-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Asuro-Fußballteam

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    5

    Asuro-Fußballteam

    Anzeige

    Hallo leute,

    ich plane ein Fußballteam zusammenzustellen und frage mich nun, wie ich sie am besten untereinander kommunizieren lassen soll... Welche Möglichkeiten gibt es und welche würdet ihr mir empfehlen?

    Insofern es möglich ist, würde ich auch gerne noch den Ultraschallsensor vom Buch "Mehr Spaß mit Asuro" drauf bauen.

    Falls jmd. ne Idee hat, dann bitte einfach halten, denn ich habe gerade erst angefangen mit dem Hobbyelektroniker-Dasein. Bin eigentlich mehr n Programmierer.

    Danke im voraus, ich freue mich über jede Antwort!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Kommunikation klappt vermutlich am besten per Bluetooth - schau dir dafür die Rayson Module an (btm-112 usw. kosten gute 10,- Eur, bspw. bei tme.pl ).

    Aber bevor du dir 11 Asuros kaufst, würde ich erst mal mit einem (oder zwei) rumprobieren, ob du mit denen überhaupt ans Ziel kommst

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    5
    Na zum glück sind es ja nur 5 pro team beim Robofußball =) und einen hab ich schon hier fertig zusammengebaut. Der funzt soweit auch ganz gut.

    An Bluetooth hatte ich auch schon gedacht, nur frage ich mich ob das so leicht anzubringen ist an den Asuro und ob dann auch noch Platz für nen Ultraschallsensor ist. Mir ist es eher wichtig, dass ich den Roboter möglichst einfach und schnell zusammengebaut hab, damit ich mich schnellstmöglich ans programmieren machen kann.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Für meine Diplomarbeit habe ich einfach die IR-Bauteile ausgelötet und gegen Buchsenleisten getauscht (das kann man ja auch direkt beim Zusammenbau machen). Dann kannst du die UART-Schnittstelle des Mikrocontrollers für eigene Sachen verwenden (in dem Fall Bluetooth) und zum flash usw. die IR-Bauteile einfach aufstecken.

    Sieht dann so aus:


    edit: Hier findest du alles, was du für das Bluetooth-Modul wissen musst:
    http://www.mikrocontroller.net/topic/81759
    Und hier ein schickes Bild, bei dem man sehen kann, wie handlich das ganze Teil ist (die blaue Platine in der Mitte):
    http://www.mikrocontroller.net/attac...btm-112_em.jpg
    Ich denke, man könnte das Modul auch problemlos unter den ASURO montieren, so dass genug Platz für eine Ultraschallerweiterung da ist.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    5
    Nur um sicher zugehen... Buchsenleiste = Sockets wie bei den ICs hoffe ich mal?^^
    Und UART sagt mir auch nicht viel (bin wie gesagt n Anfänger), aber ich denke ma das erklärt sich im Datenblatt vom btm-112 und wenn nicht meld ich mich nochma.

    Also ich werd mir die Teile ma bestellen und wenns nicht klappt melde ich mich nochmal.
    Vielen Dank für die Hilfe!
    mfg Gummibaer

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Hallo trapperjohn,

    Zitat Zitat von trapperjohn
    Für meine Diplomarbeit habe ich einfach die IR-Bauteile ausgelötet und gegen Buchsenleisten getauscht ...
    ... und wer hat den Fototransistor T9 so weit zur Seite geschoben ? Worum gings denn in der Diplomarbeit?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.02.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    38
    Beiträge
    119
    Der steckt in diesen WireWrap-Buchsenleisten und dürfte noch ziemlich lange Beinchen haben
    Diplomarbeit siehe hier:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=40739
    4 Wochen noch ...

    @Gummibaer: Der UART (bzw. USART) ist der Teil des Mikrocontrollers, der für die serielle Kommunikation zuständig ist. Die Bluetooth-Module haben auch eine serielle Anbindung, dadurch sind sie recht einfach zu benutzen.

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    alternative wären die RFM12 von hopeRF. die gibts im moment bei pollin für 7,95 wenn ich mich nicht irre, und sind mit dem SPI-bis ansprechbar.
    kleinschreibung ist cool!

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    5
    Na jetz hab ich mir auch schon die btm-112 bestellt... is ja egal die kosten auch nur 5 Euro mehr und die kann ich schon verkraften aber trotzdem danke

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    131
    mein vorschlag wärs, wenn du mit neer bildbearbeitung das realisieren würdest, und die kommunikation, vom computer zum asuro mit bluetooth oder infrarot.

    wie willst du das denn mit dem algorhytmus realisieren?
    MfG
    Hans

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •