspannungsteil, die 5V für den µC
    will ich alternativ über 7805 oder LM2674 erzeugen, daher
    beide Bausteine im Schematic und die Footprints klaro auch
    im Design.

    Schematik: http://www.sauf-den-wein.de/Bilder/G.../schematic.PDF

    Die Leiterplatte oben

    Die Leiterplatte unten
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Auf den ersten Blick schaut das ja schon mal sehr gut aus.

    Ich würde mir aber die Wahl der Triacs noch mal überlegen.

    Ich würde da lieber BTA26 - 600 einsetzen weil mehr Leistung und das Kühlblech ist bei denen vom Substrat isoliert - soweit ich weiß und das dürfte die Montage erheblich vereinfachen.

    Der TRIAC ist bei Reichelt beziehbar.

    Ich hab mir auch schon BTA 40 - 600 beschafft, die Dinger sind echt geil, aber schwieriger zu kriegen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Bist du dir sicher, dass der kleine 56k-SMD-Widerstand an der Nulldurchgangserkennung das aushält? Leistung und Spannungsfestigkeit dürften wohl etwas überschritten werden...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    habs nochmal durchgerechnet, wird wohl eher auf 120KR rauslaufen
    für die Bestückung ... wird aber auch eng werden wegen der Leistung
    für n 0805 ... werd mal auf 2-mal 56KR 1206 umdesignen ...

    Danke auch für den Tip mit den Triacs ... ich geb zu, die hab ich
    mir abgekupfert vom Schaltungsteil her
    Bin bei 220V nicht so ganz sattelfest, daher greif ich in den
    Fällen gern auf "Onlineresourcen" zurück ... werd mir die mal
    anschauen und wenn besser eindesignen.

    Was haltet Ihr vom Isolationsabstand? ausreichend?
    Die Fläche im Leistungsteil hab ich auf PE gelegt, ok?
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Es gab mal einen Schaltplan zu einem 12 Kanal 3P Dimmerpack auf der Seite www.theaterzentrum.at - leider wurde die Rubrik Technik auf der Seite eingestellt.

    Der Entwickler benutze dabei 3 ATMEGA als Controller die jeweils ein Phase und 4 Kanäle bearbeiteten.

    Ich hab das Teil nachgebaut und es läuft nach ein paar Anlaufschwierigkeiten super.
    Bis 12x 1kW hab ich schon getestet.

    Bei den Widerständen hab ich - soweit ich das noch weiß 56k 2Watt Typen eingebaut, rechnerisch ergibt sich eine Verlustleistung von knapp 1W - kannst die Widerstände ja stehend einbauen, dann brauchen Sie nur unwesentlich mehr Platz auf der Platine als 2 SMD's.

    Die Sicherungen würde ich mittels isolierten Zentralloch Sicherungshaltern aussen am Gehäuse anbringen, dann braucht man zum tauschen nicht jedesmal das Gerät öffnen.

    Anbei noch ein paar Bildchen meies Dimmerpacks.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dimmerpack_004.jpg   dimmerpack_001.jpg  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    cooles Teil und extrem akkurat aufgebaut, Respekt!
    Nur vom Sinn her versteh ich nicht ganz warum 12
    Kanäle. Der Sinn von DMX ist doch ... so versteh ichs ...
    die Steuerung zu denzentralisieren und so muss ich
    ja dann doch immerhin mit 12 Leitungen an den
    Dimmer.
    In meinem Fall währen das dann mitunter 10 Meter
    Kabel mal 8, also doch 80m ... dann doch lieber
    10 Meter Bus und dort wieder n Dimmer
    Aber ist schon Geil Dein Ding.
    Wenn ich das Meine annähernd so hinbekomm
    bin ich mächtig glücklich.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Nur vom Sinn her versteh ich nicht ganz warum 12
    Kanäle. Der Sinn von DMX ist doch ... so versteh ichs ...
    die Steuerung zu denzentralisieren und so muss ich
    ja dann doch immerhin mit 12 Leitungen an den
    Dimmer.
    Wenn Du 2x4 verschiedebfarbige PAR Strahler und dazu noch 4 Fluter an einer Traverse verbaust ist das Teil voll ausgelastet.
    7..8 Kanäle von dem Teil haben wir bei den meisten unserer Aufbauten in Betrieb.
    In unserem derzeit laufenden Theaterstück (Freilicht ) hab ich 4 Blaue PAR Strahler 1 gelben, 2 Rote und 2 Fluter, also insgesamt 9 Kanäle belegt.

    Das schöne ist, das ich mit einem Drehstrom Anschluß ohne Adapter auskomme.

    Neben diesem haben wir auch noch industriell gefertigte 4Kanal Dimmerpacks und 1 Kanal ( 2kw ) Dimmerpacks im Einsatz.

    Bei den 4 Kanal und 1 Kanal Varianten lohnt sich der Eigenbau kaum, darum haben wir die Teile fertig zugekauft.

    Wenn Dir die selber Entwicklerei zu aufwändig ist jab ich noch ein paar Adressen für Dich:
    http://www.hoelscher-hi.de
    http://www.dmx4all.de/
    http://www.plischka.at/

    Die haben ihre Schaltungen super dokumentiert, da kann man sich die Eine oder Andere Anregung holen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    zu aufwändig ist mir das nicht, ich mach das gern
    mal in der Nacht n paar Leitungen routen
    und Platine layouten.
    Auch das Proggen macht mir Fun, wenns dann
    auch irgendwann fruchtet
    Nur manchmal hockt man halt schon deutlich
    zu lange an der Kiste und sieht den Wald vor lauter
    Bäumen nicht mehr ... dann werf ich den Krempel
    in n Forum und frage nett ob jemand mal drüber
    schauen kann ... meine Holde brauch ich damit
    nicht zu fragen, die versteht da nur böhmsche
    Dörfer von
    Ausserdem sind ja durchaus Teile des Schaltplans
    und auch der LP richtig, die andere User dann
    nach Forensuche für ihre Projekte verwenden können,
    so in etwa wie ich es ja auch mache und ihre Schaltungen
    eben danach zusammenstoppeln.
    So hat irgendwo jeder was davon, oder?

    Den 2674 kann ich übrigends sehr empfehlen. Zu beachten
    ist nur, die Diode möglichst nah an den LM dran zu
    platzieren, weil sonst auf der Eingangsspannung
    schnell größere Oberwellen entstehen. So habs ich
    jedenfalls vermessen in meinem Aufbau, bzw. in nem
    anderen Aufbau als dem hier gezeigten.
    Das Umplatzieren brachte da viel Abhilfe.
    Könnte aber auch an der Leitungsführung gehangen haben
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Himmelhilf, machst Du wohl SOFORT die Cu-Fläche im Leistungsteil weg!?
    Es gibt einschlägige Vorschriften und nebenbei auch noch die Realität, die Dir sagt: wo immer es irgendwo möglich ist, nie unter 3mm Abstand zwischen netzspannungsführenden Leiterbahnen. Zu anderen, getrennten Schaltungsteilen je nach Einsatzgebiet 8-10mm Kriechstrecke, Optos also entweder aufspreizen, gleich 10mm-RM kaufen oder darunter einen Schlitz in die LP fräsen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Die Fläche ist PE ... seh ich unproblematisch, aber danke für den Hinweis
    Bei den Optos und dem Trafo hab ich den "Graben" gezogen.
    Im schlimmsten Fall sollte der FI auslösen, oder?

    so besser?
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •